Aktuelles

Zwei MV-geförderte Filme für Grimme-Preis nominiert

Das Grimme-Institut gibt die Nominierungen zum 53. Grimme-Preis 2017 bekannt – aus Mecklenburg-Vorpommern, gefördert von der Filmförderung des Landes, sind dabei

in der Kategorie INFORMATION & KULTUR:

ALS WIR DIE ZUKUNFT WAREN

7 Geschichten aus einem verschwundenen Land

(RBB, MDR)

in der Kategorie FICTION Spezial:

ALKI, ALKI

(ZDF)

"Die Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern ist weiter auf Erfolgskurs. Beide Filme wurden mit einer Produktionsförderung unterstützt. Es zeugt von sehr guter Qualität der hierzulande geförderten Filme, wenn gleich zwei Titel es schaffen, aus den 1.000 Einreichungen von Grimme-Gremien ausgewählt zu werden. Bundesweite Aufmerksamkeit im Kino, wie im Fernsehen ist uns gewiß", freut sich Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern.

Ausführliche Informationen ansehen

"Preis der deutschen Filmkritik" 2016:                           zwei MV-geförderte Dokumentarfilme nominiert

Nominiert in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm": LANDSTÜCK von Volker Koepp und PARCHIM INTERNATIONAL von Stefan Eberlein und Manuel Fenn

Die insgesamt 46 Nominierungen verteilen sich auf 27 deutsche Filme in 12 Kategorien. Die Filme waren im vorhergehenden Kalenderjahr in den Kinos zu sehen. Der "Preis der deutschen Filmkritik" wird seit mehr als 60 Jahren verliehen und ist der einzige deutsche Filmpreis, der ausschließlich von Kritikern vergeben wird. Er richtet sich weder nach wirtschaftlichen, regionalen noch politischen Kriterien, sondern ausschließlich nach künstlerischen. Der Verband der deutschen Filmkritik wird die Preise im Rahmen der Berlinale am Montag, den 13. Februar 2017, in Anwesenheit der Nominierten verleihen.

Ganze Meldung ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Neue NACHRICHTEN Filmbüro MV erschienen

Die neue Ausgabe unseres Online-Newsletter NACHRICHTEN Filmbüro MV (2017-01) ist erschienen und kann HIER heruntergeladen werden. Bestellt werden kann der Newsletter über info[at]filmbuero-mv.de.

Kalender zu den Filmfestivals in MV 2017 erschienen

Der neue Kalender der Filmfestivals in MV ist soeben erschienen! Er wird durch das Filmbüro MV herausgegeben und ist in Kürze gedrucktan vielen Stellen im Land verfügbar, online ab sofort hier:

Aktuelle Meldung aus film in mv

Nächster Einreichtermin Kulturelle Filmförderung

Der nächste Einreichtermin für Kulturelle Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist am

                              5. Februar 2017

Es gilt das Datum des Poststempels!

Weitere Informationen und die Antragsunterlagen unter:

Bitte reichen Sie die Drehbücher zu den Anträgen immer doppelseitig kopiert ein.

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Foto des Monats Januar 2017

"'Rad ab' oder 'Evergreen'" von  Birgit Hame

Zoom

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Volkstümliche Tänze in MV

Sicherung und Recherche zu historischem audiovisuellen Material

Eine Kooperation von Landesfilmarchiv MV und Heimatverband MV

Aktuell arbeitet das Landesfilmarchiv im Filmbüro MV in Kooperation mit dem Heimatverband MV an dem Projekt "Sicherung und Recherche zu historischem audiovisuellen Material von volkstümlichen Tänzen in MV". Die ersten Ergebnisse der Recherche- und Archivarbeiten ergaben, daß es nur vereinzelt Filmeaufnahmen zum Thema Volkstänzen in MV gibt, u. a. Privataufnahmen und Berichte von Dorfveranstaltungen.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus landesfilmarchiv

PROJEKT A jetzt auch auf DVD erhältlich

PROJEKT A – Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

Ein Film von Moritz Springer und Marcel Seehuber – gefördert durch die Kulturelle Filmförderung MV

Die DVD des Films mit Untertiteln in Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch und einem 40-seitigen Booklet mit Interviews, Musik von Juanito Piquete und Tsiritsantsoules, Deleted Scenes und dem Kino-Trailer, ist am 23.12.2016 beim Label good!movies film erschienen und kann dort direkt bestellt werden, zum Preis von 16,90 €.

Der Film taucht in die vielschichtige Welt der Anarchisten ein und bricht mit den gängigen Klischees über Steinewerfer und Chaoten. Er eröffnet den Blick auf eine Bewegung, die das Unmögliche fordert, an den Grundfesten unserer Gesellschaft rüttelt und gerade deshalb das Augenmerk auf zentrale ungelöste Fragen unserer Zeit lenkt.

D 2015, Dokumentarfilm, FSK 12, 85 min

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

FÜNF STERNE von Annekatrin Hendel bei Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2017

Vorauswahl für Deutschen Filmpreis abgeschlossen – durch die Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern geförderter Film in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2017

Das neue Jahr beginnt höchst spannend, denn der durch die Kulturelle Filmförderung MV mit einer Produktionsförderung unterstützte Dokumentarfilm FÜNF STERNE von Grimme-Preisträgerin Annekatrin Hendel ist ebenfalls im LOLA-Rennen. Erneut erhält die Filmförderung des Landes bundesweite Aufmerksamkeit auf der ganz großen Filmbühne, ein schöner audiovisueller Botschafter für das Land Mecklenburg-Vorpommern!

Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung MV: "Wir freuen uns sehr, daß Annekatrin Hendel, nach den großen Erfolgen mit VATERLANDSVERRÄTER und ANDERSON, erneut durch Mecklenburg-Vorpommern gefördert wurde. Der Film ist in Ahrenshoop (Mecklenburg-Vorpommern) entstanden und die Dreharbeiten wurden durch das dortige 5-Sterne-Hotel THE GRAND unterstützt."

Ausführliche Meldung ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Letzter Aufruf! Einreichungen zum 14. FiSH 2017

Der deutschlandweite Kurzfilmwettbewerb JUNGER FILM geht vom 11. bis 14. Mai 2017 in die 14. Runde! Seit 2004 präsentiert das FiSH Filmfestival die besten Kurzfilme von Nachwuchstalenten unter 27 Jahren dem Publikum und einer Expertenjury. Neben dem StadtHafen-Flair macht besonders die kommunikative Atmosphäre zwischen Filmemachern, Fachjury und Publikum das FiSH zu etwas ganz Besonderem! Für alle Interessierten gibt es die Informationen zum Wettbewerb sowie das Einreichformular auf der aufgeführten Website:

www.fish-festival.de/einreichung/junger-film

Einsendeschluß ist am 22.1.2017

Die Preise auf dem FiSH:

  • Film des Jahres – dotiert mit 9.000 €
  • BDFA Gold-, Silber und Bronzemedaillen – Gold dotiert mit je 1.000 €
  • Publikumspreis – dotiert mit 777 € plus Publikumsspenden
  • Sputnik – dotiert mit 500 € und Karten für das Fusion Festival
  • außerdem – DAFF-Delegationen und up-and-coming Nominierungen

Aktuelle Meldung aus film in mv

Filmbüro MV ab 5. Januar wieder geöffnet

Ab Donnerstag, den 5. Januar 2017 ist das Filmbüro wieder geöffnet, die Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV öffnet ihre Türen und Kurse wieder am Montag, den 9. Januar 2017, das Landesfilmarchiv ist wieder ab Freitag, den 6. Januar 2017 zu erreichen.

Tschüss und auf Wiedersehen im Neuen Jahr!

Ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr geht zu Ende und wir hier in Wismar verabschieden uns in die Weihnachtsferien. Wir  möchten uns herzlich für die vertrauensvolle und schöne Zusammenarbeit, das gute Miteinander und die Treue bedanken. Das gesamte Team im Filmbüro und der Vorstand des Mecklenburg-Vorpommern Film e. V. wünschen Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest, Zeit zur Entspannung und Besinnung. Wir freuen uns auf ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr mit Ihnen und auf viele spannende Projekte im neuen Jahr!

Ab Donnerstag, den 5. Januar 2017 ist das Filmbüro wieder geöffnet, die Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV öffnet ihre Türen und Kurse wieder am Montag, den 9. Januar 2017, das Landesfilmarchiv ist wieder ab Freitag, den 6. Januar 2017 zu erreichen.

Kurzfilmtag in Wismar: Tolle Filme in besonderem Ambiente

Die Wasserkunst in Wismar

Ein erfolgreicher Tag für den bundesweiten Kurzfilmtag am 21. Dezember 2016: Zu der Veranstaltung des Filmbüro MV in der Wasserkunst in Wismar kamen insgesamt 170 Besucher, um ein buntes Kurzfilmprogramm anzuschauen.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Bundesweiter Kurzfilmtag in Wismarer Wasserkunst

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 15-17:30 Uhr, Wismar, Marktplatz

Am 21. Dezember 2016 ist es soweit: Bundesweit findet die größte Kurzfilmfeier des Jahres statt – der Kurzfilmtag. Und auch in Wismar wird es ganz zentral während des Weihnachtsmarkts in der Wasserkunst am Marktplatz eine Filmveranstaltung von 15-17:30 Uhr im Rahmen des Kurzfilmtags geben – ein Event für die ganze Familie mit einem buntem Filmprogramm und Gesprächen mit den Filmemachern!

Die Wismarer Wasserkunst von 1602

Gezeigt werden viele Filme, die von Kindern und Jugendlichen in der Medienwerkstatt Wismar selbst gedreht worden sind. Wir freuen uns an diesem Tag auf viele Gäste, die ihren Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder einen Ausflug zum letzten Schultag mit einem tollen Kurzfilmprogramm an einem ganz besonderen Ort verbinden wollen.

Der Eintritt ist für alle kostenfrei.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Weitere Übernahme aus dem Amateurfilmstudio der Volksmarine Rostock

Die wohl letzte Übernahme im 20. Jahr des Bestehens des Landesfilmarchivs: Am 16. Dezember 2016 holte unser Archivar noch 48 (!) Filmdosen aus Rostock, die uns vom früheren Leiter des Amateurfilmstudios der Volksmarine angeboten worden waren. Dreizehn dieser Rollen beinhalten fertiggestellte und meist vertonte Schwarz-Weiß- oder auch Farbfilme zu unterschiedlichen die Volksmarine berührenden Themen. Bei den anderen Rollen handelt es sich um Vorarbeiten, Arbeitskopien, Zusammenschnitte und Beiträge zu filmischen Veröffentlichungen anderer Studios.

Nun sicher gelagert in Wismar: 48 Filmdosen mit noch zu erschließendem Inhalt

Der Neuzugang wird zu Beginn des kommenden Jahres gesichtet, erschlossen und in den bereits bei uns bestehenden Bestand  "Amateurfilmstudio der Volksmarine Rostock" mit den Signaturen ab Nr. 2366 eingearbeitet.

Aktuelle Meldung aus landesfilmarchiv

Volles Haus zur 8. Kinderfilmnacht

Am 2. Dezember 2016 war zur bereits achten Kinderfilmnacht im Filmbüro MV wieder eine Menge los!

Viele junge Besucher tummelten sich eingemurmelt in Decken und Kissen im Kinosaal und genossen ein buntes Filmprogramm. Besonders aufregend waren vor allem die tollen Filmpremieren der Teilnehmer von KidsFilm – Kinder ins Kino, einem Projekt der AG Kino, und von "Movie in the box", einem Projekt von Movies in Motion – mit Film bewegen des Bundesverbandes Jugend und Film e. V.

Ausführliche Informationen ansehen

Medienwerkstatt Wismar:                                              Foto des Monats Dezember 2016

"Traumlandschaft" von  Emely Farnow

Zoom

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

CHIKA beim 39. Clermont-Ferrand Kurzfilmfestival

Von der Kulturellen Filmförderung des Landes geförderter Puppentrickfilm läuft beim wichtigsten Kurzfilmfestival der Welt

Ein weiterer großer Erfolg für die Filmförderung des Landes. Der triumphale Zug durch die Internationale Festivallandschaft  des Puppentrickfilms CHIKA, DIE HÜNDIN IM GHETTO von Sandra Schießl, nach dem Buch von Batsheva Dagan und produziert von TRIKK17, setzt sich fort – die nächste Station ist das renommierte Clermont-Ferrand International Short Film Festival in Frankreich.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

3. Platz beim bundesweiten Wettbewerb SchoolsON an ein Team der Medienwerkstatt Wismar

Herzlichen Glückwunsch an das Team unseres Films DIE ALL APP! Der Film gewinnt den 3. Platz beim bundesweiten Wettbewerb SchoolsON, der von der ProSiebenSat.1 Gruppe ausgeschrieben wird. Wir freuen uns sehr!

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

8. Kinderfilmnacht Wismar

Am Freitag (2.12.2016) werden im Kino im Filmbüro  die kleineren Gäste zur KINDERFILMNACHT erwartet. Diese Nacht beginnt um 16 Uhr mit Eintritt der Dunkelheit. Viele Aktivitäten für die Gäste dieser Nacht sind vorbereitet. Es wird ein Überraschungsfilm gezeigt.

Ausführliche Informationen ansehen

RABBI WOLFF – Ein Gentleman vor dem Herrn

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 18 Uhr

In Kooperation mit der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Wismar St. Nikolai

In Anwesenheit von Manuela Koska und William Wolff

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus kino/ veranstaltungen

Medienwerkstatt Wismar: Ausstellung "Verlorene Gebäude" im Stadtarchiv wird eröffnet

Montag, 5. Dezember 2016, 19 Uhr, Stadtarchiv Wismar

Die Bilder der Ausstellung "Verlorene Gebäude" entstand im Fotokurs der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV, unter der Leitung von Nicole Hollatz.

Einmal in der Woche treffen sich die ambitionierten Hobbyfotografen mit ihrer Kursleiterin Nicole Hollatz im Filmbüro. Mittlerweile fotografieren sie so gut wie echte Profis und sind daher immer auf der Suche nach besonderen Motiven und neuen Herausforderungen. In den letzten Monaten waren sie in verlassenen Gebäuden in Wismar unterwegs und haben diese magischen Ort mit der Kamera eingefangen.

Wir gratulieren herzlich allen beteiligten Fotokünstlern und wünschen viel Erfolg. Wir bedanken uns für die schöne Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Wismar und dem Archivverein.

Der Eintritt kostet 3 € zugunsten des Archivvereins.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

GrenzenLos beim Jugendgeschichtstag in Schwerin

Am 18.11.2016 fand im Schweriner Rittersaal der Jugendgeschichtstag 2016 statt. Die Medienwerkstatt Wismar war mit dem Projekt GrenzenLos mittendrin!

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Das Frauenhaus Wismar lädt zum Filmabend ein

Mittwoch, 30. November 2016, 17 Uhr, Kino im Filmbüro, Wismar

Das AWO Frauenschutzhaus Wismar lädt im Rahmen der Aktionstage gegen geschlechterbezogene Gewalt im Landkreis Nordwestmecklenburg unter dem Motto "Orange the world"  am 30.11.2016 um 17 Uhr interessierte Bürgerinnen und Bürger in das Filmbüro MV (Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53) zur Vorführung des Films  KEHRTWENDE ein.  Der Film zeigt, wie häusliche Gewalt in einer scheinbar normalen Familie zunehmend den Familienalltag bestimmt und welche Auswirkungen Gewalt auf alle Familienmitglieder, insbesondere die Kinder, hat.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus kino/ veranstaltungen

8. Kinderfilmnacht 2016

Freitag, 2. Dezember 2016, 16-22 Uhr, Kino im Filmbüro, Wismar

Nicht nur das Kino zum Kuscheln, auch viele Aktivitäten und der Weihnachtsmann sollen Freude in die dunkle Jahreszeit bringen.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus kino/ veranstaltungen

Countdown läuft – Letzte Vorbereitungen für den Jugendgeschichtstag

Der Film GrenzenLos ist fast fertig. In dieser Woche (14.-17.11.2016) wurde noch historisches Filmmaterial im Landesfilmarchiv Mecklenburg-Vorpommern gesichtet.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Mecklenburg-Vorpommern vergibt über seine Filmförderung 118.000 €

Die Auswahlkommission der Kulturellen Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern hat unter dem Vorsitz von Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung, in ihrer zweiten Sitzung des Jahres (14.11.2016) Empfehlungen für fünf Filmproduktionen, fünf Stoff- und Projektentwicklungen und zwei Anträge auf Abspiel und Präsentation ausgesprochen, zu einem gesamten Fördervolumen von 118.000 €.

Darunter befindet sich der Dokumentarfilm NIEKLITZ 3.0 – Ein Zukunftsmodell von Martin Rohrbeck über die Entwicklungen in Nieklitz im 18h großen Park des ehemaligen Zukunftszentrums in Mecklenburg. Der Film begleitet ein spannendes Modell für eine zukunftsfähige Welt in Kleinformat. In TO B OR TO B FLAT portraitieren Viola Rusche und Hauke Harder den belgischen Komponisten Boudewijn Bucknix, ein Postmoderner, dessen Musik sich der Vereinnahmung entzieht. Nach Alvin Lucier, Ernstalbrecht Stiebler und Jo Kondo ist es der vierte Teil ihrer außergewöhnlichen Komponisten-Portraits. In seinem sehr erfolgreichen, ebenfalls in MV geförderten Kurzfilm ZUGPERLEN begleitete Gregor Eppinger polnische Putzfrauen, die den Lebensunterhalt ihrer Familien als Putzfrauen in Berlin verdienen. Nun dürfen wir uns erneut auf die wunderbaren Protagonistinnen freuen. In der deutsch-polnischen Koproduktion Traumwischerei erhalten wir die Gelegenheit tiefer in diese unbekannte Welt des Putzens einzutauchen.

Die geförderten Stoff- und Projektentwicklungen zeigen eine große Vielfalt an Themen und Genres. Neben dem Animationsfilmprojekt CAT LAKE CITY wird der Kinderfilm Wie man ein Monster fängt der Rostocker Mark und Effi Sternkiker, der auf einem Original-Kinderstoff basiert, gefördert. Karsten Kranzusch wird am Spielfilm-Drehbuch TOLLWUT arbeiten, unterstützt im Prozess wird er dabei von der Rostocker Produktionsfirma RABAUKE und dem erfahrenen Filmproduzenten Jost Hering. Gundula Fasold wird in Vor dem Vergessen zum traditionellen Volkstanz und der Niederdeutschen Sprache in Mecklenburg-Vorpommern recherchieren und tief in diese Welt eintauchen, um im nächsten Jahr mit der Greifswalder Produktionsfirma Hoferichter&Jacobs den Dokumentarfilm zu produzieren.

Unterstützt wird auch die Herausbringung der DVD des Dokumentarfilms Als wir die Zukunft waren. Sieben Regisseure, die schon seit dem Studium in Babelsberg miteinander befreundet sind, blicken auf ihre Kindheit in der DDR in den 50- und 60er Jahren  zurück. Freuen können wir uns auch auf eine Filmtournee mit ausgewählten Filmen, die das Land gefördert hat. Der Landesverband Filmkommunikation wird sie in den Kulturellen Kinos und Filmclubs des Landes gemeinsam mit der Filmförderung präsentieren.

"Die Auswahlkommission hat erneut sehr gute Entscheidungen getroffen. Die Filme werden im Wesentlichen in Mecklenburg-Vorpommern realisiert, oder sind bereits hier entstanden und die Stoffentwicklungen basieren auf Geschichten und Ereignissen direkt aus oder über unser Bundesland. Sehr schön ist, daß auch TOLLWUT, ein Spielfilmprojekt aus Rostock, beim Drehbuch unterstützt wird. Ich freue mich darauf, den Autor und die jungen Rostocker Produzenten von RABAUKE begleiten zu können. Vielversprechend ist auch das Experiment auf dem Gelände des ehemaligen und leider gescheiterten Zukunftszentrums in Nieklitz im Landkreis Nordwestmecklenburg. Das sind weiterhin gute Signale für die Filmbranche in unserem Bundesland, sind doch viele Drehtage hier im Land vorgesehen und die Drehorte können so weit über das Land hinaus eindrucksvoll ins Licht gesetzt werden", freut sich Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung des Landes.

"Darüber hinaus können sich in einer weiteren Maßnahme zur Nachwuchsförderung zwei Preisgewinner über ihr Preisgeld in Höhe von je 5.000 € freuen, das sie mit dem jeweiligen Film des Jahres beim Wettbewerb des JUNGEN FILMS beim FiSH – Festival im StadtHafen Rostock gewonnen haben", so Matthiesen.

Herzlichen Glückwunsch von der Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern und viel Glück und Erfolg!

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

polenmARkT – Festival der polnischen Kultur

17. bis 26. November 2016, Greifswald

Der polenmARkT 2016 bietet ein facettenreiches Angebot an kulturellen Veranstaltungen auf höchstem Niveau.

Aktuelle Meldung aus film in mv

Sitzung vom 14. November 2016

Die Auswahlkommission der Kulturellen Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern tagte am 14. November 2016 in Wismar und gab in ihrer zweiten Fördersitzung in diesem Jahr Empfehlungen in den Bereichen Produktion, Stoff- und Projektentwicklung und Verleih, Vertrieb, Abspiel ab. Die Zustimmung erfolgt vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel des Landes und der Zustimmung durch die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Medienwerkstatt Wismar: Zweiter Drehtag beim Grenzhus in Schlagsdorf

GrenzenLos: Projekttag mit der Klasse 9a von der Regionalen Schule aus Klütz. Hier entstanden tolle Filmaufnahmen und Gedanken zum Thema Grenze.

Ausführliche Meldung ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

25. dokumentART – Europäisches Dokumentarfilmfestival

11. bis 15. November 2016, Neubrandenburg

Auf der 25. dokumentART werden in diesem Jahr 86 Filme gezeigt. Herzstück des Festivals ist der europäische Wettbewerb, in dem Filme mit einer maximalen Länge von 60 Min. um mehrere Preise konkurrieren.

Aktuelle Meldung aus film in mv

Filmförderung MV: "Beste Regie Dokumentarfilm" für Stefan Eberlein für PARCHIM INTERNATIONAL

Durch die Filmförderung MV in MV gedreht: PARCHIM INTERNATIONAL über den chinesischen Investor Jonathan Pang und sein Flughafenprojekt in der westmecklenburgischen Provinz ist weiter auf Erfolgskurs! Nach der Auszeichnung als Bester Dokumentarfilm beim Achtung Berlin Filmfestival und beim FILMKUNSTFEST M-V in Schwerin, dem Publikumspreis des BR Filmmagazins kinokino beim 31. DOK.fest München, hat Regisseur Stefan Eberlein nun einen weiteren deutschen Spitzenpreis gewonnen.

MV-Filmpremiere im Mai 2016 im Schweriner Capitol: Jonathan Pang (Mitte) sowie  Manuel Fenn, Sabine Matthiesen (Filmförderung MV), Eric Fiedler (NDR), Werner Knan, Kathrin Lemme, Stefan Eberlein  (v. l. n. r.)

Der Deutsche Regiepreis Metropolis ist nicht nur in den Augen der Prämierten eine ganz besondere Auszeichnung, denn die Preisträger werden von denjenigen bestimmt, die ihre Arbeit am besten einzuschätzen und zu würdigen wissen, den Kollegen aus dem Bundesverband Regie mit mehr als 800 Mitgliedern.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Filmförderung MV: CHIKA weltweit auf Festivaltour – mit gleich drei Auszeichnungen in den USA!

Ausdauer und Förderung haben sich gelohnt! Nicht nur, daß CHIKA, DIE HÜNDIN IM GHETTO weltweit zu Filmfestivals eingeladen wird – so nach Chicago, Dallas (USA) und Jaipur in Indien – die Jurys und das Publikum feiern den Film!

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern: CHIKA bei den 58. Nordischen Filmtagen 2016

Sonntag, 6. November 2016, 10:15 Uhr, CineStar, Saal 1, Lübeck

CHIKA, DIE HÜNDIN IM GHETTO läuft in der Sektion KINDER- UND JUGENDFILME bei der diesjährigen und 58. Auflage der renommierten Nordischen Filmtage Lübeck – eine weitere große Auszeichnung für diesen in Mecklenburg-Vorpommern geförderten Film!

Ausführliche Informationen zur geförderten Produktion ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Foto des Monats November 2016

"Kruse-Speicher" von  Klaus Kaufhold-Belwe

Zoom

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Gemeinsame Filmpräsentation der Nordischen Filmtage und des MV Film e. V.

Freitag, 4. November 2016, 13:15 Uhr, CineStar, Saal 7, Lübeck

Die Nordischen Filmtage präsentieren in der Sektion Filmforum, die seit 1988 einen Blick auf das filmische Schaffen in Norddeutschland wirft, ein besonderes Gastspiel aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Vorführung findet in Kooperation mit dem Mecklenburg-Vorpommern Film e. V. statt, in Anwesenheit von Mitgliedern des Filmteams sowie von Doris Bandhold, Kuratorin der Sektion und Sabine Matthiesen, Geschäftsführerin des MV Film e. V./ Filmbüro MV und Leiterin der Filmförderung in MV.

VOM WIR ZUM ICH

Oktober 1987 – Das Dokumentarfilm-Kollektiv Amber aus Newcastle ist das einzige britische Filmteam, das jemals in der DDR drehen darf. Sie filmen Arbeiter der Fischereiproduktionsgenosenschaft in Warnemünde und eine Kranführerinnen-Brigade der Warnowwerft. 2014 kehren die Filmemacher nach mehr als 25 Jahren in ein völlig verändertes Rostock zurück.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

Vom Land geförderte Filme auf der großen Leinwand in Rostock, Schwerin und Wismar zu sehen!

RABBI WOLFF – Ein Gentleman vor dem Herrn

Samstag, 5. November 2016 um 17 Uhr, LiWu-Metropol, Rostock

Der Dokumentarfilm über unseren langjährigen, ehemaligen Landesrabbiner William Wolff wird im Rahmen der 1. Jüdischen Kulturtage Rostock präsentiert. Der Film ist erstmals mit russischen Untertiteln zu sehen, William Wolff und die Regisseurin Britta Wauer sind zu Gast.

Ausführliche Informationen zur geförderten Produktion ansehen

 

UTBÜXEN KANN KEENEEN – Weglaufen kann keiner

Donnerstag, 17. November 2016 um 19:30 Uhr, Kino unterm Dach, Schwerin

Der plattdeutsche Dokumentarfilm über Sitten und Gebräuche im Umgang mit dem Tod und den Toten, altes Handwerk, den Wandel in der Trauerkultur, die norddeutsche Landschaft und vor allem um die Menschen, ihr Leben und ihre Sprache. Gedreht wurde u. a. bei Tischlermeister Heini Warnk in Woosmer. Die beiden Regisseurinnen Gisela Tuchtenhagen und Margot Neubert-Maric werden anwesend sein. Der Film ist auf plattdeutsch mit hochdeutschen Untertiteln.

Ausführliche Informationen zur geförderten Produktion ansehen

 

RABBI WOLFF – Ein Gentleman vor dem Herrn

Donnerstag, 1. Dezember 2016 um 18 Uhr, Kino im Filmbüro, Wismar

Der Dokumentarfilm über unseren langjährigen, ehemaligen Landesrabbiner William Wolff. In Anwesenheit von William Wolff, der Fotografin Manuela Koska und Regisseurin Britta Wauer. In Kooperation zwischen dem Filmbüro MV und  der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Wismar.

Ausführliche Informationen zur geförderten Produktion ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Filmfestivals unserer Nachbarn:                                    58. Nordische Filmtage Lübeck

Donnerstag, 2. bis Sonntag, 6. November 2016, Lübeck

Die 58. Nordischen Filmtage Lübeck starten heute (2. Oktober 2016) mit insgesamt 185 Filmen, so umfangreich wie nie zuvor. Das Festival ist in Deutschland und Europa die größte Werkschau aktuellen Filmschaffens aus den nordischen Ländern sowie dem Baltikum und Filmen aus Norddeutschland außerhalb Skandinaviens.

Besuchen Sie dieses herausragende Festival im Norden – es lohnt sich immer!

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes

Ausstellung des Landesfilmarchivs in der Stadtbibliothek Wismar

Noch bis Jahresende zeigt das Landesfilmarchiv anläßlich des UNESCO-Welttages in der Stadtbibliothek Wismar diese Ausstellung unterschiedlicher Trägermaterialien von bewegten Bildern.

Ausführliche Information ansehen

Aktuelle Meldung aus landesfilmarchiv

12. Darßer NaturfilmFestival: Junge Filmteams präsentierten ihre Filme


Die Premieren der Kurzdoku "Darß zeig ich dir" und des Umweltkrimis "Juniorranger in Aktion" wurden in der Arche Natura auf dem Darß gefeiert. Die Filme sind im Rahmen des  Jugend-NaturfilmCamp 2016 auf dem Darß entstanden.

Ausführliche Meldung ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

27. Oktober: Welttag des audiovisuellen Erbes

Ausstellung des Landesfilmarchivs in der Stadtbibliothek Wismar

Weltweit wird der 27. Oktober als Tag des audiovisuellen Erbes gefeiert. Er erinnert an die "Empfehlung zum Schutz und zur Erhaltung bewegter Bilder", die die UNESCO am 27. Oktober 1980 verabschiedet hat. Mit diesem Tag soll das audiovisuelle Kulturerbe stärker in das öffentliche Bewußtsein gebracht und auf die Notwendigkeit seines Schutzes hingewiesen werden

Ausführliche Information ansehen

Aktuelle Meldung aus landesfilmarchiv

MADAME MARGUERITE ODER DIE KUNST DER SCHIEFEN TÖNE

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19:30 Uhr

In Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Wismar

Frankreich in den goldenen 20er Jahren – Schein und Sein:  Die gut betuchte Operndiva mit einem Hang zu exzentrischen Outfits lebt in einer Scheinwelt und in Wahrheit trifft sie nicht einen Ton, ihre Vertrauten sagen es ihr jedoch nicht. Ein sehr sehenswerter, vielschichtiger Film.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus kino/ veranstaltungen

Filmfestivals in MV – 7. Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR!

Donnerstag, 13. bis Sonntag, 16. Oktober 2016, Neustrelitz

Das Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR! rückt die Natur in den Fokus eines Kinowochenendes. Zum Festival gehören Exkursionen in den Müritz-Nationalpark genauso zum Programm wie eine Ausstellung und ein Ausflug in die Regionale Küche.

Aktuelle Meldung aus film in mv

Vom Land geförderter Film LANDSTÜCK läuft in Griebenow

Donnerstag, 13. Oktober 2016, Barockschloß Griebenow

Uckermark heute: einzigartiges Naturgebiet, Stellvertreter des demografischen Wandels, Kampfzone zwischen Monokultur und Bio-Landwirtschaft. Regisseur Volker Koepp (71) zeigt die Menschen in der Landschaft, in der sie leben.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.kultur-mv.de

Ausführliche Informationen zum Film unter Geförderte Projekte

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Vom Land geförderter Film für den Deutschen Regiepreis METROPOLIS nominiert!

Stefan Eberlein im Rennen mit PARCHIM INTERNATIONAL

PARCHIM INTERNATIONAL über den chinesischen Investor Jonathan Pang und sein Flughafenprojekt in der westmecklenburgischen Provinz weiter auf Erfolgskurs!

Nach der Auszeichnung als Bester Dokumentarfilm beim "Achtung Berlin Filmfestival" und beim filmkunstfest M-V, dem Publikumspreis des BR Filmmagazins kinokino beim 31. DOK.fest München, ist der Regisseur Stefan Eberlein für einen weiteren deutschen Spitzenpreis nominiert. Der Deutsche Regiepreis wird durch den Bundesverband Regie mit mehr als 800 Mitgliedern vergeben, um die Qualität der Werke seiner Mitglieder zu würdigen.

MV-Filmpremiere im Schweriner Capitol: Jonathan Pang (Mitte) sowie Manuel Fenn, Sabine Matthiesen, Eric Fiedler (NDR), Werner Knan, Kathrin Lemme, Stefan Eberlein  (v.l.n.r.) – Foto: Filmbüro MV

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung
 

Ältere Meldungen ansehen