MIT DEN WAFFEN DER HANSE

Gefördert durch die Kulturelle Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern

D 2008, 45 min, Doku-Fiktion, Buch und Regie: Jean Zühlsdorff, Dramaturgie/Sprechtext: Christine Kabus, Historische Recherche/Drehbuchvorlage: Karsten Schönbach, Kamera: Holger Seidel, Schnitt: Anne Jünemann, Musik: Markus Lehmann Horn, Ingo P. Stefans, Sprecher: Lutz Riedel, Martin Heckmann

Stralsund zur Zeit der Hanse - eine einflußreiche Ostseestadt, deren Bürger durch den Fernhandel reich werden und wesentlich zum Gedeihen der Hanse, des mächtigsten Städtebunds des Mittelalters beitragen.

Gleichzeitig eine Stadt, die - wie viele andere Städte jener zeit- von inneren Unruhen und Aufständen gebeutelt wird, bei denen die Bürger gegen den Machtmißbrauch der herrschenden Oberschicht rebellieren. Stralsunds Geschichte ist dabei exemplarisch für die der anderen Hansestädte.

Unmittelbaren Zugang zu den geschichtlichen Ereignissen bekommt der Zuschauer durch die zahlreichen Schauspielszenen. Aufwendig gestaltete Computeranimationen rekonstruieren nicht mehr erhaltene Gebäude, hafenanlagen oder Schiffe, welche sehr authentisch eine Vorstellung vom Mittelalter entstehen lassen. Die Hansedokumentation erweckt noddeutsche Geschichte zum Leben.

Regisseurin Jean Zühlsdorff

  • 1979 geboren
  • 1998-2003 diverse Praktika/ Assistenzen beim Film und Fernsehen
  • 2000-2003 Studium an der Kunsthochschule Kassel (fertig 05)
  • 2000-2003 Aufbau einer Medienwerkstatt in der Hansestadt Stralsund
  • 2001-2002 Realisation der Jugendsendung Freibeuter-TV

Filme (Auswahl)

  • 2000 Land in Sicht (RP)
  • 2001/2002 freibeuter.tv (Jugendsendung)
  • 2002 Etap (EF)
  • 2003 instant friend - just add water (Ultra Short)