Projekte 2016

GrenzenLos

"Was hat das Ereignis der Teilung aus Deutschland gemacht?" und "Wo bestehen Ähnlichkeiten zu anderen Ländern und aktuellen Ereignissen?"

Um diese Fragen dreht sich das neue Zeitensprünge-Projekt GrenzenLos, in dem es allgemein um Grenzen gehen soll.

Ein Kooperationsprojekt des Kreisjugendring Nordwestmecklenburg e. V. mit der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV.

Das Projekt wird gefördert durch das Sozialministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern, durch die Kulturstiftung der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest und den Mecklenburg-Vorpommern Film e. V.

 

GrenzenLos beim Jugendgeschichtstag in Schwerin

Bild aus dem gerade fertiggestellten Film "GrenzenLos"

Am 18.11.2016 fand im Schweriner Rittersaal der Jugendgeschichtstag 2016 statt. Die Medienwerkstatt Wismar war mit dem Projekt GrenzenLos mittendrin! Zusammen mit dem Kreisjugendring Nordwestmecklenburg e. V. und dem Landesfilmarchiv Mecklenburg-Vorpommern war die Medienwerkstatt mit einem Stand vertreten und stellte den frisch fertiggewordenen Film "GrenzenLos" vor, der gemeinsam in dem Projekt mit der Regionalen Schule Klütz, der Stormarnschule Ahrensburg und dem Grenzhus in Schlagsdorf entstanden ist. Dabei konnte das Team den anderen Jugendlichen und einer Delegation von Politikern das Projekt vorstellen und von der innerdeutschen Grenze erzählen.

Es blieb trotzdem genügend Zeit, die anderen Jugendprojekte zu bewundern und auch beim vielfältigen Bühnenprogramm zuzuschauen. Nun geht es daran, den Film weiter zu zeigen und zu verbreiten. Erste Termine sind schon in Planung, so soll der Film zum Beispiel beim Tag der offenen Tür in Klütz zu sehen sein. Das Projektteam ist gespannt, wie es weiter geht!

Countdown läuft – Letzte Vorbereitungen für den Jugendgeschichtstag

Der Film GrenzenLos ist fast fertig. In dieser Woche (14.-17.11.2016) wurde noch historisches Filmmaterial im Landesfilmarchiv Mecklenburg-Vorpommern gesichtet, das das Thema innerdeutsche Grenze behandelt. Einen solchen Einblick in die damaligen Nachrichten und Berichte zu bekommen war unglaublich spannend für die Projektteilnehmer und auch merkwürdig.

Das Filmmaterial wird noch in den Film eingearbeitet. Außerdem war das Team bei der 9a der Regionalen Schule Klütz zu Besuch und hat gemeinsam an dem Film geschnitten. Nun ist er endlich fertig und die Freude auf den Jugendgeschichtstag in Schwerin ist groß.

Es geht voran: Zweiter Drehtag beim Grenzhus in Schlagsdorf

Nachdem zuerst jugendliche Teilnehmer aus Ahrensburg am Projekt GrenzenLos teilgenommen haben, fand heute (10.11.2016) ein Projekttag mit der Klasse 9a von der Regionalen Schule aus Klütz statt. Auch hier entstanden tolle Filmaufnahmen und Gedanken zum Thema Grenze. Nun geht es in den Schnitt, damit zum Jugendgeschichtstag in Schwerin ein interessanter Film als Ergebnis gezeigt werden kann.

Neues Zeitensprünge-Projekt GrenzenLos erfolgreich gestartet

"Was hat das Ereignis der Teilung aus Deutschland gemacht?" und "Wo bestehen Ähnlichkeiten zu anderen Ländern und aktuellen Ereignissen?"

Um diese Fragen dreht sich das neue Zeitensprünge-Projekt, in dem es allgemein um Grenzen gehen soll. Das Museum Grenzhus in Schlagsdorf liefert dafür aufschlußreiche Einblicke in das Leben an der innerdeutschen Grenze und ist somit ein wichtiger Drehort für den Film.
 

Drehort Schlagsdorf: Blick auf erhaltenen Wachturm.

Die ersten Aufnahmen sind mit der neunten Klasse der Stormarnschule Ahrensburg in der Nähe von Hamburg bereits entstanden (am 1.11.2016). Bald folgt ein zweiter Ausflug zum Grenzhus, dieses Mal mit einer Schule aus Klütz. Damit arbeiten dann Schüler und Schülerinnen von beiden Seiten der ehemaligen Grenze an dem Projekt mit und können ihre ganz persönlichen Eindrücke und Gedanken vermitteln und auch miteinander vergleichen.

Präsentiert wird das Projekt zum 12. Jugendgeschichtstag Mecklenburg-Vorpommern am 18.11.2016 in Schwerin.

Ein Kooperationsprojekt des Kreisjugendring Nordwestmecklenburg e. V. mit der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV.

Ein Zeitensprünge-Projekt, gefördert durch das Sozialministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern, durch die Kulturstiftung der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest und den Mecklenburg-Vorpommern Film e. V.