Filmreihe im Grenzhus Schlagsdorf

SCHRANKEN

Montag, 13. August 2018, 19 Uhr, Grenzhus Schlagsdorf

Synopsis

In den 80iger Jahren: Neue Grenzschranken wurden in der DDR gebraucht. Die Fluchtversuche mit Autos in Richtung Westen nahmen damals zu. Metallarbeiter und Staatssicherheit arbeiten Hand in Hand für die Verteidigung gegen den "Terrorismus" um Fluchten zu verhindern.

In konspirativer Feierabendarbeit tüftelten sie an neuen Schranken. Crashtests für die Terrorabwehr, Karambolagen für den Ernstfall. Autos rasten dort in die neuen Sperranlagen und hinterlassen Totalschäden. Die Schranken wurden ab Mitte der 80iger Jahren an allen Grenzübergangsstellen eingebaut.

SCHRANKEN erzählt von der Motivation der Beteiligten, von tragisch endenden Fluchten und gibt Einblicke in deutsches Ingenieurs-Ingenium und Militärgeist. Archäologie DDR pur.

Filmstill aus SCHRANKEN, Modell Drewitz, © realistfilm 2009

Filmstill aus SCHRANKEN, Protagonist Bernd Gebauer, ehem. Meister im Automobilwerk IFA, Ludwigsfelde, © realistfilm 2009

 

D 2009, Dokumentarfilm, 95 min, Drehbuch, Regie: Gerd Kroske, Kamera: Susanne Schüle, Montage: Karin Gerda Schöning, Redaktion: Antje Stamer, Ton: Klaus Janek, Musik: Helge Haack, Ton: Lisa Böttcher, Produktion: realistfilm in Koproduktion mit ZDF und 3sat, gefördert von der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern

www.schranken-film.de

Trailer ansehen

Fotos: realistfilm 2009

Einlass 18:30 Uhr (Veranstaltungsbeginn 19 Uhr), Eintritt frei
Ein Getränkeangebot steht bereit.

 

 

 

 

 

 

Kontaktdaten des Kooperationspartners:

GRENZHUS Schlagsdorf

Dr. Andreas Wagner

Neubauernweg 1, 19217 Schlagsdorf

(038875) 20326

info[at]grenzhus.de

www.grenzhus.de