Aktuelles

Filmeinreichung zum Deutschen Naturfilmpreis 2016 ist eröffnet!

Bis zum 15. April 2016 können aktuelle Natur- und Umweltfilmproduktionen für den Wettbewerb auf dem Darßer Naturfilmfestival 2016 (5.-9.10.2016) eingereicht werden. Erstmalig wird in diesem Jahr eine Teilung der Preisgelder zwischen Regisseur und Produzenten vorgenommen. Mehr dazu in den aktualisierten Teilnahmebedingungen.

Bevor allerdings wieder viele neue spannende Produktionen auf dem Festival für Aufmerksamkeit sorgen, wollen wir erstmals einen Preisträger-Filmabend in Hamburg am 3. März 2016 um 19 Uhr durchführen. AMERIKAS NATURWUNDER – SAGUARO konnte 2015 mit insgesamt drei Preisen einen riesigen Erfolg auf dem Festival feiern. Wer noch einmal die Filmmusik, den Film und die Filmemacher live auf der Bühne erleben möchte, kann sich unter film[at]arche-natura.de noch einige Resttickets für 14 € ab dem 15. Februar sichern. Veranstaltungsort ist der resonanzraum im Bunker in der Feldstraße.

www.darsser-naturfilmfestival.de

Aktuelle Meldung aus film in mv

Lehrerfortbildung Winterferien 2016

Die erste Winterferienwoche wurde von zahlreichen Lehrern und Lehrerinnen, Pädagogen und Pädagoginnen aus MV genutzt, um sich im Rahmen der Winterakademie des Institut für Qualitätsentwicklung M-V (IQ M-V) im Filmbüro MV weiterzubilden. In der Medienwerkstatt Wismar fand dazu die medienpädagogische Fortbildung "Film, Trick, Fotografie – Angewandte Medienpädagogik in der Schule" statt. Unter der Leitung von Prof. Jens Becker (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf) und Androš Schakau (Medienwerkstatt Wismar) wurden den Teilnehmern Methoden an die Hand gegeben, die ihnen bei der medienpädagogischen Arbeit in der Klasse helfen, eigene Medienprojekte durchzuführen. Dabei wurden die Methoden gleich praktisch umgesetzt und selbst ausprobiert, wobei alle Teilnehmer sichtlichen Spaß hatten.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Geförderte Produktionen der Kulturellen Filmförderung MV am Start

KFF MV wird 25!

Pünktlich zu ihrem 25jährigen Jubiläum präsentiert die Kulturelle Filmförderung des Landes stolz ein ganzes Bündel an neuen geförderten Produktionen die ihre Fertigstellungen, Uraufführungen, Kinostarts und Teilnahmen an Festivals in diesem Jahr feiern:

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Ein Format hat Erfolg

Erster Medienpolitischer Abend in Mecklenburg-Vorpommern

Das landesweite Netzwerk zur Medienbildung Medienaktiv M-V hatte am 26. Januar 2016 zu einem ersten Medienpolitischen Abend nach Schwerin eingeladen. Der Einladung waren Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Gesellschaft gefolgt. Das Filmbüro MV und die Medienwerkstatt Wismar waren mit drei Vertretern vor Ort.

Ausführliche Information ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Kalender zu den Filmfestivals in MV 2016 erschienen

Der neue Kalender der Filmfestivals in MV ist soeben erschienen! Er wird durch das Filmbüro MV herausgegeben und ist in Kürze gedrucktan vielen Stellen im Land verfügbar, online ab sofort hier:

                         

Medienwerkstatt: Foto des Monats Dezember 2015

"Spiegelung" von Tom Sagefka

Zoom

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Medienwerkstatt Wismar: Kreatives Semesterende beim Fotokurs für Erwachsene

Die Teilnehmer des Fotokurses für Erwachsene lassen sich auch von eisigen Temperaturen nicht davon abhalten, kreativ zu sein. Gegen Ende des Semesters hat der Kurs den Wintereinbruch genutzt, um Seifenblasen gefrieren zu lassen und die entstandenen Kunstwerke fotografisch in Szene zu setzen. Bald geht dann das neue Semester los mit einem wöchentlichen und vielfältigen Kursangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wir freuen uns über alle Anmeldungen!

Medienwerkstatt: Kurse 2016

www.medienwerkstatt-wismar.de

PROJEKT A feiert seine Premiere

Der von der Kulturellen Filmförderung des Landes geförderte Film von Moritz Springer und Marcel Seehuber feiert seine Mecklenburg-Vorpommern Premiere am Donnerstag, 4. Februar 2016 um 20 Uhr im LiWu Rostock. Die Vorführung findet in Anwesenheit des Teams und der Protagonistin Hanna Poddig statt.

Anarchie ist machbar – welche politische Idee steckt dahinter und wo versuchen sich Menschen an der konkreten Umsetzung? Die Dokumentarfilmer Moritz Springer und Marcel Seehuber begeben sich auf eine dreijährige Reise durch Europa, um Antworten zu finden.

PROJEKT A taucht ein in die vielschichtige Welt der Anarchisten. Die Filmmacher besuchen das "Internationale Anarchistische Treffen" in der Schweiz mit 3.000 Teilnehmenden, lernen die Arbeit einer anarchosyndikalistischen Gewerkschaft in Barcelona kennen. In Deutschland begleiten sie die Anti-Atom-Aktivistin Hanna Poddig und sprechen mit Vertretern des sehr erfolgreichen Münchener Kartoffelkombinats. Der Dokumentarfilm zeichnet ein Bild jenseits von Klischees – Menschen berichten von ihren Utopien und ihrer Motivation, vom Abbau von Hierachien und von einer konstruktiven Weiterentwicklung des gesellschaftlichen Miteinanders.

"Der Anarchismus ist eine Idee, die radikal alles in Frage stellt – auch sich selbst – und deren schonungslose Kritik vor nichts halt macht. Dabei ist die Idee ziemlich einfach: Anarchie ist, wenn kein Mensch über den anderen herrscht", so Moritz Springer über den roten Faden des Films. Im Juli 2015 gewann Projekt A den Publikumspreis beim Filmfest München.

(D 2015, 84 min., Port au Prince Film & Kultur Produktion GmbH)

Den Trailer sowie aktuelle Informationen finden Sie unter www.projekta-film.net

Aktuelle Meldung aus filmförderung

2. Nord Shorts Kurzfilmprogramm in Niedersachsen

Ministerin will mehr Sendeplätze für Kurzfilme

Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, wünscht sich mehr Sendeplätze für Kurzfilme im NDR. "Kurzfilme gelten als hohe filmische Kunstform und als Filmavantgarde. Sie begeistern durch ihre prägnanten erzählerischen und gestalterischen Mittel", sagte die Ministerin bei der Premiere des 2. Nord Shorts Kurzfilmprogramms am Donnerstagabend, 14.Januar 2016 im Kino im Künstlerhaus in Hannover vor über 100 Besuchern.

Ausführliche Informationen ansehen

"Medienaktiv in den Ferien" – medienpädagogische Ferienfreizeit in den Winterferien (2. Woche)

Montag, 8. bis Freitag, 12. Februar 2016

In der zweiten Woche der Winterferien findet vom 8. bis 12. Februar 2016  wieder ein medienpädagogisches Ferienangebot in der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV statt. Das Angebot ist ganztägig statt und bietet, neben Unterkunft im Filmhostel und Vollverpflegung, medienpädagogische Angebote für die Teilnehmer an.

Dazu gehört beispielsweise, gemeinsam im Team eigene Kurzfilme, Animationsfilme, Hörspiele oder Fotografien zu produzieren und zu bearbeiten und dabei ganz kreativ eigene Ideen umzusetzen. Dabei werden die Teilnehmer von Fachkräften medienpädagogisch betreut, zudem wird sämtliche benötigte Technik zur Verfügung gestellt.

Abends gibt es ein buntes Freizeitprogramm und viele Möglichkeiten, um sich kennenzulernen.

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 7-18 Jahren.

Die Kosten belaufen sich für Unterkunft, Vollverpflegung inkl. Getränken und Betreuung auf 235,- €.

Ausführliche Information

Einverständniserklärung

PARCHIM INTERNATIONAL in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2016

PARCHIM INTERNATIONAL von Stefan Eberlein ist einer der 44 Filme im LOLA-Rennen um die Nominierung  zum Deutschen Filmpreis 2016 als bester Dokumentarfilm.

Wie schon im letzten Jahr beginnt für die Kulturelle Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern auch 2016 mit einem weiteren schönen Erfolg: der durch die Kulturelle Filmförderung MV mit einer Produktionsförderung unterstützte Film PARCHIM INTERNATIONAL befindet sich in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2016 und dort in prominenter Gesellschaft mit Produktionen wie "Die Lügen der Sieger" oder "Was heißt hier Ende? Der Filmkritiker Michael Althen". Mit der kleinen, feinen Förderung wird auf der ganz großen Filmbühne wieder für viel Aufmerksamkeit gesorgt, sie ist ein schöner audiovisueller Botschafter für das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Herzlichen Glückwunsch an Stefan Eberlein, Manuel Fenn, Produzentin Kathrin Lemme, das gesamte Filmteam und den Verleiher Neue Visionen von der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern! Nun heißt es weiter Daumen drücken, damit der Film in die Endauswahl um die Verleihung der LOLA kommt.

Deutscher Filmpreis LOLA ist ein höchstdotierter Filmpreis in Deutschland. 28 Spielfilme, sechs Kinderfilme und 10 Dokumentarfilme gehören in diesem Jahr zu den Nominierten für den Deutschen Filmpreis in den verschiedenen Gewerken. Die Titel werden im Rahmen der BERLINALE Filmreihe Lola@Berlinale zu sehen sein. Die endgültigen Nominierungen für den Deutschen Filmpreis werden am 28. April bekannt gegeben.

Die Auflistung aller Nominierten

www.deutscher-filmpreis.de

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Nächster Einreichtermin Kulturelle Filmförderung

Der nächste Einreichtermin für Kulturelle Filmförderung ist am

                              5. Februar 2016.

Es gilt das Datum des Poststempels!

Weitere Informationen unter:

Bitte reichen Sie die Drehbücher zu den Anträgen immer doppelseitig kopiert ein. Das schont die Umwelt und spart Gewicht beim Versand!

Tschüss und auf Wiedersehen im Neuen Jahr!

Ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr geht zu Ende und wir hier in Wismar verabschieden uns in die Weihnachtsferien. Wir  möchten uns herzlich für die vertrauensvolle und schöne Zusammenarbeit, das gute Miteinander und die Treue bedanken. Das gesamte Team im Filmbüro und der Vorstand des Mecklenburg-Vorpommern Film e. V. wünschen Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest, Zeit zur Entspannung und Besinnung. Wir freuen uns auf ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr mit Ihnen und auf viele spannende Projekte im neuen Jahr!

Ab Donnerstag, 7. Januar 2016 ist das Filmbüro wieder geöffnet, die Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV öffnet ihre Türen und Kurse wieder am Montag, den 10. Januar 2016, das Landesfilmarchiv ist wieder ab Freitag, den 15. Januar 2016 zu erreichen.

Foto des Monats November 2015

"Stern" von Anja Herrmann

Zoom-Funktion

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Kunst- und Kulturrat gründet sich im Landkreis Nordwestmecklenburg

In der Sitzung vom 15. Dezember 2015 im Filmbüro MV in Wismar, haben engagierte Kulturschaffende und Kreative aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg den Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg gegründet. Er versteht sich als offenes, spartenübergreifendes, parteipolitisch unabhängiges und solidarisches Netzwerk aus Kunst- und Kulturschaffenden sowie VertreterInnen von Institutionen und Einzelpersonen im Landkreis. Der Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg will die zahlreichen Stimmen der Kultur zu einem kraftvollen Ganzen bündeln und sich im gesamten Landkreis Gehör verschaffen. Ziel ist die Erhaltung, Belebung und Stärkung einer vielfältigen Kulturlandschaft im Landkreis Nordwestmecklenburg.

Im Filmbüro MV, von links nach rechts, vordere Reihe: Jana Rohloff, Lilja Walker, Emmely Baumann, Sabine Matthiesen, Miro Zahra, Eva Doßmann; hintere Reihe: Theresa Eberlein, Nils Jörn, Andreas Wagner, Rüdiger Dorn, Olaf Both, Falko Hohensee, Burkhard Schmidt, Rainer Kessel, Androš Schakau

Die Mitglieder werden gemeinsam über Kulturangelegenheiten beratschlagen, verstehen sich als Ansprechpartner für Politik und Verwaltung in den Belangen der Kunst und Kultur. Die Vielzahl von KünstlerInnen, von unterschiedlichen kulturellen Einrichtungen, Bildungsträgern und privatwirtschaftlichen Unternehmen leisten einen wesentlichen Beitrag zum Wohlergehen der Bevölkerung, zur Stärkung von Demokratie und Zivilgesellschaft, zur wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung des Landkreises und vor allem zur Identität der Region.

Der Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg – eine kraftvolle Interessenvertretung – eine starke Stimme – verbindend und koordinierend – mit Fantasie – mit Kompetenz – für eine perspektivisch angelegte und nachhaltige Kulturpolitik!

Die Gründungserklärung des Kunst- und Kulturrates Nordwestmecklenburg können Sie hier herunterladen

SAVE THE DATE!

Das nächste Treffen des Kunst- und Kulturrates Nordwestmecklenburg findet am Dienstag, den 19. Januar 2016 um 18 Uhr auf Schloß Plüschow statt.

Die Gründungsmitglieder laden gern dazu ein teilzunehmen, Interessierte sind herzlich willkommen, sie freuen uns auf weitere Mitglieder!

Erfolgreiche Kinderfilmnacht 2015

Die bereits siebte Kinderfilmnacht, am Freitag, 4. Dezember 2015 im Filmbüro MV hat mit ihrem besonderen Kino zum Kuscheln und spannenden, zum Teil von Kindern selbst produzierten Filmen und  einem unterhaltsamen Rahmenprogramm wieder für   viel Freude bei den   vielen kleinen und großen Besuchern gesorgt. Darüber hinaus gab es als Überraschung eine leckere "Igeltorte", die der Weihnachtsmann zu diesem speziellen Abend den Kinobesuchern mitgebracht hatte.

Nachfolgend einige Eindrücke der Filmnacht, weitere finden Sie unter flickr

Der Weihnachtsmann fährt die Torte ins Kinosaal

Die von Igeln bewohnte Torte

Kino zum Kuscheln für Groß und Klein

Die Filmspatzen nehnem die Spende vom Lions Club Wismar an

Filmdosenbemalen in der Bastelecke

Beim Animieren an den Trickfilmboxen

Das Interview für den Bericht über den Abend

WEM GEHÖRT DER OSTEN? DIE DEALS DER EINHEIT

Kinoprogrammpreis 2015 erneut an das fabrik.kino 1 in Neustrelitz

Bei der diesjährigen Verleihung der Filmverleiher- und Kinoprogrammpreise am 2. Dezember im Dresdner Festspielhaus Hellerau ist das fabrik.kino 1 in Neustrelitz als einziges Kino in Mecklenburg-Vorpommern für sein Jahresfilmprogramm 2014 ausgezeichnet worden

300 Kinos hatten ihre Programme für diese Auszeichnung eingereicht. 198 Kinos wurden ausgewählt. Vor einem großen Publikum unterstrich Kulturstaatsministerin Monika Grütters die Bedeutung von Programmkinos und Filmkunstverleihern. Sie seien es, die mit unternehmerischen Wagemut all ihre Begeisterung und ihr Engagement dafür einsetzten, einem kulturell interessierten und intellektuell anspruchsvollen Publikum den Filmgenuß zu ermöglichen. "Sie tragen dazu bei, daß künstlerisch anspruchsvolle Filme aus Deutschland und Europa auf viele Leinwände in unserem Land projiziert werden und daß sich Filmtheater als wertvolle Kunststätten etablieren können, so daß der Film nicht nur als Wirtschaftsgut, sondern vor allem als Kulturgut eine Zukunft hat", erklärte Grütters in ihrer Ansprache.

Ausführliche Information ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

7. Kinderfilmnacht 2015

Freitag, 4. Dezember 2015, 16-22 Uhr

Kurz vor Weihnachten feiern wir im Kino im Filmbüro wieder die traditionelle und  beliebte Kinderfilmnacht. Kino zum Kuscheln für Groß und Klein – das besondere Kinoerlebnis ist mittlerweile Kult! Fast die ganze Nacht lang, ohne Sitze wie im "normalen" Kino, sondern nur mit Decken und Kissen – auf mehreren Ebenen – im ganzen Kinosaal. Eigene Schlafsäcke und Decken können gern mitgebracht werden. Neben dem abwechslungsreichen Filmprogramm haben wir rund um das Thema Film wieder spannende Aktivitäten vorbereitet. Und wie jedes Jahr ist der Weihnachtsmann zu Gast!

Zur 7. Ausgabe stellen wir nicht nur ein tolles Programm für die Kinder und die ganze Familie bereit, sondern auch wir selbst werden von gleich drei Weihnachtsmännern, drei Herren des Lions Club Wismar, beschenkt. Der Lions Club Wismar hat im letzten Jahr ganz viel Glühwein verkauft und den Erlös erhält die Medienwerkstatt. Eine große Spende, insgesamt gibt es 1.200€ und das wollen wir am Nachmittag mit einer Filmpremiere im Kino richtig feiern.

Da dreht sich alles um den Igel, die Filmspatzen haben einen brandneuen Film dazu gemacht, der feiert seine Weltpremiere. Wir haben hier auf dem Gelände einige Winter-Schlafzimmer für unsere Igel gebaut, einer davon ist von einem jungen Igel bereits in Besitz genommen worden. Das weitere Programm verraten wir jetzt natürlich nicht, alle können aber schon ganz gespannt sein. Danach gibt es für alle die passende süße Überraschung, bevor es dann wieder heißt: Film ab und Spaß haben mit den vielen spannenden Aktivitäten im gesamten Haus.

Ausführliche Informationen ansehen

Medienwerkstatt Wismar: VOGEL FREI und URLAUB in Hannover

Die Medienwerkstatt war am Samstag, 21. November 2015  mit VOGEL FREI und URLAUB beim up-and-coming vertreten, einem der wichtigsten Nachwuchsfestivals. Vier Tage lang liefen 157 Filme aus 53 Ländern.

up-and-coming.de

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Land will Aufbau einer leistungsfähigen Servicestelle zur Drehortvermarktung

Wie die Ostsee-Zeitung mitteilt, hat das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus MV über ein europaweites Vergabeverfahren die Einrichtung einer "Servicestelle für Drehstandort MV" ausgeschrieben. Ziel sei es, den Drehort Nordosten als wettbewerbsfähigen und attraktiven Standort der Film- und Medienwirtschaft besser zu vermarkten. Gefordert werden von den Bewerbern u. a. Studiennachweise über die berufliche Befähigung, branchenspezifische Englischkenntnisse, vertiefte, langjährige Erfahrung, u. a. in der Projektentwicklung und -betreuung, spezielle Kenntnisse der regionalen, nationalen und internationalen Film- und Medienwirtschaft, ausgeprägte organisatorische und Präsentationsfähigkeiten sowie Erfahrungen in der Koordinierung vielschichtiger Kommunikationsprozesse.

Einreichfrist ist der 1. Dezember 2015, Einzelheiten zu den Anforderungen sind der detaillierten Auftragsbekanntmachung zu entnehmen unter http://ted.europa.eu

Weitere Informationen gibt es auch unter http://www.regierung-mv.de

AM ENDE EIN FEST

Donnerstag, 26. November 2015, 19 Uhr

Themenabend im Kino im Filmbüro:                    SÜDLICHE OSTSEE IN BEWEGTEN BILDERN

Montag, 23. November 2015, 19 Uhr, Kino in Filmbüro, Wismar

Film über die Erfolgsgeschichten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, wahre und nachhaltige Kooperation entlang der Südlichen Ostsee – Dänemark, Deutschland, Litauen, Polen und Schweden

Ausführliche Informationen ansehen

Sondervorführung des MV-geförderten Schloß Bothmer-Films während Ortschronistentagung

Samstag, 21. November 2015, 16 Uhr, Schloß Bothmer, Klütz

Mecklenburg-Vorpommern vergibt über seine Kulturelle Filmförderung 120.000€

Die Auswahlkommission der Kulturellen Filmförderung hat unter der Leitung von Sabine Matthiesen in ihrer zweiten Sitzung dieses Jahres am 17. November in Wismar fünf Filmproduktionen und zwei Projekte mit Anträgen auf Abspiel und Präsentation gefördert.

Darunter ist u.a. der neue Dokumentarfilm ÜBER LEBEN IN DEMMIN von Martin Farkas (u. a. Kameramann beim Polizeiruf 110 aus Rostock) und der renommierten Produktionsfirma IT WORKS! medien von Annekatrin Hendel (ANDERSON). Der Film blickt zurück auf eine der größten Massenselbsttötungen in der deutschen Geschichte vor 70 Jahren in Demmin und die Folgen bis heute. Ebenso gefördert wird ein Dokumentarfilm über die Geschichte der Industriekultur in Mecklenburg-Vorpommern der Greifswalder Produktionsfirma Hoferichter&Jacobs unter der Regie von Kai Voigtländer. Einen sicherlich sehr lebendigen und spannenden Film mit intensivem Einblick in das Leben von Takwe Kaenders, der im Land bekannten Metall-Bildhauerin aus Rothen, verspricht INS BLAUE von Lih Janowitz.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Foto des Monats Oktober 2015

"Licht" von Jule Schlicht

Ausführliche Information ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Neues aus der Medienwerkstatt Wismar

Wie immer schaffen wir es leider nicht, die ganze atemberaubende Dynamik in unserer Medienwerkstatt hier abzubilden, aber nachfolgend wenigsten ein bißchen was ...

Drehbuchidee der Medienaktivwoche überzeugte Jury

Heute erreichten uns tolle Nachrichten: Die Filmidee der "Filmkids am Meer" von der Medienaktivwoche vom 26. bis 30. Oktober 2015 in der Medienwerkstatt Wismar, die von der Ich kann was-Initiative der Deutschen Telekom gefördert wird, hat beim Ideenwettbewerb Klappe gegen Rassismus die Jury überzeugt!

Bei der Entwicklung der Drehbuchidee im Filmbüro

Unsere Filmidee mit dem Titel "Die Anderen waren’s" wurde als einer von 10 Gewinnern ausgewählt und darf nun mit professioneller Unterstützung umgesetzt werden. Die entstandenen Filme sollen dann in Kinos und auf Festivals gezeigt werden. Wir freuen uns sehr!

Weitere Informationen unter http://klappe-gegen-rassismus.de

URLAUB beim up-and-coming 2015

Es gibt tolle Neuigkeiten für den Film URLAUB, der im Rahmen des Jugend-NaturfilmCamps 2015 entstanden ist und auf dem Darßer NaturfilmFestival seine Premiere feierte: Er wurde unter 3004 Einsendungen aus 57 Ländern ausgewählt, um auf dem internationalen Film Festival up-and-coming in Hannover (19.-22. November 2015) gezeigt zu werden. Es ist eine große Ehre und wir freuen uns sehr, daß URLAUB am Samstag, den 21.11. im Filmblock ab 13:30 Uhr vor großem Publikum gezeigt wird.

VOGEL FREI bei up-and-coming, einem der bedeutendsten Filmfestivals für den Nachwuchs

Wir können noch einen großen Erfolg vermelden: VOGEL FREI wurde unter 3004 Bewerbungen aus 57 Ländern ausgewählt, bei einem der führenden Nachwuchswettbewerbe, dem up-and-coming Internationalen Film Festival in Hannover (19.-22. November 2015), präsentiert zu werden. VOGEL FREI wird zur besten Primetime im Filmblock am Samstag, den 21.11. von 19-20:30 Uhr dem Festivalpublikum gezeigt. Wir gratulieren!

Drehbuchidee der Medienaktivwoche wurde beim Ideenwettbewerb "Klappe gegen Rassismus" eingereicht

Wir haben die Gelegenheit genutzt, während der Medienaktivwoche vom 26. bis 30. Oktober 2015 in der Medienwerkstatt Wismar mit 9 Jugendlichen im Alter von 10-15 Jahren eine Filmidee für den Ideenwettbewerb Klappe gegen Rassismus zu entwickeln. Das Thema Rassismus hat die Jugendlichen sehr bewegt, so daß wir die Ideenfindung für das Drehbuch erstmal mit einer langen Gesprächsrunde begleiteten. Dabei haben wir über viele Vorurteile, die vor allem während der aktuellen Flüchtlingskrise im Umfeld oder durch die Medien aufgeschnappt wurden, diskutiert.

Bei der Entwicklung der Drehbuchidee im Filmbüro

Aus dieser Diskussion ist dann schließlich voller Motivation unsere Trickfilmidee mit dem Titel "Die Anderen waren’s" entstanden, bei der mit Vorurteilen und Erwartungshaltungen gespielt wird. Wir sind gespannt und haben das Drehbuch beim Ideenwettbewerb eingereicht.

Weitere Informationen unter http://klappe-gegen-rassismus.de

Aktuelle Meldungen aus medienwerkstatt

Kinostart-Premiere von ALKI, ALKI in Schwerin

Donnerstag, 12. November 2015, 19 Uhr, Kino Capitol, Schwerin

Eine Veranstaltung von missingFILMs in Kooperation mit dem Filmbüro MV – Kulturelle Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern

Das Warten hat ein Ende. Nach der erfolgreichen Weltpremiere auf dem Filmfest München und ausverkauften Sälen mit begeistertem Publikum bei diversen Filmfestivals feiert ALKI, ALKI, der neueste Film von Regietalent Axel Ranisch  bundesweiten Kinostart – ab Donnerstag, 12. November ist der Film auf der großen Leinwand zu sehen! Kinostart-Premiere in Mecklenburg-Vorpommern ist am 12. November um 19 Uhr im Kino Capitol in Schwerin – in Anwesenheit der Hauptdarsteller und weiterer Mitglieder aus Cast & Team.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

DER FÄHRMANN UND SEINE FRAU gewinnt den CineStar-Preis

Geförderter Film des Landes gewinnt bei den 57. Nordischen Filmtagen Lübeck den CineStar-Preis als Bester Kurzfilm in der Sektion Filmforum – der mit 3.000€ dotierte Kurzfilmpreis geht an DER FÄHRMANN UND SEINE FRAU von Johanna Huth.

Martha und Günther Link

Die Begründung der CineStar-Jury: "Der Film erzählt sehr einfühlsam vom arbeitsreichen Alltag eines Ehepaares, das seit 70 Jahren einen Hof in Mecklenburg-Vorpommern bewirtschaftet. Er begleitet seine wunderbaren Protagonisten während eines Jahres und zeigt in durchkomponierten, aber sich nie in den Vordergrund drängenden Bildern ihre Alltagsrituale und Machtspielchen, die gegenseitiges Vertrauen, Liebe und Verlässlichkeit unausgesprochen spürbar machen. Dank an die Protagonisten Martha und Günther Link und an Johanna Huth und Ihr Team für ihren humorvollen, herzerfrischenden Dokumentarfilm DER FÄHRMANN UND SEINE FRAU."

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

MV-geförderte Filme Preisträger bei der DOK-Leipzig 2015

Beim renommierten Dokumentarfilmfestival DOK-Leipig konnten erneut von der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern geförderte Streifen punkten:

PARCHIM INTERNATIONAL

Lobende Erwähnung – Deutscher Wettbewerb lang

Jurybegründung: "Dieser Film führt uns auf sensible Weise von einem planerischen Großprojekt in der ostdeutschen Provinz unerwartet bis in die verletzliche Innenwelt eines zunächst unnahbaren, chinesischen Investors. Der Film beweist, dass sich im Leben – aber besonders beim Dokumentarfilm – das Ausharren lohnt."

(Regie: Stefan Eberlein, Manuel Fenn)

OVERGAMES

Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts

Jurybegründung: "Mit einer ausgeklügelten Montage, hoher Materialdichte und viel Sinn für Ästhetik und Humor schafft der Filmemacher ein Werk, das den Zuschauer extrem herausfordert und ihn gleichzeitig belohnt."

(Regie: Lutz Dammbeck)

www.dok-leipzig.de

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Bundesweiter Kinostart von ALKI, ALKI

Es ist soweit, der von der Kulturellen Filmförderung des Landes geförderte Streifen ALKI, ALKI von Axel Ranisch läuft bundesweit in den Kinos an!

In welchem Kino in Ihrer Nähe der tragikomische Streifen mit Heiko Pinkowski, Iris Berben, Oliver Korritke und vielen andern mehr zu sehen ist, erfahren Sie unter www.missingfilms.de

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Archivfilmnacht zur Kulturnacht Schwerin – alle Vorführungen ausverkauft!

Landesfilmarchiver Karl-Heinz Steinbruch und einer der Jugendweihe-Protagonisten aus dem 1976er Schwerin-Film, Uwe Schierig

Am 24. Oktober war es pünktlich 18 Uhr wieder soweit: Dr. Bernd Kasten, Direktor des Stadtarchivs Schwerin, begrüßte die Gäste in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula der Volkshochschule in Schwerin zur "Archivfilmnacht". Diese beliebte Veranstaltung wird von beiden Partnern, dem Stadtarchiv Schwerin und dem Landesfilmarchiv Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Wismar im Rahmen der Kulturnacht Schwerin gemeinsam organisiert.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus landesfilmarchiv

FERTIG (AT) ist abgedreht!

Die Dreharbeiten der Sci-Fi-Komödie sind erfolgreich abgeschlossen worden. Im Anschluss an die Nachbereitung gab es gleich ein Testscreening im hauseigenen Kino im Filmbüro. Die gesamte Crew schaute einen ersten groben Rohschnitt und weitere Filmausschnitte an. Vielen herzlichen Dank an das Team, die Schauspieler, Helfer, Unterstützer und besonders auch an die Crowdfunder, die die Realisierung des Projektes möglich gemacht haben! Mit dem Schnitt und den Vorbereitungen an den aufwendigen Animationen geht das Projekt jetzt in die nächste Etappe, bevor im März 2016 die Premiere ist.

Mehr zum Projekt des Filmbüro-Auszubildenden Marcus Wojatschke ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Jugendliche drehen Dokumentarfilm zum Thema Minderheiten in der Slowakei 

Die Medienwerkstatt Wismar war in Kooperation mit der Medienwerkstatt Identity Films e. V. aus Stralsund in der Slowakei für ein Dokfilm-Projekt unterwegs (11.-16.10.2015).

Das Zusammenleben von Minderheiten in einer anderen Mehrheitsgesellschaft, die Probleme, Vorurteile, aber auch Gemeinsamkeiten sind das Kernthema des Medienprojekts der Medienwerkstatt Identity Films in Zusammenarbeit mit Dr. Frank Steffen von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen. Das Projekt wurde in Košice, im Osten der Slowakei durchgeführt.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Aktive Kindermedienwoche in den Ferien

Montag, 26. bis Freitag, 30. Oktober 2015

 

Ausführliche Information ansehen

Archivfilmnacht zur Kulturnacht Schwerin 2015

Samstag, 24. Oktober 2015, Schwerin

Am Samstag, den 24. Oktober 2015 lädt die Landeshauptstadt Schwerin zum wiederholten Male zu einer Kulturnacht ein, bei der das interessierte Publikum die Vielfalt der Schweriner Kulturszene erleben können. Tanz, Musik, Schauspiel, Literatur und Film erwarten Sie an insgesamt 27 Orten, darunter in der Aula der Volkshochschule in der Puschkinstraße. Hier präsentieren Stadtarchiv Schwerin und Landesfilmarchiv Mecklenburg-Vorpommern in einer Archivfilmnacht zum Teil noch nie öffentlich vorgeführte Filme zur Geschichte der Stadt aus den Jahren 1913-1993.

Aus einer Reportage des Fernsehens der CSSR über Schwerin (1976): Hermann-Matern-Straße (heute Mecklenburgstraße)

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus landesfilmarchiv

Bibliotheksnacht Wismar 2015

"Piraten, ahoi!" – Die Bibliothek in einer Nacht in Piratenhand

Samstag, 24. Oktober 2015, ab 18 Uhr bis 22:30 Uhr, Wismar, Stadtbibliothek, Ulmenstraße 15

  

Die Medienwerkstatt Wismar ist auch dieses Jahr wieder einer der Kooperationspartner bei der beliebten Bibliotheksnacht und gestaltet die Veranstaltung mit.

Mehr Informationen zu den Bibliotheksnächten ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Dreharbeiten zu FERTIG gestartet

Vom 20. bis 22. Oktober 2015 finden die Dreharbeiten im Filmbüro MV in Wismar statt. Das kammerspielartige Drehbuch wird mit der Unterstützung von PLANKE und vielen freiwilligen Helfern in der Medienwerkstatt umgesetzt. Voller Vorfreude wurden auch die beiden Schauspieler Philipp Sponbiel und Ronny Parthaune in Empfang genommen. Jetzt heißt es, drehen, drehen, drehen!

Am Set in Haus 2 des Filmbüro MV

Mehr zum Projekt des Filmbüro-Auszubildenden Marcus Wojaschke ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Kurzfilmprojekt FERTIG – Letzte Vorbereitung laufen auf Hochtouren!

Wir sind guter Dinge, die Produktion wird am 19. Oktober beginnen! Die Vorbereitung für Dispos und Ausstattung ist in den letzten Zügen und auch die Schauspieler stehen fest: Philipp Sponbiel wird den extrovertierten und launischen Prof. 1 verkörpern; Ronny Parthaune den verklemmten Prof. 0! Die beiden ausgebildeten Berliner Schauspieler haben jahrelange Erfahrung im Theater und im Kinofilm. Wir freuen uns, daß wir die beiden Schauspieler für das Projekt im Filmbüro gewinnen konnten!

Mehr zum Projekt des Filmbüro-Auszubildenden Marcus Wojaschke ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

 

Ältere Meldungen ansehen

 

 

Filmeinreichung zum Deutschen Naturfilmpreis 2016 ist eröffnet!

Bis zum 15. April 2016 können aktuelle Natur- und Umweltfilmproduktionen für den Wettbewerb auf dem Darßer Naturfilmfestival 2016 (5.-9.10.2016) eingereicht werden. Erstmalig wird in diesem Jahr eine Teilung der Preisgelder zwischen Regisseur und Produzenten vorgenommen. Mehr dazu in den aktualisierten Teilnahmebedingungen.

Bevor allerdings wieder viele neue spannende Produktionen auf dem Festival für Aufmerksamkeit sorgen, wollen wir erstmals einen Preisträger-Filmabend in Hamburg am 3. März 2016 um 19 Uhr durchführen. AMERIKAS NATURWUNDER – SAGUARO konnte 2015 mit insgesamt drei Preisen einen riesigen Erfolg auf dem Festival feiern. Wer noch einmal die Filmmusik, den Film und die Filmemacher live auf der Bühne erleben möchte, kann sich unter film[at]arche-natura.de noch einige Resttickets für 14 € ab dem 15. Februar sichern. Veranstaltungsort ist der resonanzraum im Bunker in der Feldstraße.

www.darsser-naturfilmfestival.de