Aktuelles

Filmfest Wismar und Nautilus – Kinderfilmfest Mecklenburg-Vorpommern begeisterten einmal mehr

Gestern gingen das 10. Filmfest Wismar und Nautilus – 8. Kinderfilmfest Mecklenburg-Vorpommern (1.-3. Juli 2016) in Wismar zu Ende. Die Filmfeste begeisterten wieder jung und alt, zeigten die Vielfalt hochwertigen Filmschaffens in und für Mecklenburg-Vorpommern, ermöglichten über das beteiligte Landesfilmarchiv einen filmischen Eindruck in das alte Mecklenburg und das alte Vorpommern, waren Plattform für Begegnungen zwischen Profis, Nachwuchstalenten und Publikum, die Medienwerkstätten aus dem Land trafen sich und tauschten sich aus, Kinder aus dem ganzen Land und darüberhinaus fanden sich zu einem richtigen Kinderfilmfest ein... Und vieles mehr.

Die Hamburg Klezmer Band löste bei der Eröffnung tosenden Applaus aus

Premiere von FERTIG – enstanden in Wismar

Die jüngsten Filmemacher auf der Bühne

Und hier für alle die dabei waren und die die nicht dabeisein konnten, weitere Bilder eines gelungenen Wochenendes um den Film und drumherum:

Nautilus – Kinderfilmfest Mecklenburg-Vorpommern 2016 auf Flickr

Filmfest Wismar 2016 auf Flickr

Filmfest Wismar: UTBÜXEN KANN KEENEN – WEGLAUFEN KANN KEINER

Plattdeutscher Dokumentarfilm am Sonntag, 3. Juli um 10 Uhr im Kino im Filmbüro (mit deutschen Untertiteln)

Die Regisseurinnen sind anwesend!

Gisela Tuchtenhagen und Margot Neubert-Maric zeigen in UTBÜXEN KANN KEENEN eine Trauerkultur in norddeutschen Dörfern, die sich noch unmittelbar auf alte Traditionen stützt.

"Wenn du Plattdütsch snakken kannst, bekummst du glieks een ganz anderett Tovertruen to de Minschen." (Wenn du plattdeutsch sprechen kannst, bekommst du sofort ein ganz anderes Vertrauen zu den Menschen.) Und damit haben die beiden Regisseurinnen in ihrem plattdeutschen Dokumentarfilm über Sitten und Gebräuche im Umgang mit dem Tod und den Toten, altes Handwerk, den Wandel in der Trauerkultur, die norddeutsche Landschaft und vor allem um die Menschen, ihr Leben und ihre Sprache, realisiert. Sie leben in den drei plattdeutschsprachigen Bundesländern Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Plattdeutsch ist ihre Muttersprache, die in jeder Region etwas anders gesprochen wird, mit der sie ihre Erlebnisse und Gedanken ungehemmt formulieren, präzise, knapp und ungeschminkt beschreiben können. In Mecklenburg-Vorpommern waren die beiden Filmemacherinnen bei Tischlermeister Heinrich Warnk aus Woosmer (Kreis Ludwigslust).

Heinrich Warnk an seiner Grabstelle         

Vom Land Mecklenburg-Vorpommern erhielt der Film durch seine Kulturelle Filmförderung eine Produktionsförderung in Höhe von 15.000€. "Die Auswahlkommission war von der Idee der beiden erfolgreichen Regisseurinnen begeistert und empfahl die Förderung für einen rein plattdeutschen Film. Das Ergebnis überzeugt, die Filmemacherinnen zeigen die Selbstverständlichkeit mit der Totenbitterin, Bestatter, Sargtischler und Kirchenleute den letzten Abschied gestalten, und es gelingt ihnen, dieses ernste Thema mit viel Wärme und Humor zu erzählen", sagt Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung des Landes.

Ausführliche Informationen stehen zur Verfügung unter:

UTBÜXEN KANN KEENEEN

D 2015, Regie: Gisela Tuchtenhagen, Margot Neubert-Maric, 90 min, plattdeutsch mit hochdeutschen Untertiteln.

Das Programmheft zum 10. Filmfest Wismar vom 1. bis 3. Juli 2016 steht Ihnen online zur Verfügung als Blätterkatalog hier  und zum Download hier.

Filmfest Wismar: PARCHIM INTERNATIONAL

Jonathan Pang und sein Flughafen Schwerin-Parchim am Samstag, 2. Juli um 20:30 Uhr im Kino im Filmbüro

PARCHIM INTERNATIONAL von Stefan Eberlein und Manuel Fenn über den chinesischen Investor Jonathan Pang und sein Flughafenprojekt in der westmecklenburgischen Provinz auf der großen Leinwand statt Deutschland gegen Italien im Fernsehen!

Großes Kino am Samstag! "Chinese kauft Flughafen in Mecklenburg" war in Parchim die Schlagzeile des Jahres 2008. Das machte die Dokumentarfilmer Stefan Eberlein und Manuel Fenn neugierig. Wer ist dieser Chinese und was hat er mit dem Flughafen in Parchim vor? Großes, sagt Jonathan Pang, und fängt mit glänzenden Augen an, von Transithallen, Hotels, Restaurants, vielleicht einem Casino auf dem Gelände zu erzählen. Über sieben Jahre haben Eberlein und Fenn das Projekt des Herrn Pang begleitet. Auf die Versprechen des Investors folgen – nicht ohne Humor – Bilder aus Parchim: Feldhasen hoppeln über die Rollbahn, ab und zu setzt eine Maschine der Swiss zur Landung an und hebt sofort wieder ab. "Touch and Go" heißt das, Parchim ist dafür der ideale Übungsplatz, hier stört kein Passagierverkehr. Zeit ist eines der zentralen Themen im Film.

Stefan Lindemann (Fluglotse)                             

Keiner ahnt, was genau Herr Pang vorhat, alle hoffen, dass er einen Plan für den Flughafen in der Tasche hat. Unterschiedliche Lebenswelten und Kulturen treffen aufeinander und sorgen für viel Erstaunen und gleichzeitig viel Verständnis für beide Seiten dieser Geschichte, von der keiner weiß, wie sie mal ausgehen wird.

Jonathan Pang im neuen Tower

PARCHIM INTERNATIONAL wurde von der Kulturellen Filmförderung des Landes mit 22.000€ gefördert. Die Auswahlkommission sprach sich einstimmig für diese Empfehlung aus, sie war von Anfang an davon überzeugt, daß diese Geschichte dokumentiert werden muß. 2Der große Erfolg (DOK-Leipzig, Lobende Erwähnung Deutscher Wettbewerb, Achtung Berlin Festival: Bester Dokumentarfilm, 26. Filmkunstfest MV: Bester Dokumentarfilm) und die große Resonanz beim Filmstart am 19.05. in den deutschen Kinos, zeigt, wie gut diese Entscheidung war. Bilder aus Mecklenburg-Vorpommern sind auf den großen Leinwänden in ganz Deutschland zu sehen. Und auch international sorgt der Film bereits für viel Aufmerksamkeit. Es war mir eine große Freude, die Entstehung des Films zu begleiten, und Herrn Pang persönlich kennen und schätzen zu lernen2, sagt Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung des Landes.

Ausführliche Informationen stehen zur Verfügung unter:

PARCHIM INTERNATIONAL

D 2015, Dokumentarfilm, 93 min, Regie: Stefan Eberlein, Manuel Fenn, chinesisch, deutsch, englisch mit deutschen Untertiteln

Das Programmheft zum 10. Filmfest Wismar vom 1. bis 3. Juli 2016 steht Ihnen online zur Verfügung als Blätterkatalog hier  und zum Download hier.

Nautilus – Kinderfilmfest Mecklenburg-Vorpommern in Wismar

Freitag, 1. Juli 2016, 10-18 Uhr, Kino im Filmbüro, Wismar

Alle Veranstaltungen des Kinderfilmfestes NAUTILUS bei freiem Eintritt!

Ab 10 Uhr

AKTIVITÄTEN in der Medienwerkstatt

ab 10 Uhr

Weitere Aktivitäten:

FILMDOSEN anmalen + rund um den FILMGARTEN + Neues vom LOTTIHOF für Kinder und Tiere

10 bis 14:30 Uhr

Die Filme der jungen Filmemacher

1. Block: 10:00-10:30 Uhr

2. Block: 10:45-11:15 Uhr

3. Block: 11:45-12:30 Uhr

4. Block: 13:30-14:30 Uhr

11:15 bis 11:45 Uhr

Begrüßung zu NAUTILUS durch Landrätin Kerstin Weiss

12:30 bis 13:30 Uhr

Mittagspause

15 bis 17 Uhr

KINDERKURZFILMPROGRAMM

vom Kinderrechte-Filmfestival und Puppentrick zum Anfassen

18 Uhr

WELTURAUFFÜHRUNG NACHWUCHSFILM

FERTIG

10. Filmfest Wismar: RABBI WOLFF – Ein Gentleman vor dem Herrn

Dokumentarfilm über unseren langjährigen Landesrabbiner William Wolff Bürgermeister Thomas Beyer eröffnet das 10. Filmfest Wismar am Freitag, 1. Juli um 19:30 Uhr im Kino im Filmbüro

Vorhang auf für das 10. Filmfest Wismar! Wir starten mit dem durch die Kulturelle Filmförderung des Landes geförderten und bereits stark nachgefragten Film über William Wolff, unseren langjährigen Landesrabbiner in Mecklenburg-Vorpommern in das Wochenende rund um den Film in Wismar. RABBI WOLFF – EIN GENTLEMAN VOR DEM HERRN ist ein großartiges, berührendes und informatives Portrait dieser faszinierenden Persönlichkeit – eines tief religiösen Menschen, der sich voller Lebensfreude über Konventionen hinwegsetzt. Der Film führt auch auf mitreißende Weise in die Welt des Judentums ein und präsentiert uns einen ganz besonderen deutschen Lebenslauf.

RABBI WOLFF ©Britzka Film

Und wer nach dem Film noch mehr über William Wolff wissen möchte, der kann das gerade erschienene Buch Rabbi Wolff und die Dinge des Lebens. Erinnerungen und Einsichten von Britta Wauer vor Ort kaufen.

Im Vorprogramm zeigen wir den ebenfalls durch die Filmförderung des Landes geförderten Puppentrickfilm CHIKA, DIE HÜNDIN IM GHETTO von Sandra Schießl nach dem Buch der Shoa-Überlebenden Batsheva Dagan. Sie wirkt seit 2002 als Zeitzeugin an Jugendprojekten und Veranstaltungen des Landtages Mecklenburg-Vorpommern mit und gilt als Pionierin in der Vermittlung der Shoa an Kinder.

Die Regisseurin ist anwesend.

CHIKA, DIE HÜNDIN IM GHETTO ©TRIKK17

Begleitet wird der Abend von der Hamburg Klezmer Band die stimmungsvoll, hochvirtuos und mit viel Seele jüdische Musik spielen. Die drei Musiker haben den Soundtrack zu CHIKA, DIE HÜNDIN IM GHETTO komponiert und eingespielt. Im Anschluß an die Filmvorführung laden wir herzlich zum Filmgespräch ein und haben auch eine kleine Überraschung für unsere Gäste vorbereitet.

Ausführliche Informationen stehen zur Verfügung unter:

CHIKA, DIE HÜNDIN IM GHETTO

D 2016, Puppentrickfilm, Sandra Schießl, TRIKK 17, 15 min.

RABBI WOLFF – EIN GENTLEMAN VOR DEM HERRN

D 2016, Dokumentarfilm von Britta Wauer, 90 min.

Das Programmheft zum 10. Filmfest Wismar vom 1. bis 3. Juli 2016 steht Ihnen online zur Verfügung als Blätterkatalog hier  und zum Download hier.

Vorverkauf für das 10. Filmfest Wismar gestartet – Der Bürgermeister wird das Filmfestival eröffnen

Seit Montag, 20. Juni sind die ersten Tickets für alle Veranstaltungen des 10. Filmfest Wismar verkauft. Die Dauer- und Einzelkarten erhalten Sie im Filmbüro MV/ Haus 1, Bürgermeister-Haupt-Str. 51-53, 23966 Wismar. Das Kartentelefon erreichen Sie unter (03841) 618 100, oder Sie senden uns eine E-Mail unter info[at]filmbuero-mv.de. Alle Karten sind auch an der Kasse im Kino im Filmbüro während des Filmfestes erhältlich. Die reservierten Karten sind bis 15 Minuten vor der Vorstellung abzuholen. Alle Angebote beim Kinderfilmfestival am Freitag, den 1. Juli sind kostenfrei (außer Speisen und Getränke).

Das Programmheft zum 10. Filmfest Wismar vom 1. bis 3. Juli 2016 steht Ihnen online zur Verfügung als Blätterkatalog hier und zum Download unter hier.

            

"Das vielseitige Programm sorgt für viel Neugier, die ersten Gäste haben sich ihren Platz schon gesichert. Gezielt wird nach den besonderen Filmperlen auf unserem kleinen, feinen Filmfestival Ausschau gehalten", freut sich Sabine Matthiesen, Leiterin der Kulturellen Filmförderung MV und künstlerische Leiterin des Festivals. Für jeden Geschmack sind Filme im Programm, Portraits von Persönlichkeiten, wie im Eröffnungsfilm RABBI WOLFF, oder der Episodenfilm ALS WIR DIE ZUKUNFT WAREN, in dem sich sieben Filmemacher an ihre Jugend in der DDR erinnern sowie der Dokumentarfilm PARCHIM INTERNATIONAL, die außergewöhnliche  Geschichte über den chinesischen Investor Jonathan Pang, den Besitzer des Flughafens Parchim, mitten in der Mecklenburgischen Provinz. Und da treffen zwei unterschiedliche Kulturen aufeinander und sorgen für viel Erstaunen und gleichzeitig viel Verständnis für beide Seiten dieser Geschichte, von der keiner weiß, wie sie mal ausgehen wird.

PARCHIM INTERNATIONAL

Das 10. Filmfest Wismar wird am Freitag, den 1. Juli um 19:30 Uhr durch Thomas Beyer, den Schirmherr und Bürgermeister der Hanse- und Kreisstadt Wismar, eröffnet.

Aktivitäten für die ganze Familie zum Filmfest Wismar

Fotografieren, Filmen, Basteln, Kneten, Malen, Hüpfen, Glücksrad drehen…

Freitag, 1. bis Samstag 2. Juli ab 10 Uhr 

FILMDOSEN ANMALEN

Fr, 1. und Sa, 2. Juli

Im Filmbüro MV gibt es noch richtige alte Filmdosen, die Blechdosen in denen das klassische Filmmaterial aufbewahrt wurde. Und daraus wollen wir eine Filmsäule bauen und dafür unterschiedlich große Filmdosen anmalen. Der erste Meter der laufenden Filmsäule ist geschafft, Filmdosen sind während des Filmfestes erhältlich: Ran an die Pinsel und die Farben!

AKTIV IN DER MEDIENWERKSTATT

Fr, 1. Juli

In der Medienwerkstatt kann kreativ und interaktiv die spannende Welt der Medien entdeckt werden. Arbeiten an der Trickfilmbox, Erstellung eines eigenen kleinen Animationsfilms, Fotoshooting, Neuvertonung von bekannten Filmen uvm. Darüber hinaus kann die Medienwerkstatt in einem persönlichen Rundgang erlebt werden.

RUND UM HUMMELN UND BIENEN – Honig, Kerzen – Filmgarten

Fr, 1. Juli

Im Filmgarten des Filmbüros grünt und blüht es, es wächst und gedeiht. Wir stellen Saatbomben her und ernten, was uns der Garten beschert. Machen Hummeln auch Honig und kann man den essen? Wir freuen uns auf Rita Klammer, erste Bienenhüterin in Mecklenburg-Vorpommern, die auch ihr Glücksrad mitbringt und viel zu erzählen hat. Und die Schülerfirma HOBIWA bringt ihre selbst hergestellten Honigprodukte mit.

LOTTIHOF zu Gast

Fr, 1. Juli

Die Mitarbeiter vom Verein "Lottihof für Kinder und Tiere" bringen jede Menge Infos und Bastelmaterial mit und laden zum Gespräch ein. Mittlerweile beherbergt der Lottihof an die einhundert Tiere, die aus schlechter Haltung, Beschlagnahmungen oder Abgabetiere sind. Regelmäßig kommen Kindergruppen oder Familien auf den Hof zur Versorgung der Tiere und zu Besuch, im neuen Kinderhaus kann übernachtet werden. www.lottihof.org

HulaHoop für Jedermann

Sa, 2. Juli, 11 Uhr und 15 Uhr

Wir laden Sie ein auf unseren großen Hula-Hoop-Spielplatz mit Vorführ- und Mitmachprogramm für jedermann. Die langjährige Hooperin Kerstin Pfletscher bringt Sie in Schwung und stellt passende Hoops (Reifen) zur Verfügung. Einfach loslegen, ohne großen Aufwand, Mitmachen und Spaß haben. www.dancing-hoops.de

KINDERKINO

Sa, 2. Juli, 10 bis 17 Uhr

Wer nicht so aktiv sein will, kann das kindergerechte Kurzfilmprogramm für die ganze Familie im kleinen Kino in der Medienwerkstatt besuchen.

Alle Angebote zum Kinderfilmfest sind kostenfrei!

Genießen Sie mit Ihrer ganzen Familie einen erholsamen Tag auf dem schönen Gelände!

Zum Warmwerden und zur Einstimmung auf die vielen Filmschätze und NAUTILUS wird bereits am Tag zuvor, am Donnerstag, den 30. Juni das SOMMERFEST der Medienwerkstatt gefeiert. Die Türen öffnen sich ab 10 Uhr und am Nachmittag werden die vielfältigen Ergebnisse aus den Kursen der Medienwerkstatt präsentiert und von den vielen Veranstaltungen im vergangenen Semester berichtet.

Die Angebote zum Sommerfest sind kostenfrei!

Die Nautilus-Jury hat entschieden

18 Einreichungen ausgewählt

Die Vorbereitungen für das 10. Filmfest Wismar und Nautilus – Kinderfilmfest Mecklenburg-Vorpommern laufen auf Hochtouren! Die diesjährige Filmjury kam in der Medienwerkstatt Wismar zusammen und diskutierte erneut fleißig über alle eingereichten Filme. 22 Filmbeiträge von Kindern im Alter von 4-12 Jahren aus ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden eingereicht. Die Jury wurde in diesem Jahr aus zwei Gruppen zusammengesetzt, dem Schülerfernsehen und der Kindermediengruppe FILMSPATZEN aus dem Filmbüro. Die Kinder und Jugendlichen sichteten alle eingereichten Filme und entschieden, welche Werke auf dem Filmfest vor Publikum präsentiert werden sollen.

Dabei kam ihnen die zum Teil langjährige eigene Erfahrung im Filmemachen zugute und half ihnen, fachkundige Diskussionen über die Filme zu führen. Die jungen Filmexperten waren sehr beeindruckt von den hochwertigen, kreativen und spannenden Werken der vielen jungen Talente in Mecklenburg-Vorpommern. Die Abstimmungen fielen demnach denkbar knapp aus! 18 Einreichungen werden nun auf dem Filmfest präsentiert.

So konnte ein buntes Programm zusammengestellt werden, das eine große Bandbreite an Genres und Ideen zeigt. Wir freuen uns auf lustige Animationsfilme, auf eine klassische und eine moderne Version von Rotkäppchen, einen spannenden Krimi über den Schatz von Grevesmühlen, schauspielerische Glanzleistungen von Prinzessinnen und alten Seebären, einen interessanten Lehrfilm über Hühnerhaltung, aufwändige Greenscreenprojekte und natürlich auf viele einfallsreiche Geschichten. Die Kunstwerke aus Kitas, Schulen oder Freizeiteinrichtungen werden am 1. Juli ab 10 Uhr auf der großen Leinwand gezeigt. Im Anschluß können sich die anwesenden Filmemacher gemeinsam mit dem Publikum über die Filme austauschen. Sie werden von Moderatoren in Filmgesprächen begleitet. Die Filmemacher kommen aus allen Teilen des Landes, z. B. aus Tessin, Rostock, Neubrandenburg, Wolgast, Lübz, Schwerin, Augzin, Dersekow, Kavelstorf, Grevesmühlen und Wismar. Kerstin Weiss, unsere Landrätin, wird alle persönlich um 11:15 Uhr im Kino begrüßen und wir haben eine kleine Überraschung für unsere Gäste vorbereitet.

In der Medienwerkstatt werden ab 10 Uhr viele interessante Aktivitäten angeboten, kreativ und interaktiv kann die spannende Welt der Medien entdeckt werden mit Trickfilmbox, Animationsfilm, Fotoshooting, Neuvertonung, Basteln und Malen für einen Trickfilm. Und noch mehr ist zu erleben. Es können wieder Filmdosen angemalt werden, wir erkunden den Filmgarten, der Lottihof für Kinder und Tiere ist zu Gast…

Zum Warmwerden und zur Einstimmung auf die vielen Filmschätze und NAUTILUS wird bereits am Tag zuvor, am Donnerstag, den 30. Juni das SOMMERFEST der Medienwerkstatt gefeiert. Die Türen öffnen sich ab 10 Uhr und am Nachmittag werden die vielfältigen Ergebnisse aus den Kursen der Medienwerkstatt präsentiert und von den vielen Veranstaltungen im Semester berichtet.

Alle Angebote zum Sommerfest und Kinderfilmfest sind kostenfrei!

Blätterkatalog zu 10. Filmfest Wismar und Kinderfilmfest MV – Nautilus verfügbar!

Blättern Sie los!

Ab sofort steht der Katalog zum 10. Filmfest Wismar vom 1. bis 3. Juli 2016 zum durchblättern online bereit! Film, Kunst, Fest, Eröffnung, Termine – alles drin, auf 10 Seiten. Einfach anklicken und losblättern! Ebenfalls liegt der Flyer an vielen Stellen in gedruckter Form aus: in Wismar, Nordwestmecklenburg, Rostock, Schwerin und vielen weiteren Orten – und natürlich im Filmbüro selbst! Kommen Sie gerne vorbei!

                            

Katalog zum 10. Filmfest Wismar als Online-Druckversion verfügbar!

Ab sofort steht der Katalog zum 10. Filmfest Wismar vom 1. bis 3. Juli 2016 zum ausdrucken online bereit! Film, Kunst, Fest, Eröffnung, Termine – alles drin, auf 10 Seiten. Einfach anklicken und los geht's! Ebenfalls liegt der Flyer an vielen Stellen in gedruckter Form aus: in Wismar, Nordwestmecklenburg, Rostock, Schwerin und vielen weiteren Orten – und natürlich im Filmbüro selbst! Kommen Sie gerne vorbei!

                            

Filmeinreichungen zu NAUTILUS Kinderfilmfest Mecklenburg-Vorpommern

Einreichfrist ist am 30. April 2016

Anmeldeformular herunterladen

Teilnahmebedingungen herunterladen

Eindrücke von NAUTILUS 2015 ansehen

Archiv Filmfest Wismar ansehen

UTBÜXEN KANN KEENEEN: die ersten Termine in MV!

Die Termine der ersten Vorführungen in Mecklenburg-Vorpommern des von der Kulturellen Filmförderung des Landes geförderten plattdeutschen Streifens UTBÜXEN KANN KEENEEN stehen fest:

Die Filme werden jeweils vom Filmbüro MV präsentiert, in Anwesenheit der Regisseurinnen und Produzentinnen Gisela Tuchtenhagen und Margot Neubert-Maric.

Aktuelle Meldung aus filmförderung

 

Mit Dank an die Unterstützer des 10. Filmfest Wismar und von NAUTILUS – Kinderfilmfest Mecklenburg-Vorpommern: