Kulturelle Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Die Kulturelle Filmförderung in Mecklenburg-Vorpommern wurde 1991 gegründet und wird durch das Filmbüro MV des Mecklenburg-Vorpommern Film e. V. mit Sitz in Wismar im Auftrag des Landes Mecklenburg-Vorpommern organisiert und verwaltet.

Seit 1991 ist der Mecklenburg-Vorpommern Film e. V. Träger der Kulturellen Filmförderung des Landes. In Schwerin schlossen sich im Juli 1991 vorwiegend Filmemacher und Regisseure zusammen, um Film und Medien als moderne Kunstgattungen zu fördern und sich so, neben den traditionellen Künsten wie Theater, Musik, Malerei und Literatur, zusammen mit anderen Kulturschaffenden und -interessierten in die kulturelle Landschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern einzubringen. Im Jahr 2001 wurde der Sitz des Vereins in die Hansestadt Wismar verlegt, wo er heute in modernen Strukturen das Filmbüro MV betreibt. Zu einer weiteren Landesaufgabe neben der Kulturellen Filmförderung, gehört auch im Auftrrag des Landes die Organisation und Verwaltung des Landesfilmarchivs Mecklenburg-Vorpommern.

Die Kulturelle Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt die unabhängigen, kreativen Filmschaffenden und Nachwuchstalente vom ersten Drehbuchentwurf über die Produktion bis hin zu Verleih und Vertrieb. Sie leistet fachkundige Beratung für Filmschaffende und unterstützt den Aufbau von Netzwerken im Land. Die Fördergelder stammen aus Mitteln des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.

Am 20. Februar 2009 wurde die neue Vereinbarung über die Gewährung von Zuwendungen zur Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern zwischen dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern und dem Mecklenburg-Vorpommern Film e. V. geschlossen. Diese Vereinbarung ist die Grundlage für die Durchführung der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern.

Für die folgenden Bereiche können Anträge gestellt werden:

  • Stoff- und Projektentwicklung
  • Produktion
  • Vertrieb, Verleih und Abspiel

Über die Förderung der eingereichten Projekte entscheidet eine unabhängige Auswahlkommission aus fünf filmkundigen Fachleuten. Das Gremium tagt zweimal jährlich. Förderanträge müssen jeweils zum 5. Februar bzw. 5. September eines Jahres im Filmbüro vorliegen. Die Vergabesitzung erfolgt in der Regel sechs bis acht Wochen nach dem Einreichtermin.

Die Ergebnisse des Vergabeverfahrens werden auf unserer Website unter Förderempfehlungen veröffentlicht, abgeschlossene und sich in der Umsetzung befindliche geförderte Projekte können Sie hier ansehen.


Informationen zur Kulturellen Filmförderung und zum Landesfilmarchiv auf der Website des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV ansehen.