Workshops & Seminare 2020

Workshop Licht

Portraitaufnahmen jenseits der Dreipunktausleuchtung

Freitag, 13. bis Sonntag, 15. November 2020

Lichtgestaltung ist eines der wichtigsten künstlerischen Mittel im Bereich Film, Fernsehen und Fotografie. Der gezielte Einsatz von Licht beeinflusst die Stimmung und den Look eines Bildes maßgeblich und sollte deshalb bewusst gewählt sein. Der Mensch als Motiv steht dabei stets im Mittelpunkt und sollte die größte Aufmerksamkeit bekommen.

Der Workshop gibt hilfreiche Tipps und Tricks bei der Ausleuchtung von Personen und vermittelt grundlegende Herangehensweisen, um für jede Situation gewappnet zu sein. Egal ob Fernsehinterview, Spielfilm, Dokumentarfilm, Werbung, Fotografie oder Musikvideo. Die richtige Beleuchtung einer Person ist immer die Grundlage für ein professionelles Ergebnis.

Der Workshop ist ausschließlich praktisch angelegt und beschäftigt sich in erster Linie mit der Lichtsetzung mit Hilfe von Filmscheinwerfern (Dauerlicht). Neben dem künstlerischen Ansatz werden auch technische Aspekte, wie beispielsweise der richtige und sichere Umgang mit Strom vermittelt.

Der Referent Stephan Buske arbeitet als Director of Photography vorwiegend im Bereich Spielfilm, Musikvideo und Fernsehen. Während des Studiums an der FILMUNIVERSITÄT BABELSBERG KONRAD WOLF drehte Stephan Buske zahlreiche kurze und mittellange Filme, welche mit diversen nationalen Preisen ausgezeichnet wurden. 2016 gewann sein Abschlussfilm AM ENDE DER WALD den STUDENTEN-OSCAR in Silber in der Kategorie Bester ausländischer Spielfilm (STUDENT ACADEMY AWARD; BEST FOREIGN NARRATIVE).

Die Zielgruppe des Workshops sind junge Leute, Filmemacher*innen und Interessierte ab 14 Jahren, die in ihrer Arbeitsweise professioneller werden möchten. Die Medienwerkstatt stellt das entsprechende technische Equipment kostenlos zur Verfügung.

Es sind kostengünstige Übernachtungen für die Workshop-Teilnehmer*innen möglich. Bei Bedarf bitte anfragen, Anmeldung siehe unten. Für den Workshop werden Tagungsgetränke und kleine Snacks gestellt.

 

Teilnahmebeitrag: ermäßigt 55 € (Schüler*innen / Azubis / Studierende/ Jugendliche bis 26 Jahre), normal 150 €

Uhrzeiten:

  • Freitag, 13. November 2020, 18 Uhr bis 21:30 Uhr (inkl. 30 Minuten Pause)
  • Samstag, 14. November 2020, 10 Uhr bis 16:30 Uhr (inkl. 30 Minuten Pause)
  • Sonntag, 15. November 2020, 10 Uhr bis 16:30 Uhr (inkl. 30 Minuten Pause)

Referent: Stephan Buske, Kameramann (Master of Fine Arts, Filmuniversität "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg), www.stephanbuske.de

Teilnehmerzahl: 10 bis 12 Personen, ab 14 Jahren

Veranstalter: Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung MV

Informationen zur Veranstaltung herunterladen

 

Anmeldung

Thomas Gehnich

Bürgermeister-Haupt-Straße 51/ Haus 4

23966 Wismar

Tel.: (03841) 618 400

www.medienwerkstatt-wismar.de

medienwerkstatt[at]filmbuero-mv.de

 

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit den Kontodaten für die Überweisung der Teilnahmegebühren.

Hinweise

Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass Sie sich verbindlich anmelden. Der Betrag für den Workshop ist innerhalb von fünf Arbeitstagen nach Erhalt der Bestätigungs-Email zu zahlen. Sollte es keinen Geldeingang innerhalb der von uns genannten Zeit geben, werden wir den reservierten Platz wieder freigeben. Es kann natürlich sein, dass Ihnen etwas dazwischen kommt. Bitte sagen Sie daher spätestens bis zum 6. November 2020 ab. Schon gezahlte Beiträge werden in diesem Fall wieder zurückgezahlt. Erfahrungsgemäß bekommen wir frei werdende Plätze wieder besetzt, wenn wir rechtzeitig Bescheid bekommen.

Anfahrt

Sie finden die Medienwerkstatt in Haus 4 auf dem Gelände des Filmbüro MV, in der Bürgermeister-Haupt-Straße 51. Die Einfahrt ist etwas versteckt direkt hinter der Fußgängerampel in Fahrtrichtung Schweriner Straße. Wir haben auf dem Gelände Parkplätze.

Übernachtung

Kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten mit Verpflegung bestehen bei unserem Kooperationspartner der Jugendherberge Wismar. Bei unter 18-Jährigen muss die Aufsichtspflicht außerhalb der Workshop-Zeiten durch eine Elternerklärung geregelt sein. Dazu gibt es von der Jugendherberge ein Formular. Bei Bedarf bitte anfragen.