Ältere Meldungen "Medienwerkstatt" 2014-01

Einreichungen Kinderfilmfest Wismar 2014

Einreichungen von Filmbeiträgen für NAUTILUS – Kinderfilmfest Wismar sind bis zum 22. September 2014 möglich. Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 12 Jahre beim Entstehungszeitraum der jeweiligen Produktion sein. Der Entstehungszeitraum muß zwischen dem 1.1.2013 und dem 19.9.2014 liegen. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Hier können die Teilnahmebedingungen für die Filmbeiträge und ein Anmeldeformular heruntergeladen werden.

Sommerferien der Medienwerkstatt

Die Medienwerkstatt Wismar schließt ihre Tore vom 28. Juli bis zum 25. August 2014. Das neue Semester mit Kursen, Workshops & Seminaren beginnt in der Woche darauf, am 1. September 2014.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und wünschen ebenfalls schöne Ferien, auch mit einem kleinen

                                Glücksbringer !

DIE GLÜCKSBRINGER – Unterwegs in Wismar

Ein weiteres "Glücks"-Projekt aus der Medienwerkstatt

Das Projekt DIE GLÜCKSBRINGER – Unterwegs in Wismar wurde im Zeitraum von März bis Mai mit der Kindermediengruppe Filmspatzen der Medienwerkstatt im Filmbüro MV realisiert. Die Ideenfindung und Durchführung dazu erfolgte im Rahmen des eigenverantwortlichen Projekts von FSJlerin Victoria Wandsleb.

An verschiedenen Orten in der Innenstadt wurden aufmunternde Abreißzettel aufgehängt

Ziel des Projektes war es, durch verschiedene Aktionen in der Stadt fremden Menschen eine kleine Freude zu machen und den Kindern so zu verdeutlichen, dass es zwar toll ist, wenn man selbst Überraschungen bekommt, daß es aber mindestens genauso schön ist, anderen Leuten kleine Aufmerksamkeiten zukommen zu lassen.

Ausführliche Informationen ansehen

GRIESBERTS GLÜCK

Ein Medienprojekt mit der Wismarer DRK-Kita "Am Holzhafen"

Mitte Juni 2014 führte die Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV in Zusammenarbeit mit der DRK-Kita "Am Holzhafen" in Wismar zum dritten Mal ein Projekt im Bereich Frühkindliche Bildung durch. Die Frühkindliche Bildung für den Bereich Medienerziehung förderten die Stiftung der Sparkasse M-NW und der M-V Film e.V. (Filmbüro MV).

Step by step – das Bewegen der Figuren

Mit Hilfe des Mediums Stopmotion-Animation konnten die Kinder für das Thema Musik begeistert werden. Im Vorfeld wurden die 3 bis 5 Jahre alten Kinder durch gemeinsames Musizieren und Geräuschemachen an das Thema herangeführt.

Ausführliche Informationen ansehen

10. Ostsee-Jugendmediencamp

Medienkompetenz für Jugendliche aus vier Nationen/ Medienwerkstatt Wismar entsendet zwei aktive Nutzer

"Klappe, die erste – und Kamera läuft" heißt es ab Freitag, den 11. Juli 2014, für 21 Jugendliche aus Norwegen, Polen, Russland, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein in der Jugendbildungsstätte Haus Rothfos in Mözen bei Bad Segeberg. Dann beginnt das 10. Ostsee-Jugendmediencamp, das vom Ostsee-Jugendbüro des Landesjugendrings Schleswig-Holstein und dem Offenen Kanal Schleswig-Holstein mit Unterstützung der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern organisiert wird. Die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren werden in drei Arbeitsgruppen mit den Medien Film, Radio und Internet arbeiten. Dabei stehen die Förderung der Medienkompetenz und der interkulturellen Fähigkeiten der Jugendlichen in Vordergrund. Unter den Teilnehmern befinden sich Michael Grabe (16) und Wenzel Venohr (18), zwei aktive Nutzer der Medienwerkstatt Wismar.

Das Material für die zu erstellenden Medienprodukte wird auf Exkursionen nach Kiel (Offener Kanal Kiel, RSH), Hamburg (NDR-TV-Studios) und nach Rostock (Rostocker Offener Kanal Fernsehen [rok-tv] und die Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen U-Haft der Stasi) gesammelt. In den Arbeitsgruppen wird das Material gesichtet, geschnitten, kommentiert und zu Beiträgen für eine Hörfunk- und TV-Sendung zusammengestellt. Darüber hinaus werden Informationen für eine Veröffentlichung im Internet verarbeitet.

Zur Finanzierung der Jugendbegegnung erhält der Landesjugendring Zuschüsse vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein sowie von der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern.

Sommerfest mit Tag der offenen Tür der Medien-werkstatt Wismar und dem Landesfilmarchiv MV

Donnerstag, den 3. Juli 2014

Wir beginnen von 10 bis 12 Uhr mit dem Seminar zur Mediensucht und Prävention: Mediensucht und Prävention II – "APPhängig? – Alles rund ums Handy". Teilnahme für Schüler ab der 5. Klasse, Lehrer, Referendare, Sozialpädagogen und weiteren  Multiplikatoren. Die Veranstaltung ist kostenlos.

An den Trickboxen beim Sommerfest 2013

Ebenfalls ab 10 Uhr öffnen wir die Türen der Medienwerkstatt und zeigen interessierten Kindern, Schülern, Lehrern und Eltern die Möglichkeiten, welche für eigene Ideen und Projekte rund um die neuen Medien genutzt werden können. Auch die Möglichkeiten zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung in den Kursen der Medienwerkstatt Wismar werden präsentiert, z.B. Spielfilm, Animationsfilm oder Digitale Fotografie. Oder aber es interessiert sich der eine oder andere für einen Praktikumsplatz und möchte sich erkundigen.

Wir laden nicht nur an Kinder, Schüler und Eltern sondern insbesondere auch LehrerInnen oder ErzieherInnen aus unterschiedlichsten Einrichtungen herzlich ein, sich einen Überblick über die enorme Vielfalt mit den neuen Medien und in der Medienpädagogik zu verschaffen. Auch das im Filmbüro MV ansässige Landesfilmarchiv wird die Türen öffnen und wer will, kann einen Blick hinter die Kulissen werfen. Was macht ein Archivar und wie sieht es im Archiv überhaupt aus?

Programmübersicht:

10-12 Uhr  Seminar Mediensucht und Prävention:

Mediensucht und Prävention II – "APPhängig? – Alles rund ums Handy"

10-15 Uhr  Begrüßung und Beginn mit Präsentationen von Aktivitäten und Räumlichkeiten in der Medienwerkstatt wie:

– ausprobieren der Trickfilmbox

– zeigen der Räumlichkeiten der Kinderfilmgruppe und Kursen

– arbeiten im Live-Studio im Kinosaal

– Innenansicht des Kinovorführraums

– ausprobieren von Foto- und Filmkameras

– ein richtiges Fotostudio kennenlernen

– Schnitträume und Bildbearbeitungsplätze erkunden

– Sprecherraum mit Nachvertonen ausprobieren.

11 Uhr u. 14 Uhr  Führungen durch das Landesfilmarchiv (Dauer ca. 1 Std.)

15:30-17:30 Uhr  Präsentation der Ergebnisse aus den Kursen der Medienwerkstatt mit Berichten zu Veranstaltungen aus dem Semester 2013/ 2014

– Kinderfilmgruppe Filmspatzen

– Kurs Digitale Fotografie

Filmkurs, Fotokurs für Erwachsene

– Kurs Jugend- und Studentenfernsehen Planke

– Übergabe der im Projekt FANGFRISCH entstandenen Kulturbotschaften und Wünsche der Jugendlichen an die zukünftige (ab 9.7.) Landrätin Kerstin Weiss.

Das Live-Studio ist während der Präsentation aktiv und wird durch eine Gruppe von Teilnehmern aus den Kursen der Medienwerkstatt (auch der Kinderfilmgruppe) geführt.

Ab 18 Uhr steht unser Grill bereit und wir laden herzlich ein zum gemütlichen Beisammensein mit den Teilnehmern und Gästen des Sommerfests.

Das alles findet statt auf dem Gelände des Filmbüro MV in Wismar, in der Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53, 23966 Wismar. Der Eintritt ist frei. Getränke & kleine Speisen stehen den ganzen Tag über zu kleinen Preisen bereit.

Auf Ihre/ Eure Anmeldung unter (03841) 618 400 oder medienwerkstatt[at]filmbuero-mv.de und einen schönen Tag mit Ihnen/ Euch freuen wir uns sehr!


Werde Jurymitglied und bestimme den Gewinner des Drehbuchpreises KINDERTIGER!

Der KINDERTIGER, der Drehbuchpreis von KiKA und VISION KINO, sucht wieder junge Jurymitglieder

Zum ersten Mal wurde der KINDERTIGER 2008 verliehen. Bei den eingereichten Drehbüchern wird stark darauf geachtet, dass es sich wirklich nur um Kinderfilme handelt, die mindestens 59 Minuten lang sind und die im Kino bereits gelaufen sind. Die eingereichten Drehbücher werden von einer Expertenjury ausgewertet.

Das erfolgt wie bei einem Casting, bei dem die Favoriten in die Endrunde kommen. Und hier kommst du ins Spiel!

Du möchtest bei der Kinderjury dabei sein?

Du bist zwischen neun und 13 Jahren alt? Du hast Lust, mit vier anderen Kindern im November in Erfurt Drehbücher zu lesen und zu bewerten? Dann kannst du dich als Mitglied der Kinderjury bewerben. Beweise uns dein Talent als Drehbuchkritiker!

Ausführliche Informationen ansehen

Filmspatzen ausgeflogen zur Jubiläumsfeier der ICH KANN WAS!-Initiative in Berlin

Am 23. Juni 2014 feierte der Ich kann was!-Initiative für Kinder und Jugendliche e.V. der Deutschen Telekom AG in Berlin sein fünfjähriges Bestehen zur Förderung sozialer Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit in ganz Deutschland. Aus Mecklenburg-Vorpommern waren die Filmspatzen aus der Medienwerkstatt Wismar Fiete, Carl, Tim und Johann dabei, die im Rahmen des Tagesprogramms einen Medien-Workshop anboten. Begleitet wurden die Spatzen auf der Reise und dem Workshop von den Betreuern aus der Medienwerksatt. Die vier zeigten den anderen Kindern und Jugendlichen verschiedene Varianten der Trickfilmproduktion. Gemeinsam entstanden drei kurze Filme, welche die Teilnehmenden letztlich sogar fast in Eigenregie erstellten. Die Ergebnisse konnten im Anschluß an den Workshop auf großer Leinwand von allen Anwesenden der Feier bestaunt werden.

"Großer Bahnhof" in Berlin: Die Detusche Telekom feiert ICH KANN WAS!

Der Tag in Berlin ermöglichte der Medienwerkstatt Wismar darüber hinaus den Austausch mit anderen Projektinitiatoren, den Förderern und – ganz im Sinne von "Ich kann was" – das Bestaunen kleiner Bühnenprogramme anderer Projekte.

Die Initiative ünterstützt die Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV bereits seit mehreren Jahren bei verschiedenen Projekten.

"Altgediente" Filmspatzen zeigen anderen Kindern die Arbeit mit der Trickbox

Androš Schakau (Medienwerkstatt) im Gespräch mit den Förderern

Aufmerksame Zuhörer aus Wismar beim Empfang

KURZ VORM KENTERN: Erster und größter Teil ist im Kasten!

Werkschau zum Sommerfest der Medienwerkstatt am 3.7.

Die ersten Dreharbeiten für das Filmprojekt der Medienwerkstatt Wismar vor der Sommerpause sind abgeschlossen. Vom 19. Juni bis zum 28. Juni 2014 drehten die jungen Filmemacher für den Kurzspielfilm KURZ VORM KENTERN. Im August und September werden allerdings noch 2 Drehtage realisiert. In der Zwischenzeit wird bereits im Schnitt gearbeitet. Am 3. Juli zum Tag der offenen Tür & Sommerfest der Medienwerkstatt wird es eine erstes Screening auf der großen Kinoleinwand im Filmbüro vor Publikum zu sehen geben.

Nachfolgend einige Eindrücke vom Dreh:

Die Filmcrew

Die Hauptdarstellerinnen Oxana Salzmann und Victoria Wandsleb

Ausführliche Informationen ansehen

KURZ VORM KENTERN (AT) – Ein Jugendprojekt der Medienwerkstatt Wismar

In der Medienwerkstatt Wismar laufen aktuell die Vorbereitungen für das Kurzfilmprojekt KURZ VORM KENTERN (AT) auf Hochtouren. Vom 19. Juni bis zum 23. Juni 2014 werden 15 junge Leute aus Wismar und Umgebung gemeinsam aufs Boot steigen, um das bereits fertiggestellte Drehbuch zu verfilmen. Die Dreharbeiten finden in Wismar und auf der Insel Poel statt.

Trockenübung auf dem Gelände des Filmbüros

Bereits jetzt kann das Filmbüro eine kleine Premiere feiern: zum ersten Mal steht ein kleines Segelboot auf dem grünen Gelände zwischen den Apfelbäumen und wartet auf den Filmeinsatz. Damit nicht nur die beiden Hauptdarstellerinnen Victoria Wandsleb und Oxana Salzmann, sondern auch der Rest der Filmcrew die Wanderjolle namens "Sneglen" kennen lernen, wird ihnen schon jetzt die Handhabung und Eigenschaften des Bootes genau erklärt, welche auf die Regieabläufe Einfluß haben werden.

FSJlerin Lena-Brit Amtsberg (Buch, Regie) und Auszubildender Marcus Wojatschke (Kamera) beim Dreh auf Poel

Ausführliche Informationen ansehen

Torffrei gärtnern – ab jetzt auch im Filmbüro MV!

Der Filmgarten, das neue Langzeit-Projekt vom Filmbüro MV, unterstützt die Aktion des NABU "Torffrei gärtnern – Für die Moore und unser Klima!". Dabei soll die Öffentlichkeit für das Thema Moorschutz sensibilisiert werden. Denn durch den Torfabbau werden zum einen große Mengen Treibhausgas freigesetzt, welche den Klimawandel beschleunigen und zum anderen wird der Lebensraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten gefährdet.

Für unseren Filmgarten haben wir uns deshalb bewußt gegen torfhaltige Erde entschieden. Auch Sie können sich für den Erhalt unserer Moore engagieren, indem Sie beim Kaufen von Blumenerde einfach auf die Aufschrift "Ohne Torf" oder "Torffrei" achten.

Weitere Informationen zur Aktion des NABU finden Sie hier.

Preise für Medienwerkstatt Wismar beim Jugendmedienfest Neubrandenburg

In Neubrandenburg wurden am Freitag, den 23. Mai 2014 die Gewinner des 20. (!) Jugendmedienfestes gekürt. Auch die Medienwerkstatt Wismar war vertreten und durfte zusätzlich zu der Vorführung von WORDS ON TATTOO, MITTEN IM KLOSTER und dem ersten Teil des  Jugendprojektes SPUREN DER STEINE einen Preis mit nach Hause nehmen.

     Die verdienten diesjährigen Preisträger

SPUREN DER STEINE überzeugte die Jury mit seiner gesellschaftlichen und geschichtlichen Nachhaltigkeit und holte den 3. Platz, den "Spitzen Stachel", der nun bereits zum dritten Mal nach Wismar ging.

Thomas Gehnich und Lena-Brit Amtsberg von der Medienwerkstatt Wismar

Die Medienwerkstatt gratuliert allen weiteren Preisträgern und freut sich schon auf das 21. Jugendmedienfest 2015.

Eine Staude für den Filmgarten!

Mehr als 70 Stauden wurden dem Filmbüro für den Filmgarten gespendet. Und noch immer kommen weitere Pflanzen bei uns an, was uns sehr freut.

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender!

Ihr Team vom Filmbüro MV und alle kleinen, fleißigen Gärtner-Kids

Die gespendeten Stauden werden gemeinschaftlich eingepflanzt

An die Gartengeräte, fertig, los! Am Mittwoch, den 21.5.2014, wurde der frühsommerliche Nachmittag im Filmgarten des Filmbüro MV verbracht. Mit Handschuhen, Spaten, Gießkanne und Harke bewaffnet trafen sich die Filmspatzen und weitere Interessierte, um unseren Filmgarten mit noch mehr Grün zu füllen. Zuerst stand Löcher buddeln auf dem Programm, dann wurden die von Hobbygärtnern gespendeten Stauden in die Erde gesetzt und zu guter Letzt hieß es "Wasser marsch!", was den Kindern besonders viel Spaß bereitete. Neben der Arbeit an den Gartengeräten probierten sie sich auch wieder an Filmkamera und Fotoapparat aus, um die Fortschritte im Garten zu dokumentieren.

Das Projekt will als Teil der bundesweiten Initiative KidsFilm – Kinder ins Kino Natur und Umwelt über das Medium Film aktiv erlebbar machen. Kinder sind mit ihren Eltern und Großeltern herzlich dazu eingeladen, kostenlos an unseren Filmgarten-Veranstaltungen teilzunehmen. Dazu gehören u.a. auch Vorführungen von Naturdokumentationen in unserem Kino.

Noch viel zu tun – der Filmgarten umfaßt insgesamt 360 qm

Wismar TV-Beitrag zur Pflanzaktion ansehen

Ausführliche Informationen ansehen

Medienkompetenz-Preis M-V 2014: Medienwerkstatt Wismar unter den Nominierten!

Zu dem von der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ausgelobten Medienkompetenz-Preis M-V 2014 haben sich in diesem Jahr 50 Projekte aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beworben.

Der Medienkompetenz-Preis M-V 2014 wird am 15. Mai 2014 um 15 Uhr im Katharinensaal der Hochschule für Musik und Theater Rostock (Beim St.-Katharinenstift 8, 18055 Rostock) zum Auftakt des Rostocker Festivals im StadtHafen (FiSH) verliehen. Er prämiert nunmehr zum neunten Mal die innovativsten und nachhaltigsten Projekte, die Medienkompetenz modellhaft an Menschen aller Altersgruppen vermitteln.

Der Preis (dotiert mit insgesamt 2.000 Euro) wird in zwei Kategorien vergeben:

  • Außerschulische Projekte (Vergabe: Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern),
  • Schulische Projekte (Vergabe: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur).

Aus ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden Projekte eingereicht, die eine große Methoden- und Themenvielfalt aufweisen: Angehende Erzieherinnen und Erzieher aus Rostock produzierten mit Vorschulkindern Trickfilme, Kindergarten-Kinder aus Carpin schrieben und gestalteten gemeinsam mit einem Schriftsteller ein Buch. Ein Projekt aus Anklam zeigt, wie Jüngere und Ältere gemeinsam verschiedene Sagen der Region vertont und verfilmt haben. Aber auch Projekte, in denen die Medienarbeit mit Seniorinnen und Senioren vordergründig ist, standen für die Jury zur Diskussion und Bewertung.

Eine Auswahl-Jury wählte aus den 50 Einreichungen zehn Projekte aus und empfahl sie einer Preis-Jury. Diese bestimmte aus den zehn Bewerbern die sechs besten Projekte, die sich am 15. Mai einem breiten Publikum präsentieren dürfen. Dies sind:

  • Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV mit dem Projekt "Kartoffel – Oh, du tolle Knolle",

  • Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit M-V mit dem Projekt "Medienscouts MV",
  • New X-iT / institut für neue medien Rostock mit dem Projekt "JugendVideoTeam New X-iT",
  • Förderzentrum an der Danziger Straße mit dem Projekt "Von Rocky bis Tarzan",
  • Karl-Krull-Grundschule Greifswald mit dem Projekt "Medienmesse an der Karl-Krull-Grundschule Greifswald",
  • Klasse 7a der Schule am Schwanenteich Rostock mit dem Projekt "fit für facebook".

Die Preis-Juroren bestimmten aus diesen sechs Projekten die beiden Preisträger in den zwei Kategorien "Außerschulische Projekte" und "Schulische Projekte".

Zur diesjährigen Preisjury gehörten Petra Willert (Medienausschuss Mecklenburg-Vorpommern), Dr. Sabine Schweder (Universität Greifswald), Stefan Horn (NDR Ostseestudio Rostock), Dr. Jan Hartmann (Medienpädagogisches Zentrum des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern), Thorsten Czarkowski (OSTSEE-ZEITUNG Rostock) und Anne-Kathrin Voß (Vertreterin aus dem Team PferdemarktQuartier-Kultur und Region e.V. Bützow, Mitgewinnerin des Medienkompetenz-Preises M-V 2013).

Die Preisjury zeigte sich sehr beeindruckt davon, wie jedes Projekt auf seine Weise bewies, daß in Mecklenburg-Vorpommern höchst unterschiedlich und beispielgebend medienpädagogische Arbeit geleistet wird. Jedes einzelne Projekt habe ein hohes Niveau in Qualität und Originalität und verdiene Lob und Anerkennung.

Am Tag der Verleihung des Medienkompetenz-Preises M-V 2014 laden die Medienanstalt, das Bildungsministerium und das Institut für neue Medien Rostock bereits ab 14 Uhr zu einem Medienkompetenz-Quiz ein. Hier können die Besucher ihre eigene Medienkompetenz unter Beweis stellen und die großeMeko-Schatzkiste, gefüllt mit allerlei nützlichen Überraschungen im Wert von ca. 200 Euro, gewinnen.

Außerdem werden alle eingereichten 50 Projekte transparent dargestellt. So können sich die Besucher von der Vielfalt und dem Ideenreichtum der medienpädagogischen Arbeit im Land überzeugen. Die Preisverleihung moderieren Nora Sanne von ANTENNE MV und Christoph Wohlleben, freier Journalist, Redakteur und Moderator bei wismar tv.

Aus: PM 32 2014 der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern

NEU: Der FILMGARTEN im Filmbüro MV

Wir möchten Kindern und Jugendlichen und deren Familien Natur und Umwelt über das Medium Film aktiv erlebbar machen. Einen Teil der Zeit der jungen und kreativen Filmtalente, die sich hier vor und hinter der Kamera ausprobieren und mit den neuen Medien experimentieren, werden sie nun auch in unserem FILMGARTEN verbringen können. Auf insgesamt 350 qm wollen wir eine Oase für die Sinne entwickeln, mit den Kindern, Eltern, Lehrern, Helferinnen und Helfern werden wir gemeinsam aktiv. Wir beräumen, planen und gestalten einen ökologisch wertvollen Lebensraum mit Hecken, Stauden, Insektenhotels, Bienen, Kräuterbeeten… Einer unserer Kooperationspartner und Berater des Projektes ist der NABU Mecklenburg-Vorpommern. Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig, das Projekt wird uns die nächsten Jahre begleiten.

Und viele Themen wachsen aus unserem FILMGARTEN, die Kinder und Jugendliche dann medial verarbeiten können. Die filmischen Ergebnisse werden wir mit den Teilnehmern in den nächsten Monaten im Kino im Filmbüro auf der großen Leinwand präsentieren.

Ein Insektenhotel? Wer checkt denn hier ein?

Ein Komposthaufen? Wie funktioniert das?

Ein Kinderbeet anlegen? Ja, zum Essen gern!

Vogelschutz? Klar, Nisthilfen bauen wir selbst!

Stadthonig? Ja, mit Wildblumenwiese, Bienenkiste, Insektenhotel, süßem Honig!

Leckere Kräuterbutter! Bloß wie mache ich das? Über die Freiluftküche!

Und dazu brauchen wir Unterstützung und bitten die vielen Hobbygärtner, Pflanzenliebhaber, Gartenbesitzer aus der Umgebung um eine Staude aus ihren Gärten für unseren FILMGARTEN.

Start der Sammelaktion ist am Montag, 5.5.2014, gesammelt wird von Montag bis Freitag in der Zeit von  9:00 – 18:00 Uhr. Dann können Pflanzen auf dem Gelände des Filmbüros abgegeben werden. Das Gelände ist auch mit dem PKW zur Anlieferung bequem erreichbar. Am Freitag, den 16.5. beenden wir die Sammlung und dann wollen wir den Gartenschatz heben. Am Mittwoch, den 21.5. in der Zeit von 16:00 – 18:00 Uhr werden wir gemeinsam einige Pflanzen einsetzen. Sie sind herzlich zum Pflanztag eingeladen!

Zum Angebot gehört auch Natur- und Tierfilme in unserem Kino im Filmbüro anzuschauen! Kinder und ihre Eltern können kostenlos an dem Projekt teilnehmen (inklusive der Film-vorführungen im Kino).

Das Projekt des Filmbüros ist Teil der bundesweiten Initiative "KidsFilm – Kinder ins Kino" von der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und somit Teil der Initiative "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Kontakt und Sammeladresse: Filmbüro MV, Bürgermeister-Haupt-Strasse 51-53, 23966 Wismar, Telefon: (03841) 618-102, info[at]filmbuero-mv.de

 

 

 

Weitere Informationen zum Projekt ansehen

phanKIDS-Film – Erfolgreiche Premiere im Filmbüro

Am Dienstag, den 1. April 2014, fand eine Premiere im Kinosaal im Filmbüro MV statt. Die phanKIDS kamen mit Eltern und weiteren Gästen in die Bürgermeister-Haupt-Straße, um die erfolgreiche Durchführung ihres Filmprojektes zu feiern. Sechs Monate hatten sich die Kinder regelmäßig im phanTECHNIKUM und Filmbüro getroffen, um zum Museumsbotschafter ausgebildet zu werden und zu lernen, wie man einen Film produziert. Nachdem Projektleiterin Frau Dr. Möller in einer Diashow das Projekt und seine Highlights aus dem letzten halben Jahr vorgestellt hatte, konnten die Kinder ihr knapp 15-minütiges Erstlingswerk bestaunen. Anschließend gab es die Möglichkeit, sich am Buffet zu stärken und über das Gesehene auszutauschen.

Das Projekt des phanTECHNIKUM "STADT – LAND – MUSEUM" ist Teil einer bundesweiten Initiative des Deutschen Museumsbundes. "Von uns – für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt"  ist wiederum Teil der Initiative "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Gut gelauntes Publikum im Kinosaal

Frau Dr. Möller fasst das letzte halbe Jahr zusammen

Alle dreizehn phanKIDS nach der Premiere

Jeder bekommt den fertigen Film und die Fotos aus den letzten Monaten

Nach der großen Premierenaufregung wurde sich kräftig gestärkt

>>> hier geht's zum fertigen Film

>>> hier erhalten Sie weitere Informationen zum Projekt

"Wie kommt der Trick in die Kiste?"                     KinderUni-Vorlesung an der Hochschule Wismar

Am Freitag, den 28. März 2014, war der Vorlesungssaal 101 der Wismarer Hochschule zum erneuten Mal von wissbegierigen Kinderstudenten gefüllt.

Die KinderUni der Hochschule Wismar startete in eine nächste Semestervorlesungsrunde. Das Thema: Wie kommt der Trick in die Kiste? In Begleitung der beiden Schüler Fiete und Carl hielt Androš Schakau, medienpädagogischer Leiter des Filmbüro MV, zwei Vorlesungen, die sich mit den Hintergründen des Trickfilms beschäftigten.

Neben der geschichtlichen Entwicklung wurde es auch kreativ. Anschaulich wurden Trick- und Animationstechniken vorgestellt und an Beispielen aus der Kino- und TV-Welt verdeutlicht.

Aber auch Trickfilmprojekte, die im Rahmen medienpädagogischer Arbeit im Filmbüro entstanden sind, standen im Fokus.

An der mitgebrachten Trickfilmbox erklärten Carl und Fiete, welche beide schon reichlich Erfahrungen beim Produzieren eigener Trickfilme gesammelt haben, die Funktionsweise der Box.

Am Ende konnten die Kinder die Gelegenheit nutzen, Fragen zu stellen und anschließend noch einmal nach vorne kommen, um sich selbst an der Trickfilmbox auszuprobieren.

Girls‘ Day 2014 zum fünften Mal im Filmbüro

Am Donnerstag, den 27.03.2014, war es wieder so weit: 14 junge Mädchen kamen aus allen Ecken Norddeutschlands angereist, um am Zukunftstag für Mädchen im Filmbüro in die Medienwelt einzutauchen. Während einer Begrüßungsrunde im Kinosaal stellten die Mitarbeiter der Medienwerkstatt ihre verschiedenen Berufe und die Ausbildungsmöglichkeiten im Filmbüro MV vor.

Danach ging es mit allen Mädchen in die Medienwerkstatt. Dort bekamen sie die Möglichkeit, sich selber an der Trickfilmbox auszuprobieren, ob nun mit Legofiguren, mit Knete oder im Collagentrick mit alten Zeitungen.

Landesregierung fördert weiter Filmschaffen und Medienkompetenzentwicklung in MV

Minister Brodkorb: Einrichtungen in Wismar und Neubrandenburg leisten wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Medienkompetenz

Das Land unterstützt auch im Jahr 2014 die Projekte des Filmbüros Mecklenburg-Vorpommern in Wismar. Das Filmbüro hat in diesem Jahr für die Kulturelle Filmförderung, für die Filmarchivierung und die Aktivitäten der Medienwerkstatt insgesamt 372.518 Euro aus Mitteln der Kulturförderung erhalten.

"Das Filmbüro leistet eine wichtige Aufgabe bei der Förderung von kreativen Filmschaffenden und Nachwuchstalenten im Land", lobte Kulturminister Mathias Brodkorb. "Kinder und Jugendliche können mit dem Medium ‚Film‛ experimentieren und entwickeln ihre Medienkompetenz weiter. Darüber hinaus erschließt, sammelt und archiviert das Filmbüro Filme und sorgt auf diese Weise dafür, dass sie nachfolgenden Generationen erhalten bleiben", so Brodkorb.

Führung im Landesfilmarchiv in Wismar

Das Land unterstützt außerdem das Kino "Latücht" und die dazugehörige Medienwerkstatt in Neubrandenburg. Der Verein "Latücht Film & Medien" hat im Jahr 2014 für seine Aktivitäten insgesamt 50.000 Euro aus Mitteln der Kulturförderung erhalten. Mit diesen Mitteln werden die Projekte "Lern- und Praxisort Medienwerkstatt" und das Kino gefördert.

"Der Verein ‚Latücht‛ richtet sich mit seinen medienpädagogischen Angeboten an alle Altersgruppen und will ihnen gleiche Chancen beim Zugang zu den neuen Medien ermöglichen", betonte Minister Brodkorb. "Kinder und Jugendliche können das Kino gegen das Klassenzimmer tauschen und lernen mit Medien umzugehen. Erwachsene können sich Filme anschauen, die in Multiplex-Kinos nicht gezeigt werden, Senioren entwickeln ihre Medienkompetenz weiter."

Aus: Pressemeldung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur; Nr. 033-14 v. 10.3.2014

Aktuelle Meldung aus film in mv

Architekturvorlesung im Kinosaal

Die Einführungsveranstaltung für die BA-Architekturstudenten im 4. Semester fand dieses Jahr außerhalb der Hochschule Wismar statt. Am Montag, den 10. März 2014, fanden sich Prof. Andrea Gaube und die Studierenden aus der Fakultät Gestaltung im Kino des Filmbüro MV ein. Nach einem kurzen Vortrag durch Landesfilmarchivar Karl-Heinz Steinbruch wurde der 15-minütige Film "Rostock – zwischen gestern und heute" aus dem Jahr 1978 gezeigt. Dieser historische Film ist ein Beispiel für das Nachnutzen von Filmarchivgut zur Aufarbeitung Baugeschichtlicher Stadtentwicklung.

Im Anschluß leitete Frau Willert, Vertreterin der unteren Denkmalschutzbehörde Wismar, mit Androš Schakau, medienpädagogischer Leiter der Medienwerkstatt, das Jugendmedienprojekt Spuren der Steine ein, das 2012/ 2013 in der Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro entstand. Nach der Filmpräsentation der 5-teiligen Dokumentationsreihe wurde diese besondere Art der Vorlesung mit einer angeregten Diskussionsrunde beendet.

U18-Wahl in der Medienwerkstatt Wismar

Am 16. Mai 2014 ist die U18-Europawahl!

Wir wollen junge Menschen zur U18-Wahl informieren und ermutigen an der U18-Wahl am 16. Mai teilzunehmen.

U18 ist eine der größten Bildungsinitiativen für Kinder und Jugendliche in Deutschland: Am 16.5.2014, neun Tage vor der Europawahl,können alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aller Nationalitäten ihre Stimme abgeben.Eins der Ziele von U18 ist es dabei, möglichst viele Kinder und Jugendliche dauerhaft für Politik zu begeistern.

Außerdem möchte U18 junge Menschen dabei unterstützen, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Partei- und Wahlprogrammen zu erkennen und Versprechen von Politikerinnen und Politikern zu hinterfragen. Kinder und Jugendliche sollen so ihre eigenen Interessen erkennen und formulieren lernen, selbst Antworten auf politische Fragen finden – und aktiv ihre eigene Lebenswelt mitgestalten.

Teilnehmer der Medienwerkstatt Wismar beim Probe-Urnengang

Der Wahltag stellt den Höhepunkt einer langfristigen, inhaltlichen Auseinandersetzung mit Politik dar. Die U18-Wahl findet in Wahllokalen statt, die u.a. in Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen, Schulclubs, Jugendverbänden, Sportvereinen, Bibliotheken oder auf öffentlichen Straßen und Plätzen in Form mobiler Wahllokale eingerichtet werden können.

Die Medienwerkstatt ist nun schon zum zweiten Mal dabei, wenn es für junge Leute heißt: Kreuzchen setzen!

 

Weitere Informationen unter www.u18.org.

 

Wahllokal:

Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV

Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53

Haus 4

23966 Wismar

 

Ansprechpartner:

Herr Androš Schakau

Telefon (0178) 280 41 55

andros.schakau[at]filmbuero-mv.de

STADT – LAND – MUSEUM

phanTECHNIKUM und Filmbüro MV bilden kleine Museumsbotschafter aus

Kinder, die Spaß an Technik, Interesse für Filmproduktionen oder einfach Lust auf Museum haben, sind seit dem 15. Oktober 2013 jeden Dienstag  um 15 Uhr herzlich im phanTECHNIKUM willkommen. Im Wismarer Technikzentrum werden kleine Museumsführer ausgebildet. Die "phanKIDS" werden zukünftig z.B. als "Schweißtrainer", als "Filmvorführer und Filmproduzent" oder als "Laborhelfer" den Museumsmitarbeitern tatkräftig dabei helfen, anderen Kindern die Ausstellung schmackhaft zu machen.

Durch die Unterstützung des Filmbüro MV werden die Kinder außerdem mit der Arbeit einer Filmproduktion vertraut gemacht. Der entstandene Film soll Ende März vorgestellt werden.

Das Projekt des phanTECHNIKUM "STADT – LAND – MUSEUM" ist Teil einer bundesweiten Initiative des Deutschen Museumsbundes. "Von uns – für uns! Die Museen unserer Stadt entdeckt"  ist wiederum Teil der Initiative "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Weitere Informationen unter www.phantechnikum.de

Impressionen der bisherigen Treffen ansehen

Semesterende 2013/ 14, Semesterbeginn 2014

Das aktuelle Semester der Medienwerkstat Wismar endet am Freitag, den 31. Januar 2014. Das neue Semester beginnt nach den Schulferien am Montag, den 17. Februar 2014. Die Angebote findet Ihr/ finden Sie unter:

Wir wünschen schöne Ferien!

Erster Crashkurs "Digitale Fotografie" im neuen Jahr

Samstag, 25., und Sonntag, 26. Januar 2014

Dieser Kurs ist komplett ausgebucht!

Wegen der großen Nachfrage haben wir einen weiteren Termin eingeschoben, am

Samstag, den 22. und Sonntag, den 23. Februar 2014.

Bei Interesse bitte rasch melden, da auch hier schon Plätze vergeben sind.

 

Es ist wieder so weit! Nicole Hollatz – freie Journalistin und Fotografin –  bietet hier bei uns in der Medienwerkstatt im Filmbüro MV einen "Crashkurs Digitale Fotografie" an.

Am 25. und 26. Januar  werden wir die Grundlagen der digitalen Fotografie und Bildgestaltung lernen. Der Kurs richtet sich besonders an Fotografie-Interessierte mit einer Spiegelreflexkamera. Besitzer einer kompakten Kamera haben die Chance, über die Aspekte der Bildgestaltung das Maximum bei ihren Bildern zu erarbeiten.

Am Samstag ist von 10 bis 17 Uhr Unterricht inklusive Mittagspause zur eigenen Gestaltung, am Sonntag von 10 bis 13 Uhr. Dazwischen gibt es ganz viel Praxis und die Möglichkeit, Antworten auf fast alle Fragen rund um die Fotografie zu stellen.

Da die Plätze begrenzt sind (und die Interessentenliste lang), bitten wir um schnellstmögliche Anmeldung mit Name, Telefonnummer und Adresse im Filmbüro unter medienwerkstatt[at]filmbuero-mv.de und unter Telefon: (03841) 618 400.

Bitte beachten Sie, daß Sie sich verbindlich anmelden. Es kann natürlich sein, daß Ihnen etwas dazwischen kommt. Bitte sagen Sie dann bis zum 17. Januar ab, damit wir nicht in die Verlegenheit kommen, Ihnen die Kursgebühr trotzdem in Rechnung stellen zu müssen. Erfahrungsgemäß bekommen wir frei werdende Plätze wieder besetzt, wenn wir rechtzeitig Bescheid bekommen.

Der Kurs findet im Filmbüro MV in der Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53 in der Medienwerkstatt (Haus 4) statt. Das ist gegenüber vom Wonnemar/ dem großen Sportplatz in Höhe der Fußgängerampel. Auf dem Gelände stehen Ihnen Parkplätze zur Verfügung.

Nicole Hollatz unterrichtet dort seit fünf Jahren Fotografie. Ihr Jugendfotokurs dort hat im Vorjahr beim Bundesjugendpreis gewonnen.

Mitbringen: Kamera, restliche Ausrüstung, Bedienungsanleitung der Kamera (zur Not!), Kursgebühr, Stift.

Kaffee und Erfrischungsgetränke sind vor Ort.

Wasserversorgung in Wismar – früher bis heute

Ein neues Jugendfotoprojekt der Medienwerkstatt Wismar

Daß aus unserem Wasserhahn und unserem Duschkopf immer fließend Wasser hervorsprudelt und dass die Waschmaschine und die Toilettenspülung immer funktionieren, ist für uns im Alltag schon beinahe selbstverständlich geworden. Und wenn dann mal ein Rohr verstopft ist oder ein Hahn kaputt, merken wir erst, wie abhängig wir von diesem Luxus sind.

Der denkmalgeschüzte Wasserturm am Wismarer Turnplatz


Aber wie war das eigentlich früher, als man zum Wasserholen noch den Brunnen am anderen Ende der Stadt ansteuern mußte?

Um diese und noch viele andere Fragen zu klären, begibt sich die Medienwerkstatt Wismar mit dem Jugendprojekt Wasserversorgung in Wismar – früher bis heute auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der Hansestadt Wismar.

U18-Wahl in der Medienwerkstatt Wismar

Am 13. September 2013 ist die U18-Bundestagswahl!

Wir wollen junge Menschen zur U18-Wahl informieren und ermutigen an der U18-Wahl am 13. September teilzunehmen.

Ziel des bundesweiten Projektes U18 ist es, daß junge Menschen unterstützt werden, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Partei- und Wahlprogrammen zu erkennen und Versprechen von Politikerinnen und Politikern zu hinterfragen. Kinder und Jugendliche sollen so ihre eigenen Interessen erkennen und formulieren lernen, selbst Antworten auf politische Fragen finden – und aktiv ihre eigene Lebenswelt mitgestalten.

Teilnehmer der Medienwerkstatt Wismar beim Probe-Urnengang

Alle jungen Menschen unter 18 Jahren können bundesweit ihre Stimme bei der U18-Bundestagswahl abgeben!  Am U18-Wahltag (13. September 2013) hat die Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro (Haus 4) das U18-Wahllokal von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen zum Projekt und anderen Wahllokalen unter www.u18.org.

 

Wahllokal:

Medienwerkstatt Wismar im Filmbüro MV

Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53

Haus 4

23966 Wismar

 

Ansprechpartner:

Herr Androš Schakau  Telefon (0178) 280 41 55

andros.schakau[at]filmbuero-mv.de

 

Neuere Meldungen ansehen / Ältere Meldungen ansehen