Geförderte Projekte

WELT UNTER

Regie: Lena Amtsberg, Paul Raatz, Benjamin Hujawa, Arno Sudermann

Spielfilm, D 2019, 80 min

Produktionsförderung

Förderempfehlung: 1. Sitzung 2018/ 12.000€     

Drehbuch: Lena Amtsberg, Paul Raatz, Benjamin Hujawa, Arno Sudermann, Max Gleschinski, Kamera: Lukas Ortel, Julius Holtz, Jean-Pierre Meyer-Gehrke, Janine Pätzold, Szenografie: Julia Wissing, Kostüm: Katja Pilgrim, Maskenbild: Anne Marie Müller, Ornella Breznev, Ameli Ziegler, Johanna Albrecht, Beleuchter: David Schultes, Tina Neumann, Max Gleschinski, Jan Delph, Set-Ton: Sören Schwichtenberg, Baldur Strauss, Elias Müller, Tilmann Eimicke, Phillip Lehner, Schnitt: Max Gleschinski, Julius Holz, Produzenten: Max Gleschinski, Jean-Pierre Meyer-Gehrke, Darsteller: Isabel Will, Markus Paul, Michael Schröder, Katja Plodzistaya, Felicitas Erben, Gina Markowitsch, uvm., Produktion: Von Anfang Anders Filmproduktion GbR, Rostock  

 

Synopsis

Wenn man Verschörungstheoretikern glauben kann, soll heute ein Asteroid für den Untergang der Welt sorgen. Während das Leben in Rostock wie gewohnt weitergeht, sind es in der Tat die privaten Welten unserer jungen Figuren, die vor dem endgültigen Untergang stehen: ein weiblicher Hansfan muss die eigenen Ideale hinterfragen; ein junger Schauspieler wittert am Filmset eines Katastrophenfilms seine Chance; eine junge Frau klammert sich an die Kraft einer selbst erschaffenen Superheldin; ein aufstrebender Rapper sieht sich nach der Beerdigung seiner besten Freundin mit Schuldgefühlen konfrontiert...

www.vonanfanganders.de

 

Von der Kulturellen Filmförderung geförderte Filme beim diesjährigen FiSH Filmfestival

Das SehSterne-Programm des Filmfestivals im StadtHafen Rostock (FiSH) zeigt traditionell und als Ergänzung zu den vielen Kurzfilmen junger Filmemacherinnen und Filmemacher im Hauptprogramm, Spiel- und Dokumentarfilme aus MV. So wird dieses Programmfenster in diesem Jahr gleich mit drei Filmen bestückt, die mit Unterstützung der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern entstanden sind.

Am Donnerstag, den 25.4. wird man vor eine schwierige Wahl gestellt – zeitgleich laufen der sowohl unfassbar tragische als auch beschwingte Dokumentarfilm DER LETZTE JOLLY BOY um den Holocaust-Überlebenden Leon Schwarzbaum sowie eine Weltpremiere aus der Talentschmiede der Von Anfang Anders Filmproduktion: WELT UNTER.

Filmstill aus WELT UNTER, ©Von Anfang Anders Filmproduktion

Die Arbeit am Spielfilm WELT UNTER fand hauptsächlich im vergangenen Jahr statt. Gemeinschaftlich haben die drei Regisseure, eine Regisseurin und der Produzent an der Entwicklung der einzelnen Episoden des Films gefeilt. Jeder Regisseur und jede Regisseurin verfilmte letztlich eine Episode, welche in der Postproduktion zu einem Gesamtwerk zusammengefügt wurden. Beschrieben wird ein Rostock kurz vor dem Weltuntergang, in dem die Protagonisten aller Episoden ganz persönliche "Weltuntergänge" zu bewältigen haben und vor schweren Entscheidungen stehen. Ein absolutes Heimspiel also für das gesamte Team, welches zur Premiere natürlich anwesend sein wird, allen voran die Regie-Abteilung mit Lena Amtsberg, Paul Raatz, Arno Sudermann und Benjamin Hujawa.

Die Vorführung findet ebenfalls am 25.04.2019 um 20:00 Uhr im M.A.U. Club statt.

Ausführliche Informationen zum FiSH 2019 ansehen