Projekte 2017

Lankow – ein geschleiftes Dorf

Filmdokumentation

Durch die Teilung Deutschlands wurden einige Dörfer, die an der innerdeutschen Grenze standen, nach und nach umgesiedelt. Das Dorf Lankow (Gemeindegebiet Dechow, Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern), ist eines dieser "geschleiften Dörfer". Doch wie ging diese Umsiedlung vonstatten und was ist aus dem Menschen und dem Dorf selbst geworden?

Um diese Fragen dreht sich das neue Zeitensprünge-Projekt Lankow, in dem es allgemein um die Umsiedlung an der innerdeutschen Grenze gehen soll.

Ein Kooperationsprojekt des Kreisjugendring Nordwestmecklenburg e. V. mit der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV.

Zeitzeuge Erhard Steding im Interview

Ziel des Filmprojekts ist es, durch den Besuch des 1976 geschleiften Dorfes Lankow an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, jungen Leuten, die nach der Wende geboren wurden, ein wichtiges Stück deutscher Geschichte nahe zu bringen, erlebbar zu machen und davon zu berichten. Die Jugendlichen sollen ihren Besuch in Lankow und Zeitzeugenberichte aus ihrer Sicht filmisch begleiten und dokumentieren.

Das Filmteam bei der Arbeit

Durch das Projekt sollen Jugendlichen die deutsche Grenzgeschichte aufarbeiten und erfahren, wie es damals in einem geteilten Deutschland war. Dafür besuchen sie die Überreste von Lankow. Durch das Projekt GrenzenLos im Jahr 2016 konnte bereits eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Museum Grenzhus Schlagsdorf gegründet werden. Dabei erfuhren die Teilnehmer von dem ehemaligen Dorf Lankow und zeigten an dessen Geschichte großes Interesse. Daher soll die Zusammenarbeit weiter ausgebaut werden, so dass als Informationsquelle und als Unterstützung bei der Suche nach Zeitzeugen für die Jugendlichen auch das Grenzhus Schlagsdorf dienen soll.

Erhard Steding zeigt dem Filmteam die Überreste von Lankow

Präsentiert wird das Projekt zum 13. Jugendgeschichtstag Mecklenburg-Vorpommern am 21.11.2017 in Schwerin.

Ein Zeitensprünge-Projekt, gefördert durch das Sozialministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern und den Mecklenburg-Vorpommern Film e. V.