Aktuelles

Das Jugendnaturfilmcamp 2020 war spannend und ein voller Erfolg

Am 31. Juli endete das Sommercamp des diesjährigen Jugendnaturfilmcamps und ließ die jungen Teilnehmer*innen voller Begeisterung zurück. In der spannenden Woche haben sie viel über den Nationalpark auf dem Darß und natürlich über das Filmemachen gelernt. Gearbeitet wurde an zwei Natur-Kurzfilmen und einem Making-Of. Die Filmkonzepte erarbeiteten die drei Teams in der Gruppe und filmten dann Schritt für Schritt ihre Szenen.

Besuch erhielten die jungen Filmemacher*innen an einem Tag sogar vom NDR. Das Filmteam begleitete die Camper für einen Beitrag im Nordmagazin. Aber auch selbst hielten die Jugendlichen ihre Tage im Jugendnaturfilmcamp fest und posteten jeden Tag einen Clip zu ihren Fortschritten auf dem YouTube-Kanal des Projektpartners Glashäger.

Die entstandenen Kurzfilme feiern ihre Premiere traditionell beim Darßer Naturfilmfestival, welches in diesem Jahr leider auch größtenteils online stattfinden wird. In der Festivalzeit vom 7. bis zum 11. Oktober 2020 werden die Kurzfilme verfügbar sein.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Erfolgreicher Start des diesjährigen Jugendnaturfilmcamps auf dem Darß

Die traditionelle Woche des JugendNaturfilmCamp ist auf dem Darß erfolgreich gestartet. Die Teilnehmer*innen des "GrünStreifen – Glashäger Jugend NaturfilmCamp" schildern ihre Eindrücke und Erlebnisse in einem Camp-Tagebuch. Jeden Abend bis Freitag werden die Clips online gestellt.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Nachts im Museum – Open-Air-Kino im Schabbell 2020

"Film ab!" heißt es im August im Museumshof des Schabbell in Wismar. In bewährter Kooperation zwischen Schabbell und Filmbüro MV laden wir zu vier Sommernächten zwischen altem Mauerwerk für Nachtschwärmer*innen und Sternengucker*innen ein. Auf großer Leinwand im historischen Museumshof geht es mit Der große Gatsby in die 20er Jahre (12.8.), mit Barbara in das Jahr 1980 (13.8.), zur viel zu lange unentdeckt gebliebenen schwedischen Künstlerin Hilma af Klint in das Jahr 2019 (14.8.), und mit Little Women (15.8.) in die USA des 19. Jahrhunderts. Heiteres, nachdenkliches und inspirierendes Kino – lassen Sie sich verzaubern!

Filmstart im Schabbell ist jeweils um 21 Uhr, aber bereits ab 20 Uhr gibt es zu jedem Film ein besonderes Vorprogramm. Die Mitarbeiter*innen des Museums bereiten ein kleines Extra zur Einstimmung auf den Film vor. Für Getränke sorgt der Förderverein des Museums. Bei Regenwetter fällt die Vorführung aus. Der Museumshof ist gemütlich eingerichtet, die Platzkapazität ist aber auf 40 Personen auf Grund der Hygiene- und Abstandsregeln begrenzt (Reservierung erforderlich).

Das Filmprogramm 2020 im Schabbell:

  • Mi, 12.8.2020 DER GROSSE GATSBY
  • Do, 13.8.2020 BARBARA
  • Fr, 14.8.2020 JENSEITS DES SICHTBAREN – HILMA AF KLINT
  • Sa, 15.8.2020 LITTLE WOMEN

Eintritt: 7,50 EUR

Kartenreservierung ab sofort unter Telefon (03841) 2243 110, per E-Mail unter museum[at]wismar.de oder direkt an der Museumskasse, Schweinsbrücke 6/ 8, 23966 Wismar. Es wird keine Abendkasse geben.

Den aktuellen Flyer des Schabbell ansehen

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus veranstaltungen

Einreichung von Filmförderanträgen ab sofort bei der Staatskanzlei MV möglich

In einer Pressemitteilung vom 6. Juli 2020 teilt die Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern mit, dass ab sofort die Möglichkeit besteht Filmförderung zu beantragen. Die Anträge können bei der Staatskanzlei gestellt werden. Es steht ein Budget von insgesamt 450.000 € Fördergeld zur Verfügung und Anträge können in den Bereichen Entwicklung, Produktion sowie Verleih/ Vertrieb/ Abspiel und Präsentation gestellt werden.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Ferienkalender 2020 für Wismar und Umgebung

Was ist wann und wo in Wismar und Umgebung los? Diese Fragen stellen sich aktuell Kinder und Jugendliche. Aus diesem Grund wurde der Ferienkalender 2020 als Gemeinschaftsprojekt des Kreisjugendrings Nordwestmecklenburg mit dem Verlag Callidus sowie vielen Partnern erstellt.

Ida, Paulchen und Henri, der Hering stellen Angebote für die Ferien und die Zeit danach vor.

Der Ferienkalender ist online unter www.jugend-von-hier.de zu finden und liegt in öffentlichen Einrichtungen der Hansestadt Wismar und Nordwestmecklenburg aus.

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Medienkompetenz-Preise MV 2020 vergeben – Preis in der Kategorie "gemeinsam 30 – MV feiert" der Ministerpräsidentin geht nach Wismar und Proseken

Große Freude in der Medienwerkstatt Wismar und der Regionale Schule Proseken! Das aufwendige Kooperationsprojekt VERGANGENHEIT BEGREIFEN – ZUKUNFT GESTALTEN! Friedliche Revolution – 18.10.1989 erhielt den Medienkompetenzpreis des Landes MV.

Medienbildung trotz(t) Pandemie! Der Wahlspruch der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV gilt auch für die Verleihung des Medienkompetenzpreises MV. Trotz Covid-19-Pandemie konnte die diesjährige Verleihung der Medienkompetenz-Preise MV am 25. Juni 2020 beim Rostocker Offenen Kanal stattfinden. Im dortigen Fernsehstudio wurden die Verleihungen in den insgesamt vier Kategorien aufgezeichnet. Ehrengast war Sozialministerin Stefanie Drese, die nicht nur den Preis ihres Hauses übergab, sondern auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vertrat. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 6.000 Euro vergeben.

Der mit 1.500 € dotierte Sonderpreis der Ministerpräsidentin in der Kategorie gemeinsam 30 – MV feiert! ging zu gleichen Teilen mit je 750€ an die zwei Projekte VERGANGENHEIT BEGREIFEN – ZUKUNFT GESTALTEN! Friedliche Revolution – 18.10.1989 der Medienwerkstatt Wismar und Regionalen Schule Proseken und BEI SICH ANKOMMEN – Eine Begegnung mit Irmgard Sinner von Lilli Damrath und Charlotte Baack. Insgesamt waren in der Kategorie acht Projekte eingereicht worden.

Dreharbeiten Kirche Proseken, © Filmbüro MV

VERGANGENHEIT BEGREIFEN – ZUKUNFT GESTALTEN!
Friedliche Revolution – 18.10.1989

Zum 30. Jubiläum der Friedlichen Revolution haben Schüler*innen der Regionalen Schule Proseken in Zusammenarbeit mit der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV diesen Film über die erste Großveranstaltung des Neuen Forums für Wismar und Umgebung in der Dorfkirche Proseken produziert. Sie haben Zeitzeug*innen befragt und ausgiebig im Landesfilmarchiv Mecklenburg-Vorpommern im Filmbüro MV in Wismar nach Filmmaterial aus der Zeit recherchiert. Davon werden diverse Ausschnitte im 15-minütigen Film gezeigt. "Unser Hausmeister hat erzählt, dass er nicht reingekommen sei in die Kirche, so voll sei sie gewesen. Und an der Kreuzung haben sie die Kennzeichen der parkenden Autos aufgeschrieben, bis sie es irgendwann nicht mehr geschafft und nur noch den Verkehr geregelt haben", berichtet Schüler Anakin Porath. "Ich wusste gar nicht so viel darüber, aber nun habe ich verstanden, dass es wichtig ist, die Vergangenheit nicht zu verdrängen, sondern sie zu begreifen.“

Ehemalige Mitglieder des Neuen Forums haben die Planungen in einer vorbereitenden Arbeitsgruppe begleitet. Mitglieder waren u. a. Manfred Harloff, Pastor i.R. von Proseken, Thomas Beyer, Wismars Bürgermeister, Anne Hala, Pastorin von Proseken, Hans Kreher und Rosi Kalf (ebenfalls Mitglieder des Neuen Forums), Klaus-J. Ramisch (Sachgebietsleiter Kultur, Tourismus und Kreisarchiv beim Landkreis Nordwestmecklenburg). "Uns ging es vor allem um die Zeit vor dem Mauerfall. Die Verhältnisse in der DDR wollten wir ordnen, Pressefreiheit, Gewaltenteilung, Reisefreiheit, wir wollten demokratische Strukturen schaffen", so der damalige Pastor Manfred Harloff.

Am 18.10.2019, also genau 30 Jahre später, wurde der Film in der Kirche in Proseken der Öffentlichkeit präsentiert. Dort hatte das Neue Forum damals zur Veranstaltung gegen die herrschende SED aufgerufen.

Von links nach rechts: Ministerin Stefanie Drese, Daniela Buhse (Klassenlehrerin), Janina Fehlandt, Anakin Porath (Schüler), Andros Schakau (Leitung Medienwerkstatt Wismar), © Patrick Hinz

Weitere Preise wurden in den folgenden Kategorien vergeben:

  • FREIZEIT UND TEILHABE (1.500€) (Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern)
  • SCHULE UND BILDUNG (1.500€) (Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV)
  • KINDHEIT UND ALTER (1.500€ (Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung MV)

Die Jury entschied bei allen vier Kategorien, das Preisgeld hälftig zu teilen.

Die Preisverleihung wird am Dienstag, den 30.6. um 9 Uhr, im Rostocker Offenen Kanal Fernsehen und bei Fernsehen in Schwerin gezeigt und alle drei Stunden wiederholt. Sie kann auch in der Mediathek der Medienanstalt M-V angeschaut werden.

Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter: Medienanstalt M-V

Sommerferien 2020 der Medienwerkstatt Wismar – neues Semester startet am 10. August

Die Medienwerkstatt Wismar geht vom 6. bis zum 24. Juli in die Sommerpause

Noch bis zum 3. Juli und wieder ab dem 27. Juli kann Technik im Zeitraum von 10 und 16 Uhr ausgeliehen werden. Es gelten die bekannten Hygiene-Maßnahmen (Hände waschen, Mindestabstand von 1,5m zwischen Personen, Mund-Nase-Schutzmasken, etc.). Ab Montag, den 27. Juli stehen wir auch für Projektabsprachen wieder gern zur Verfügung.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

MV Schutzfonds für Kulturelle Träger

Digitale Info-Veranstaltung zur Antragstellung am 3. Juli von 10-12 Uhr

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat Anfang April mit dem MV Schutzfonds Kultur ein umfassendes Hilfsprogramm für die von den Corona-Einschränkungen betroffene Kultur im Land eingerichtet. Die Antragstellung für die erste Phase in den Säulen 2 und 3 für Träger gemeinnütziger Projekte in der Kulturförderung des Landes M-V und für gemeinnützige kulturelle Träger außerhalb der Kulturförderung des Landes MV ist jetzt bis zum 31.7. möglich.


 
Welche Träger antragsberechtigt sind, wann ein ‚besonderes Landesinteresse‘ gegeben ist, welche Kosten geltend gemacht werden können und wie diese im Antrag dargestellt werden sollen, erfahren Sie in unserer Info-Veranstaltung. Nach der Erläuterung der Antragstellung werden Ihre individuellen Fragen von Vertretern des Landesförderinstituts MV und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV beantwortet.
 
Wann: Freitag, 3. Juli, 10-12 Uhr
Wo:     Webinar – video.servicecenter-kultur.de
Wer:    Dr. Karin Schmidt (MBWK MV), Tordis Maack (LFI MV)

Ausführliche Informationen ansehen

Erneut seltene historische Filmprogrammhefte im Landesfilmarchiv MV aufgenommen

Im Bestand nun das Programm des deutschen Stummfilms IVO DER BUCKLIGE von 1912

Bereits im letzten Jahr wurden dem Landesfilmarchiv ca. 4.500 wertvolle historische Filmbegleithefte aus der privaten Sammlung von Prof. Wolf Völker und gleich Anfang des Jahres aus Rostock eine Sammlung von Plakaten, Zeitschriften und Programmen zur Filmgeschichte in drei großen Kartons übergeben. Seit dieser Woche kann das Landesfilmarchiv erneut vom Zuwachs durch einen großen Schatz berichten:

Historische Filmprogrammhefte – am 15.6. neu in den Bestand übernommen, © Filmbüro MV

Der Sohn eines in Greifswald verstorbenen Filmenthusiasten, der die Wohnung seines Vaters kurzfristig auflösen musste, wollte dessen umfangreiche Sammlung an Materialien zur Filmgeschichte nur in gute Hände und zur sicheren Verwahrung geben. Er bot sie daher verständlicherweise dem Landesfilmarchiv an.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus landesfilmarchiv

Wettbewerb "KlimaSichten" geht in eine neue Runde

Seit dem 1. Juni 2020 können wieder kreative Ideen zum Klimaschutz für den "KlimaSichten" Wettbewerb eingereicht werden. Der Wettbewerb KlimaSichten setzt in der Auseinandersetzung mit Klimaschutz und Klimawandel auf die bewegende Kraft der Kreativität – und nimmt dabei künstlerische Sichtweisen in den Blick.

Wie verändert sich das Klima und was bedeutet das für uns? Wie wird die Welt, in der wir leben, in Zukunft aussehen? Welchen positiven Beitrag kann jeder Einzelne von uns leisten?

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Veranstaltungshinweis: Der Digitaltag am 19. Juni 2020 für Senior*innen

Beim ersten bundesweiten Digitaltag am 19. Juni 2020 sollen mit zahlreichen Aktionen die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung beleuchtet und gemeinsam diskutiert werden: über Sorgen und Ängste, über Chancen und Herausforderungen. Gemeinsam sollen Einblicke gegeben werden, Digitalisierung erlebbar und damit verständlich gemacht und Menschen rund um digitale Themen zusammengebracht werden.

Die Servicestelle "Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen" der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V. (BAGSO) ist die bundesweite Ansprechstelle für alle Themen rund ums Lernen in der nachberuflichen Lebensphase. Im Rahmen des Digitaltags bietet sie ganztätig ein Beratungstelefon zu allen Fragen rund um Digitalisierung im Alter an.

Die Expertinnen der Servicestelle geben Tipps, wenn Sie Material zum Umgang mit digitalen Medien benötigen oder Tipps zum Aufbau von Bildungsangeboten für Ältere. Wenn Sie das Internet noch nicht nutzen und gerne lernen möchten, wie man mit einem Smartphone, Tablet oder Computer umgeht, vermittelt die Servicestelle erste Informationen zu Angeboten.

Kontakt

  • Projektleiterin Janina Stiel: (0228) 2499 9334
  • Referentin für Digitalisierung und Bildung Nicola Röhricht: (0228) 2499 9318

Die Ansprechpartnerinnen sind auch an allen anderen Tagen im Jahr erreichbar.

Der Digitaltag findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Er wird von der Initiative "Digital für alle" getragen, in der sich 28 Partner zu einem breiten gesellschaftlichen Bündnis zusammengeschlossen haben, darunter auch die BAGSO.

Ausführliche ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Ausstellung zur Filmgeschichte in Filmprogrammen

Eröffnung am Freitag, 12. Juni 2020 in Güstrow, 17 Uhr

Am Freitag, den 12. Juni 2020 wird in den Räumen der Güstrower Firma Textilreinigung Michael Trost die Ausstellung zur Filmgeschichte in Filmprogrammen eröffnet. Unter dem Motto "Kunst im alten Hafen" veranstaltet die Textilreinigung schon seit langer Zeit unterschiedliche Ausstellungen mit lokalen Künstlerinnen und Künstlern sowie Schülerarbeiten der ansässigen Gymnasien.

Erarbeitet und zusammengestellt wurde die Ausstellung von Prof. Wolf Völker aus Kirch Rosin. Sie besteht aus 96 (!) Tafeln mit 354 Filmprogrammen (!) zu denen das Landesfilmarchiv Mecklenburg-Vorpommern im Filmbüro MV einen großen Teil an Filmprogrammen aus dem eigenen Bestand beigesteuert hat. Weiterer Unterstützer ist der Filmklub Güstrow e. V. mit dem Vorsitzenden Jens-Hagen Schwadt, er präsentiert einen historischen DEFA-Film.

Filmprogrammhefte aus dem Landesfilmarchiv Mecklenburg-Vorpommern, © Filmbüro MV

Die Ausstellung zu den seltenen historischen Filmprogrammheften wird um 17 Uhr in der Speicherstraße 11a, der Textilreinigung Güstrow, eröffnet. Prof. Völker wird eine Einführung geben. Karl-Heinz Steinbruch, der Landesfilmarchivar, wird an der Ausstellungseröffnung teilnehmen. Leider ist aufgrund der Corona-Pandemie die Teilnehmerzahl auf 32 Personen begrenzt. Familien dürfen nebeneinandersitzen.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus landesfilmarchiv

Der Medienspielplatz der Medienwerkstatt Wismar ist ein voller Erfolg

Die sonnigen Tage und der schöne Filmgarten des Filmbüro MV locken immer mehr Kinder auf den Medienspielplatz der Medienwerkstatt Wismar. Ausgestattet mit professionellen Kameras und Tablets begeben sich die kleinen Entdecker in die Natur. Spielerisch entstehen so tolle Aufnahmen von Pflanzen, Tieren und den Spielkameraden.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Impressionen vom Medienspielplatz im Filmbüro MV

Als neues Angebot, gerade in den Zeiten der Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung – und deren Lockerungen, hat sich das Team der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV etwas Besonderes für die Familien aus der Umgebung ausgedacht: den Medienspielplatz. Frei nach dem Konzept öffentlicher Spielplätze steht das schöne und weitläufige Filmbüro-Gelände mit Garten, Bäumen und Spielgeräten für eine Fotorallye oder ähnliche mediale Unternehmungen zur Verfügung. Mehrere Familien haben diese Abwechslung schon genutzt und am 12. Mai kam bei großartigem Wetter auch das Team von Wismar TV vorbei.

Ausschnitt aus dem Wismar-TV-Beitrag, © Wismar TV

Der Beitrag ist auf der YouTube-Seite von Wismar TV zu finden.

Das Video hier ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Kurse der Medienwerkstatt Wismar starten wieder

Ab Montag, dem 25. Mai 2020 werden die beliebten Kinder- und Jugendkurse der Medienwerkstatt Wismar wieder stattfinden können. Die Filmspatzen sowie die Jugendmediengruppen Movie in the box und Creative Gaming finden zu den gewohnten Zeiten statt.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit unseren Kursteilnehmer*innen. Jede oder jeder, der gern einmal in die Kurse reinschauen möchte, ist ebenso herzlich eingeladen!

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Rückblick auf die Entstehung von ÜBER LEBEN IN DEMMIN

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs haben wir den Regisseur Martin Farkas um eine kurze Botschaft zu seinem Film ÜBER LEBEN IN DEMMIN gebeten. Der Dokumentarfilm versucht anhand von Zeitzeugen-Interviews die Lage in Demmin zum Ende des Krieges zu fassen zu bekommen und spannt einen Bogen zum Leben in der Stadt zur heutigen Zeit.

Wir danken Martin Farkas herzlich für seine Videobotschaft und diesen wichtigen Film, der nicht an Bedeutung verliert.

Das Video ansehen

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Kostenloses Webinar für Kinder "Filmtricks II"

Donnerstag, 14. Mai 2020, 16 bis 17 Uhr / Achtung: technische Einrichtung ab 15:45 Uhr

Für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren.

Das weitere Webinar zu Filmtricks zeigt, wie man mit der Kamera durch bestimmte Perspektiven und Einstellungen Illusionen erzeugen kann. Letzte Woche haben wir uns mit ersten Filmtricks durch veränderte Perspektiven beschäftigt. Diesen Donnerstag wollen wir daran anschließen und Übungen dazu machen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, ihr müsst also nicht beim vorherigen Webinar dabei gewesen sein.

Um die Übungen zu machen, wäre es toll, wenn ihr für Donnerstag neben einem Rechner auch ein Handy oder eine Digitalkamera dabei hättet. Außerdem bräuchtet ihr einen Spiegel, weiße A4 Zettel, einen Stift und eine Tasse. Wir freuen uns auf euch! Die Medienpädagogin Fränze Flade zeigt Euch alle Tipps und Tricks. Wenn Du Dich anmelden möchtest, schreibe bitte eine Mail an filmspatzen[at]filmbuero-mv.de, um die Zugangsdaten für das Webinar zu erhalten.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Medienspielplatz an der frischen Luft im Filmbüro MV

Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV bietet Freizeitgestaltung für die ganze Familie: eine Fotorallye!

Dienstag, 12. Mai bis Freitag, 15. Mai, jeweils von 10 bis 12 Uhr

Mit dem Tablet den Filmgarten erkunden, © Filmbüro MV

Die Medienwerkstatt im Filmbüro MV bietet eine besondere Möglichkeit der Freizeitgestaltung für die ganze Familie. Der Frühling startet durch und wir wollen es ihm gleichtun: Fotografieren im Filmgarten. Mit dem Fotoapparat, Handy oder dem Tablet ausgestattet, können sich Groß und Klein ausprobieren. Die Medienwerkstatt stellt die Technik zur Verfügung oder die Teilnehmenden nutzen gerne auch ihre eigene Technik.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt