Medienwerkstatt
Mo-Do: 10-17 Uhr
Fr: 10-15 Uhr
und zu den Kurszeiten

Technikleihzeiten
Mo: 13-15 Uhr und 16-17 Uhr
Di - Do: 13-17 Uhr
Fr: 13-15 Uhr

Projekte 2016

Klassiker sehen – Filme verstehen

Die Filmklassiker-Reihe – Ein Konzept zur Vermittlung von Filmgeschichte für die junge Generation

Die Junge Filmakademie – Eine Veranstaltungsreihe der Deutschen Filmakademie in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) – gefördert durch die Peter Ustinov Stiftung

Projektbeschreibung ansehen

3. Screening der Filmklassikerreihe

Kino im Filmbüro MV: Am 10. Oktober 2016 war wieder volles Haus im hauseigenen Kino der Medienwerkstatt Wismar, denn die am Projekt teilnehmenden Schulklassen sahen zwei Filmklassiker, die sie in den kommenden Tagen in ihren Schulen ausführlich mit der Filmpädagogin Kirsten Taylor besprechen werden.

Dieses Mal war das Motto "Jugend in den 1950er Jahren", dargestellt durch die Filme DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN (R: Nicholas Ray, USA 1955) mit dem beliebten Helden James Dean sowie BERLIN – ECKE SCHÖNHAUSER (R: Gerhard Klein, DDR 1957), ein Werk, das den sogenannten "Halbstarken-Filmen" zugeordnet werden kann und im Verbund Deutscher Kinematheken zu einem der 100 wichtigsten deutschen Filmen aller Zeiten gewählt wurde.

2. Screening der Filmklassikerreihe

Am Mittwoch, 18. Mai sahen die teilnehmenden Schulklassen aus Nordwestmecklenburg drei Filmklassiker im Vergleich. Im Anschluss erfolgte die Filmanalyse durch die Referentin Kirsten Taylor, begleitet durch die Moderatorin Sophia Beck.

1. Screening der Filmklassikerreihe

Am 7. Oktober sahen die teilnehmenden Schulklassen aus Nordwestmecklenburg die beiden Filme NOSFERATU (R: F.W. Murnau, D 1922) und TANZ DER VAMPIRE (R: R. Polanski, GB 1967) im Vergleich. Im Anschluss erfolgte die Filmanalyse durch die Referentin Kirsten Taylor, begleitet durch die Moderatorin Sophia Beck. Im 1. Halbjahr 2016 werden die Schulklassen weitere Filmklassiker im Kino im Filmbüro MV zu sehen bekommen.

Kick-Off-Veranstaltung im Filmbüro MV in Wismar

Das Projekt der Deutschen Filmakademie ist mit der Lehrerfortbildung als Kick-Off-Veranstaltung am 13. Juli 2015 erfolgreich im Filmbüro MV gestartet.

Im Seminarraum der Medienwerkstatt Wismar

Die teilnehmenden Lehrerinnen der Schulen aus Nordwestmecklenburg, die Seminarleiterin Kirsten Taylor  (2. v.l.), die Projektleiterin Sophia Beck von der Filmakademie (3. v.l.) und Medienpädagoge Androš Schakau der Medienwerkstatt Wismar

Ausführliche Information zu der Veranstaltung ansehen

Ausführliche Information zum Projekt ansehen

 

Projektbeschreibung

Ziel des Projektes ist es, Schülern ab der 9. Klasse die Geschichte des Films lebendig und spannend zu vermitteln und darüber hinaus Lehrer ermutigen, dieses Thema in ihrem Unterricht (oder in AGs) einzubeziehen. Die Reihe ist auf zwei Jahre angelegt. Die Klassen sehen pro Halbjahr zwei Filmklassiker im Double-Feature im Kino, so daß die Schüler nach den zwei Jahren einen ersten Überblick über unterschiedliche Genres und Epochen der Filmgeschichte erlangt haben. Das Projekt zeichnet sich zusätzlich dadurch aus, daß die teilnehmenden Klassen und Lehrer über den gesamten Zeitraum intensiv von einem Coach betreut werden, der die Kinobesuche gemeinsam mit den Lehrern vor- und nachbereitet. Mit den Lehrern wird im Vorfeld eine Fortbildung zum Thema durchgeführt.

An der bundesweiten angelegte Filmbildungsinitiative nehmen diese Schulen aus Mecklenburg-Vorpommern teil:

  • Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar
  • Regionale Schule mit Grundschule Prof. Dr. Dr. Hans Lembke Kirchdorf
  • Regionale Schule mit Grundschule Proseken

Ausführliche Information zum Projekt ansehen