Aktuelles

Am Donnerstag: Kurzfilme in der Wasserkunst

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 15-17:30 Uhr, Wismar, Marktplatz

"Liebe Filmfans und Kinogucker! Haben Sie Lust sich bei einem heißen Getränk knackige Kurzfilme anzuschauen?"

Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn wir, das Team der Medienwerkstatt des Filmbüro MV, lädt Sie am kürzesten Tag des Jahres, dem 21.12.2017, herzlich zum KURZFILMTAG  in die Wasserkunst auf dem Marktplatz in Wismar ein. Unsere Praktikantin im freiwilligen sozialen Jahr der Kultur, Clara Eckardt, hat ein tolles Programm für die ganze Familie ausgewählt. Die Filme sind von Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit der Medienwerkstatt Wismar selbst gedreht worden.

Gäste im Gewölbe in der Wasserkunst 2016

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Glücklich, satt, müde – volles Haus zur 
9. Kinderfilmnacht Wismar

Mehr konnten wir als Veranstalter am Freitag zur Kinderfilmnacht nicht erwarten "Ich bin total glücklich", sagte uns ein kleiner Besucher am Ende der langen Filmnacht und marschierte an der Hand von Mama nur noch nach Hause und ins Bett.

Voller Saal zur Kinderfilmnacht

Der Ansturm auf die besten Plätze im Saal startete pünktlich um 15:30 Uhr, Schlafsäcke, Lieblingskissen und Kuscheltiere wurden ausgepackt und sich ein Platz gesichert. Mehr als 120 große und kleine Besucher staunten dann über die vielen tollen Kurzfilme von Kindern, die über die Leinwand flimmerten. Voller Stolz präsentierten die jungen Filmemacherinnen und Filmemacher ihre Animationsfilme, Spielfilme, Dokumentationen, Naturfilme und mehr. Tatkräftig unterstützt bei den Vorführungen wurde das Team von Karla und Alma Mira, die beim Kinderschwedenfest einen Gutschein über einen Tag als Filmvorführerinnen gewonnen hatten. Echte Talente, sogar ein Überraschungsfilm in 35mm-Format wurde von den beiden auf die Spulen und Rollen gebracht und der Film professionell gestartet. Die Neugier der anderen Kinder war dann natürlich groß, und so wurde der Vorführraum, der sonst immer für Außenstehende geschlossen bleibt, zu einem echten Abenteuer, bei dem vor allem die Mädchen die Regie übernehmen wollten.

Die beiden Filmvorführerinnen

Ausführliche Information ansehen

Aktuelle Meldung aus veranstaltungen

Der kürzeste Tag in Rostock

Donnerstag, 21. Dezember 2017, KURZFILMTAG, Frieda 23, Rostock

In Wismar zeigt die Medienwerkstatt zum Kurzfilmtag ab 15 Uhr ein spannendes Kurzfilmprogramm in der historischen Wasserkunst auf dem Marktplatz.

Ausführliche Informationen zum Wismarer Kurzfilmtag ansehen

Ausführliche Informationen zum FiSH ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

Die Einreichung zum JUNGEN FILM endet im Januar

Noch bis zum 17. Januar 2018 können Filmwerke für den Bundeswettbewerb JUNGER FILM beim Rostocker Filmfestival im StadtHafen (FiSH) eingereicht werden. Folgende Kriterien müssen sie erfüllen:

  • die Filmemacher sollten bei Fertigstellung des Films nicht älter als 26 Jahre gewesen sein
  • die Lauflänge sollte 30 Minuten nicht überschreiten
  • der Film muss nach dem 01.01.2016 fertiggestellt worden sein

Alle Filme, die auf dem Festival gezeigt werden, bekommen die Chance auf den Hauptpreis, der mit 9.000 € dotiert ist!

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

Filmfestivals in MV – Termine 2018

In Mecklenburg-Vorpommern finden über das ganze Jahr und das ganze Land verteilt Filmfestivals statt – auch im nächsten Jahr gehen mindestens 17 Festivals prall gefüllt mit Filmen aller Arten und Genres an den Start.

Die Festivals haben ganz verschiedene Schwerpunkte wie Natur und Nachhaltigkeit (Darß, Neustrelitz, Schwerin), Filme aus MV für MV (Wismar), Heimat (Burg Klempenow), Junger Film (Rostock), Dokumentarfilm (Neubrandenburg), Ostsee, Insel, Meer (Rügen) und das bedeutende Filmkunstfest MV (Schwerin) mit Wettbewerben für deutschsprachigen Spiel-, Dokumentar-, und Kurzfilm – um nur einige zu nennen. Das Filmbüro MV macht diese Vielfalt seit über zehn Jahren über seinen jährlich erscheinenden Kalender "Filmfestivals in MV" auch sichtbar, der neue Kalender mit den Terminen 2018 erscheint im Januar 2018 (wir bemühen uns dabei um Vollständigkeit).

Ausführliche Informationen zu den neuen Festivalterminen ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

9. Kinderfilmnacht im Kino im Filmbüro MV

Freitag, 8. Dezember 2017, 16-22 Uhr, Kino im Filmbüro

Am Freitag, den 8. Dezember feiern wir im Kino im Filmbüro wieder die traditionelle und beliebte Kinderfilmnacht. KULT-Kino zum Kuscheln für Groß und Klein! Wie immer ohne Sitze, nur mit Decken und Kissen – auf mehreren Ebenen – im ganzen Kinosaal. Bringt eigene Schlafsäcke und Decken und Kuscheltiere gern mit.

Wir starten mit Film ab-Premieren und tollen Filmen aus dem Filmbüro, danach gibt‘s ein abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm und zum Schluss einen weihnachtlichen Film für die ganze Familie.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus kino/ veranstaltungen

Die Medienwerkstatt Wismar beim Austausch "Ferry2Humanity"

Die Medienwerkstatt war im November wieder unterwegs: Das Projekt "Ferry2Humanity" vom Landesjugendring MV hat Jugendliche aus Schweden und Mecklenburg-Vorpommern in einem fünftägigen Projekt in Austausch treten lassen:  Was kann MV von Schweden lernen? Und was kann Schweden von MV lernen? Welche Forderungen ergeben sich daraus? Zusammen mit Geflüchteten wurde auch filmisch an diesen Themen gearbeitet, zunächst gemeinsam in Rostock im Peter-Weiß-Haus, dann nach der Fährüberfahrt in Jönköping in Schweden.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Neues Kurzfilmprojekt der Medienwerkstatt Wismar gestartet

In der Medienwerkstatt wird zur Zeit an einem neuen Projekt gearbeitet! POLLEX (AT) heißt die aktuelle Produktion und soll im Januar 2018 von jungen Leuten aus und in Wismar realisiert werden. Die Idee zu diesem Projekt entstand im Rahmen der Ausbildung von Wenzel Venohr. Sein Drehbuch liegt bereits in der ersten Fassung vor, doch bis zu den Dreharbeiten ist noch viel zu tun. Zur Zeit werden noch Schauspieler, sowie die Location gesucht.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

1. Screening der neuen Filmklassikerreihe

Am 20. November 2017 sahen die drei teilnehmenden Schulklassen aus Nordwestmecklenburg die beiden Filme NOSFERATU (R: F.W. Murnau, D 1922) und TANZ DER VAMPIRE (R: R. Polanski, GB 1967) im Vergleich. Im Anschluss erfolgte die Filmanalyse durch die Referentin Kirsten Taylor. Im 1. Halbjahr 2018 werden die Schulklassen weitere Filmklassiker im Kino im Filmbüro MV zu sehen bekommen.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Medienwerkstatt Wismar beim 14. up-and-coming

Vom 23. bis 26. November 2017 fand in Hannover das 14. internationale Kurzfilmfestival Up and Coming statt. Unter den rund 3000 Einreichungen hat es die Medienwerkstatt Wismar mit gleich zwei Filmen geschafft, in das dreitägige Filmprogramm zu kommen. Die Animationsfilme KRANICHE und TREELIFE liefen am Donnerstag und Samstag in dem bunten Programm, das von Kinderprojekten über Experimentalfilme bis zu Studentenproduktionen reichte.

Die Filmemacher vertreten die Medienwerkstatt

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Foto des Monats November 2017

"Wiebke" von Louis Friedensreich Oßwald

→ Zoom

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Dreharbeiten in Nordwestmecklenburg erfolgreich abgeschlossen

Das Filmteam des Projekts COLONNA um Regisseur Berthold Bock hat an herbstlichen Tagen Anfang November 2017 die Dreharbeiten in Alt Farpen, Rerik und Garvensdorf erfolgreich abgeschlossen. Der Drehplan sah Außen- und Innenaufnahmen am Reriker Strand, sowie ländliche Bilder in und um Gutshäuser und alte Holzgebäude in Alt Farpen und Garvensdorf vor.

Der Regisseur und das ganze Filmteam waren begeistert von den Drehbedingungen vor Ort und freuen sich über die eingefangenen Bilder. Die Arbeit mit dem Filmmaterial in der Postproduktion schließt sich nun nahtlos an.

Das Filmteam am Strand in Rerik

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Tournee Junger Europäischer Kurzfilm

Mittwoch, 29. November 2017, 19:30 Uhr, Kino im Filmbüro

Im November und Dezember 2017 gehen junge Filmemacher und Filmemacherinnen mit ihren Filmen auf Tour durch Kulturelle Kinos und Filmclubs in Mecklenburg-Vorpommern, organisiert durch den Landesverband Filmkommunikation MV. Auch in Wismar macht die Tournee Halt und ein knackiges Programm wird im Kino im Filmbüro am Mittwoch, 29. November 2017 um 19:30 Uhr gezeigt. In Anwesenheit von Gästen. Lassen Sie sich überraschen!

ZWI3, der FiSH - Findlingspreisträger 2017 ist ein filmischer Poetry Slam, der sich dem Wunsch nach Freiheit widmet und in PATRIOTIC LESSON, einem polnischen Beitrag vom Europäischen Film Festival in Stettin (SEFF) dreht sich alles um einen Song Contest in einer polnischen Grundschule. WAS WIR WISSEN hat in diesem Jahr den Wettbewerb beim FiSH-Festival in Rostock gewonnen, er lässt drei junge Freunde herausfinden, was sie einander bedeuten und ob das auch alles so stimmt, was sie glauben. TIM & TOM sind zwei Brüder, die in dieser Action-Comedy eine Tankstelle ausrauben wollen, leider sind sie total ungeübt. In die wunderbare Welt des Mr. Lo werden wir in dem schwarz-weiß Portrait TELL ME MR. LO entführt, der liebt Papier und den Zirkus und er lässt den Zuschauer an seiner zutiefst berührenden Welt teilhaben. Und, und, und…

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Das Programm in Wismar ansehen

Kulturelle Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern vergibt 102.250€

Größter Anteil der Fördermittel wird an Projekte von Frauen empfohlen

Die Auswahlkommission der Kulturellen Filmförderung hat unter dem Vorsitz von Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung, in ihrer zweiten Sitzung des Jahres am 16. November 2017 Empfehlungen für vier Filmproduktionen, eine Stoff- und Projektentwicklung und einen Antrag auf Verleih, Abspiel und Präsentation ausgesprochen.

"Die Auswahlkommission hat sich erneut für Empfehlungen entschieden, bei denen die Realisierung im Wesentlichen in Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt wird sowie hier ansässige Filmproduzenten im Fokus stehen. Auffällig sind die starken Projekteinreichungen von Frauen, die sich in dieser Sitzung klar durchsetzen konnten. Fast 80 Prozent der Projekte werden von weiblichen Regisseurinnen und Produzentinnen gestemmt – ein klares Zeichen für die erzählerische Kraft von Frauen", freut sich Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung des Landes.

Ganze Meldung ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Perspektiven der Zusammenarbeit in der Medienbildung in M-V

Rede von Herrn Bert Lingnau, Direktor der Medienanstalt M-V auf der Fachtagung der Landesarbeitsgemeinschaft Medien "Qualität in der Medienbildung!" am 3. November 2017 in der Musik- und Kunstschule ATARAXIA Schwerin

Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Landesarbeitsgemeinschaft Medien, der Staatskanzlei, des Bildungsministeriums, des Medienausschusses Mecklenburg-Vorpommern, meine Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben jetzt gut zweieinhalb Stunden über die Qualität in der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern und die dazu erschienene Studie der Landesarbeitsgemeinschaft Medien gesprochen. Meinungen sind ausgetauscht, Gesichter gerötet und vielleicht ein paar neue Ideen in Ihren Köpfen entstanden.

Ich möchte nun in den nächsten zehn bis 15 Minuten ein paar meiner Ideen vorstellen, um die Diskussion in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren mit voranzutreiben. Es soll kein Gras über diese Tagung heute hier wachsen, sondern alle, die den Saal nachher verlassen, sollen für eine Verbesserung der Medienbildung in unserem Bundesland trommeln. [...]

Die komplette Rede ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Dreharbeiten von geförderten Filmen erfolgreich abgeschlossen

KAHLSCHLAG von Max Gleschinski und DER LETZTE JOLLY BOY von Hans-Erich Viet befinden sich in der Postproduktion

Letzte Drehtage mit dem letzten ′Jolly Boy′ in Schwerin

"Die Drehreise mit Leon Schwarzbaum endet in Schwerin. Seit drei Jahren sind wir mit dem Holocaust-Überlebenden unterwegs, in seiner polnischen Heimat Bedzin, in seiner Geburtsstadt Hamburg, in der Lanz Talkshow, in Berlin, Niedersachsen, in Auschwitz [...]"

Drehschluss in Schwerin: Lenka Sukolowa (Ton), Thomas Keller (Kamera), Leon Schwarzbaum, Hans-Erich Viet (Regisseur), Sabine Matthiesen (Leiterin Filmförderung MV) (v.l.n.r.)

KAHLSCHLAG: Dreharbeiten erfolgreich abgeschlossen

Die Filmcrew um den Regisseur Max Gleschinski hat die Dreharbeiten zum Spielfilm KAHLSCHLAG erfolgreich in Rostock abgeschlossen. Alle Szenen sind im Kasten und mit großer Freude, aber auch etwas Wehmut kehrt das Team in den Alltag zurück bzw. startet nun in die Nacharbeit zum Dreh.

Sabine Matthiesen, Leiterin Filmförderung MV, Regisseur und Autor Max Gleschinski, Kameramann Jean-Pierre Meyer-Gehrke und Gesine Ploen am Set in Robertsdorf

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Vom Land geförderte Filme bei den 1. Schweriner Architektur-Filmtagen

Ein weiteres neues Filmfestival in Mecklenburg-Vorpommern geht an den Start: die Schweriner Architektur-Filmtage! Die erste Auflage wird am 11. und 12. November 2017 im Kino 4 des Filmpalastes Capitol in Schwerin stattfinden. Im Programm befinden sich u. a. zwei von der Kulturellen Filmförderung MV geförderte Filme über den Architekten Ulrich Müther (1934-2007), einem herausragenden Vertreter der architektonischen Moderne und Pionier des Betonschalenbaus, von dem mehrere prägnante Bauwerke in Mecklenburg-Vorpommern zu finden sind, so z. B. der berühmte Teepott in Warnemünde.

Filmstill aus SCHALENTERRITORIEN

An der Hochschule Wismar befindet sich das Müther-Archiv, an dem von diesem Jahr an verstärkt geforscht wird und von dem man in Zukunft sicherlich noch viele neue Einblicke in das Schaffen Müthers erhalten wird.

Sabine Matthiesen und Maix Mayer beim 11. Filmfest Wismar 2017

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

Vom Land geförderter Film gewinnt den Deutschen Regiepreis METROPOLIS

Kirsi Marie Liimatainen: Beste Regie Dokumentarfilm für COMRADE, WHERE ARE YOU TODAY? Der Traum der Revolution

COMRADE, WHERE ARE YOU TODAY? gewinnt einen deutschen Spitzenpreis! Am 5. November 2017 wurden zum Abschluss der "Tage der Regie 2017" die Deutschen Regiepreise METROPOLIS in München verliehen. Die Preisverleihung fand zum siebten Mal statt und die Wahl der Preisträger lag in den Händen der mehr als 800 Mitglieder des Bundesverbandes Regie (BVR). Ausgezeichnet wurden herausragende Arbeiten aus dem Produktionsjahr 2016/2017. Der Deutsche Regiepreis METROPOLIS ist in den Augen der Prämierten eine ganz besondere Auszeichnung, denn die Preisträger werden von denjenigen bestimmt, die ihre Arbeit am besten einzuschätzen und zu würdigen wissen – den Kollegen aus dem Bundesverband Regie. Die Spitzenauszeichnung ist mit 5.000€ dotiert.

Filmstill aus COMRADE, WHERE ARE YOU TODAY?: Kirsi im Jugendclub Dresden (1988)

Ausführliche Informationen ansehen

Alle Gewinner ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Schülerzeitungsworkshop "Zukunftsredaktion"

Freitag, 10. bis Sonntag, 12. November 2017, Filmbüro MV

Achtung: Ausgebucht!

Die Gründung oder Verbesserung einer Schülerzeitung und Input zu den Themen Print-, Online- und Videojournalismus – der Workshop Zukunftsredaktion ist für Schülerinnen und Schüler konzipiert, die in Schulmedien wie einer Schülerzeitungsredaktion mitarbeiten. Das Angebot richtet sich nicht nur an Anfängerinnen und Anfänger, sondern auch an Jugendliche, die ihr Expertenwissen gerne als Multiplikatoren weitergeben möchten.

Veranstaltungsort ist das

Filmbüro MV, Bürgermeister-Haupt-Straße 51, 23966 Wismar

Eine Veranstaltung der Landesinformationsstelle Schülerzeitung (LiSZ) – die neue Einrichtung beim Landesjugendring MV in Kooperation mit dem JMMV – Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern.

Ausführliche Informationen zu der Veranstaltung ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Vom Land geförderter Film feiert großen Erfolg beim 60. DOK-Leipzig

Vier Preise an WILDES HERZ von Charly Hübner und Sebastian Schultz

Schon die Weltpremiere des durch das Land geförderten Films im führendsten und größten deutschen Dokumentarfilmfestival, dem DOK Leipzig, ist eine große Auszeichnung für die Filmförderung des Landes. Und dann wird WILDES HERZ der meist ausgezeichnete Film des Festivals und räumt gleich vier Preise ab!

Ein glückliches Team und ein begeistertes Publikum in Lübeck: Jan "Monchi" Gorkow (Protagonist), Doris Bandhold (Kuratorin Filmforum), Vater Axel Gorkow (Protagonist), Sabine Matthiesen (Filmbüro MV), Charly Hübner (Regisseur) (v. l. n. r.), © Nordische Filmtage Lübeck

Diese wunderbare Nachricht aus Leipzig erreichte das Filmteam fast zeitgleich zur Präsentation des Films am gestrigen Samstag bei den Nordischen Filmtagen in Lübeck. Wahre Begeisterungsstürme gab es vom Publikum nach der restlos ausverkauften Vorstellung für diesen großartigen, dynamischen Film über die norddeutsche Punkband Feine Sahne Fischfilet mit Frontmann Jan "Monchi" Gorkow und deren Engagement gegen Rechts. "Ein weiterer großer Erfolg für die kleine Filmförderung Mecklenburg-Vorpommerns: Einmal mehr wird damit eine sowohl sorgfältig wie mutig getroffene Entscheidung der Auswahlkommission der Filmförderung sowie die kontinuierliche tatkräftge Unterstützung von Produktionen durch das Filmförder-Team des Filmbüro MV belohnt", freut sich Sabine Matthiesen, Geschäftsführerin des Filmbüro MV, das die Filmförderung des Landes durchführt.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Filmteam von der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern!

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

"Cybermobbing – Tatort Internet?!" Seminar Mediensicherheit und Prävention

Donnerstag, 9. November 2017

Geförderte Filme des Landes feiern Weltpremiere beim größten deutschen Dokumentarfilmfestival in Leipzig

Gleich zwei Dokumentarfilmprojekte, die von der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern gefördert wurden, feiern ihre Weltpremiere beim 60. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm – DOK Leipzig:

WILDES HERZ von Charly Hübner im Deutschen Wettbewerb

Nominiert für den ver.di-Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness, den Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts, Gedanken-Aufschluss, den DEFA-Förderpreis

ÜBER LEBEN IN DEMMIN von Martin Farkas im Internationalen Programm

Nominiert für den Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts

Das Festival startet am 30. Oktober 2017 und zeigt über fünf Tage hinweg ein Spektrum von mehr als 160 Dokumentarfilmen und interaktiven Arbeiten. Die Teilnahme der durch das Land geförderten Filme im führendsten und größten deutschen Dokumentarfilmfestival ist ein weiterer großer Erfolg für die Filmförderung des Landes, zeigt sich doch erneut, dass eine kompetente Auswahlkommission die richtigen und auch oft mutigen Entscheidungen trifft. Mecklenburg-Vorpommern zeigt auch in diesem Jahr wieder beim DOK Leipzig mit geförderten Filmen, dass das Land viel zu erzählen hat und die Geschichten aus dem Nordosten der Republik wichtig sind und immer wieder für Aufmerksamkeit sorgen.

Sabine Matthiesen, Leiterin Filmförderung MV, mit Jan "Monchi" Gorkow am Set von WILDES HERZ

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE

Mittwoch, 1. November 2017, 19:30 Uhr, Kino im Filmbüro

Foto des Monats Oktober 2017

"Stadt" von Sarah Lück

→ Zoom

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Archivfilmnacht zur Kulturnacht Schwerin 2017

Samstag, 28. Oktober 2017, 18 Uhr, Schwerin

Kinoprogrammpreise des Bundes verliehen – Kinos in Ludwigslust und Neustrelitz wieder ausgezeichnet

Mit den Kinoprogramm- und Verleiherpreisen fördert der Bund die Vielfalt von Filmkunst in Deutschland und Europa

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat am 18. Oktober 2017 in Potsdam 214 Kinos und drei Filmverleiher mit dem Kinoprogramm- und Verleiherpreis des Bundes ausgezeichnet. Gastgeber der diesjährigen Preisverleihung war das "Thalia Programmkino" in Potsdam, das im vergangenen Jahr den Spitzenpreis für das beste Filmprogramm erhalten hatte. Der diesjährige Spitzenpreis geht nach Münster in das Filmtheater "Cinema & Kurbelkiste", dort ist die Freude groß über den Preis für das beste Jahresprogramm und die damit verbundene Prämie in Höhe von 20.000€.

Und auch in Mecklenburg-Vorpommern gibt es wieder Grund zum Feiern für zwei Kinos. Das Luna Filmtheater in Ludwigslust und das fabrik.kino 1 in Neustrelitz erhalten je eine Auszeichnung verbunden mit einer Prämie in Höhe von 7.500€.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

Weltpremieren auf der DOK Leipzig: ÜBER LEBEN IN DEMMIN und WILDES HERZ

Die Dokumentarfilmprojekte WILDES HERZ und ÜBER LEBEN IN DEMMIN, die von der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern gefördert wurden, feiern ihre Weltpremiere beim 60. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm – DOK Leipzig. Das renommierte Festival startet am 30. Oktober 2017 und zeigt über fünf Tage hinweg ein Spektrum von mehr als 160 Dokumentarfilmen und interaktiven Arbeiten.

Filmstill aus ÜBER LEBEN IN DEMMIN (Quelle: IT WORKS! Medien GmbH)

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Erneut zwei Filme der Medienwerkstatt beim up-and-coming Film Festival in Hannover vertreten

Es gibt tolle Neuigkeiten! Die beiden Trickfilmproduktionen TREELIFE von Wenzel Venohr sowie KRANICHE von Paula Marien und Carolin Reschke haben sich unter 3007 Einreichungen aus 54 Ländern durchgesetzt und laufen im Wettbewerb des diesjährigen up-and-coming, das 14. Internationale Film Festival in Hannover. Das Festival findet vom 23. bis 26. November 2017 in Hannover statt.

Fimstill aus TREELIFE

Es ist für uns eine große Freude, dass damit zum dritten Mal in Folge Produktionen der Medienwerkstatt Wismar bei einem der renommiertesten Nachwuchsfestivals Europas vertreten sind. Vergeben wird dort der deutsche Nachwuchsfilmpreis.  

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

DAS GLÜCK AN MEINER SEITE

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19 Uhr, Kino im Filmbüro

Filme aus MV auf der dokumentArt 2017

Vom 13. bis 17. Oktober ist in Neubrandenburg wieder dokumentART  ̶  zum 26. Mal! Neben dem europäischen Wettbewerb, dem Programm "Ostblock" und der Präsentation einer europäischen Filmhochschule wird am 14. Oktober auch das MV-Programmfenster geöffnet. Präsentiert werden die beiden Dokumentarfilme LANDSTÜCK von Volker Koepp und PARCHIM INTERNATIONAL von Stefan Eberlein und Manuel Fenn, die bei der Produktion durch die Kulturelle Filmförderung des Landes unterstützt wurden. Es sind zwei sehr unterschiedliche, sehenswerte und eindrucksvolle Produktionen aus dem Bundesland hoch oben im Nordosten und ein kleiner Ausschnitt aus dem vielfältigen Schaffen der hiesigen Filmszene, die auf dem renommierten europäischen Dokumentarfilmfestival zu sehen sind.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

Premieren des Jugend NaturfilmCamps 2017 zum
13. Darßer NaturfilmFestivals

Im Programmfenster "Kakadu" des 13. Darßer NaturfilmFestivals feierten am 7. Oktober 2017 die zwei Kurzspielfilme JEFFS WILDNISTIPPS und FLASCHENGEIST im Kulturkaten Prerow ihre Premiere. Die Filme sind im Rahmen des Jugend NaturfilmCamps 2017 auf dem Darß entstanden. Das anwesende Publikum war begeistert und belohnte die jungen Filmemacher mit großem Applaus.

Nach der Premiere ist vor dem Filmgespräch: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugend Naturfilmcamps stellen sich den Fragen

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Mehr zu den Filmfestivals in MV ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Pressemitteilung der Landesarbeitsgemeinschaft Medien Mecklenburg-Vorpommern e. V.

"Wir brauchen ein Fachkräfteprogramm für die Medienbildung in MV!"

Landesweit erste Studie zur Qualität der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern erschienen – Fachtag am 3. November in Schwerin

Mit der Publikation "Qualität in der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern" erschien am 10.10.2017 in Rostock die erste empirische Untersuchung zur Situation der medienpädagogischen Facharbeitsstellen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Landesarbeitsgemeinschaft Medien Mecklenburg-Vorpommern e. V. hatte im Rahmen ihres Projektes Qualität in der Medienbildung (QuiM) im Jahr 2016 eine Onlinebefragung durchgeführt und 130 Einrichtungen und Organisationen der außerschulischen Medienbildung in MV eingeladen, daran teilzunehmen. Diese Anzahl war vorher von den vier Regionalkoordinatorinnen und -koordinatoren des QuiM-Projektes ermittelt worden. 30 medienpädagogische Fachkräfte haben den Fragebogen abschließend ausgefüllt.

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Gelungene Premiere: Bericht zum 1. Rügen International Film Festival

In Mecklenburg-Vorpommern finden über das ganze Jahr und das ganze Land verteilt 17 Filmfestivals statt – und ab dem 4. Oktober 2017 mit dem Rügen International Film Festival nunmehr 18! Die Festivals haben ganz verschiedene Schwerpunkte wie Natur und Nachhaltigkeit (Darß, Neustrelitz, Schwerin), Filme aus MV für MV (Wismar), Heimat (Burg Klempenow), Junger Film (Rostock), Dokumentarfilm (Neubrandenburg) und das bedeutende Filmkunstfest MV (Schwerin) mit Wettbewerben für deutschsprachigen Spiel-, Dokumentar-, und Kurzfilm  – um nur einige zu nennen. Das Filmbüro MV macht diese Vielfalt seit über zehn Jahren über seinen jährlich erscheinenden Kalender Filmfestivals in MV auch sichtbar.

Einen gelungenen Start verzeichnete das 1. Rügen International Film Festival auf der schönen Ostseeinsel. An zehn Spielstätten wurde ein interessantes und buntes Filmprogramm aus den baltischen Nachbarländern gezeigt. "Filme bringen uns auf eine spannende Weise die Menschen der anderen Länder näher, und davon haben sich die vielen Filmfestivalgäste überzeugen können", freute sich Festivalchef Alexander Ris.

Minister Harry Glawe bei der feierlichen Preisverleihung

Die Teilnahme an der feierlichen Preisverleihung im historischen Theater Putbus ließen sich auch der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Harry Glawe und der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel, nicht entgehen. Sie freuten sich besonders über die gute Kooperation zwischen den Partnern, allen voran dem Landkreis Vorpommern-Rügen und der Kulturstiftung Rügen, die die Idee zu dem Filmfestival auf Rügen bereits vor drei Jahren initiierten. Entsprechend gut gelaunt bedankte sich auch Heiko Miraß, der Vorsitzende der Kulturstiftung Rügen, bei allen Beteiligten. "Ein wunderbares Angebot für Einheimische und Touristen in der Nachsaison, Rügen ist nun um ein kulturelles Highlight im Herbst reicher" so Heiko Miraß.

Mehr zum Rügen International Film Festival ansehen

Mehr zu den Filmfestivals in MV ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

"Klassiker sehen – Filme verstehen" startet in eine neue Runde

Innerhalb der nächsten zwei Jahre (2017-2019) werden die 8. Klassen der Ostseeschule Wismar aus Mecklenburg-Vorpommern an der bundesweit angelegten Filmbildungsinitiative teilnehmen und vier Screenings mit vertieften Filmanalysen im Kino im Filmbüro erleben. Hierzu werden z. B. die Filmklassiker NOSFERATU (R: F.W. Murnau, D 1922) und TANZ DER VAMPIRE (R: R. Polanski, GB 1967) im Vergleich analysiert.

Filmstill aus NOSFERATU (Bildnachweis: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung)

Ausführliche Informationen zum Projekt ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Tag der Tracht 2017 im Filmbüro MV

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11-15:30 Uhr, Filmbüro MV Haus 3

Filmpremieren beim Darßer NaturfilmFestival 2017

Mittwoch, 4. bis Sonntag, 8. Oktober 2017, Darß

Die Premieren der Kurzspielfilme JEFFS WILDNISTIPPS und FLASCHENGEIST finden am Samstag, den 7. Oktober um 11 Uhr im Kakadu-Programm des Darßer NaturfilmFestivals statt!

Die Filme entstanden im Rahmen des Jugend-NaturfilmCamp – eine Veranstaltung der Deutschen NaturfilmStiftung gGmbH und des Förderverein des Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, in Kooperation mit der Medienwerkstatt Wismar.

Ort: Kulturkaten Kiek In, Prerow auf dem Darß

Die Teilnehmer suchen das beste Bild

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Mehr zu den Filmfestivals in MV ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

1. Rügen International Film Festival gestartet

Mittwoch, 4. bis Sonntag, 8. Oktober 2017

Sellin, Binz, Sassnitz, Putbus, Lauterbach, Stralsund, Greifswald

Filmfestivallandschaft in MV erweitert sich

Nun ist es soweit, am gestrigen Mittwochabend startete auf Rügen das erste Rügen International Film Festival mit TRUGSPUR auf der Seebrücke Sellin als Eröffnungsfilm. Am heutigen Donnerstag geht es weiter an den anderen Spielorten wie Puttbus, Binz, Stralsund u. a. m.  Gezeigt werden an den fünf Tagen über 30 Filme (!) in unterschiedlichen Kategorien wie Inselwelten, Local Heros, Europäische Klassiker sowie im Wettbewerb: To See the Sea. Auf einer Pressekonferenz im Theater Putbus wurde am Donnerstag (28. September) nochmals auf filmische Highlights im Festivalprogramm hingewiesen und die Hintergründe für das Festival erläutert. Erstmals wurde die von dem Bildhauer Thomas Jastram geschaffene Preisfigur für den von der Ostseezeitung gestifteten und mit 7.500 Euro dotierten Hauptpreis des Festivals vorgestellt. Es ist die "Sophia", eine auf einer Filmrolle sitzende Eule, die ihre Flügel spreizt.

Mehr zum Rügen International Film Festival ansehen

Mehr zu den Filmfestivals in MV ansehen

Aktuelle Meldung aus film in mv

Foto des Monats September 2017

"Queen" von Sarah Michelle Soltysik

→ Zoom

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

KAHLSCHLAG in Nordwestmecklenburg

Die Dreharbeiten zu dem Spielfilm KAHLSCHLAG des jungen Rostocker Autors und Regisseurs Max Gleschinski haben begonnen. Das ambitionierte Projekt erhielt Anfang des Jahres Produktionsförderung der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern. In der Sitzung überzeugte die Auswahlkommission vor allem das starke Drehbuch. Max Gleschinski setzt auf dessen Grundlage und nach der Produktion erfolgreicher Kurzfilme und Musikvideos nun sein Langspielfilm-Debüt um.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Hochaktueller Film zur Gentechnik bewegt das Publikum

"Die Geschichte vom Ende der Gentechnik" lautet der vielsagende Untertitel des Dokumentarfilms CODE OF SURVIVAL von Bertram Verhaag. Und als Zuschauer wünscht man sich nach Filmende kaum mehr als dass die Gentechnik und die giftige Behandlung von landwirtschaftlichen Ackerböden tatsächlich Geschichte wären.

Doch Verhaags Film, der am 6. September im Kino des Filmbüro gezeigt wurde, erzählt auch von Erfolgsgeschichten, die Mut machen.

Ausführliche Information ansehen

Aktuelle Meldung aus veranstaltungen

Besondere Aufführung eines Stummfilmklassikers

Am 5. September wurde im Rahmen der Filmreihe 100 Jahre Revolutionen der Rosa-Luxemburg-Stiftung M-V e. V. eine ganz besondere und geradezu einzigartige Version des Stummfilm-Klassikers PANZERKREUZER POTEMKIN im Kino des Filmbüro MV gezeigt. Die Zuschauer erlebten den Film live begleitet von einer Eigenkomposition des Musikers Chris Jarrett am Piano. Eine wahre Konzertleistung des Pianisten und für das Publikum entwickelte die Kombination aus schwarz-weiß Filmbildern und der illustrierenden und darin auch kommentierenden Musik eine mitreißende Wirkung.

Ausführliche Information ansehen

Aktuelle Meldung aus veranstaltungen

 

Ältere Meldungen ansehen