Geförderte Projekte

FÜNF STERNE

Produktionsförderung

Förderempfehlung: 1. Sitzung 2016/ 10.000

Dokumentarfilm

Regie: Annekatrin Hendel

Produktion: IT WORKS Medien

Synopsis ansehen

 

Auszeichnung für FÜNF STERNE auf der Berlinale 2017

Durch die Filmförderung des Landes geförderter Film von Annekatrin Hendel erhält den HEINER-CAROW-PREIS

Der mit 5.000 € dotierte Preis wurde im Rahmen der Berlinale zum fünften Mal vergeben. Die Defa-Stiftung erinnert damit an den 1997 verstorbenen Regisseur Heiner Carow. In der Auswahl waren deutsche Spiel-, Dokumentar- oder Essayfilme aus der Berlinale-Sektion Panorama.

Ines Rastig

Die Jurybegründung: "Einen Film zu drehen bedarf normalerweise einer intensiven Vorbereitung und einer hinreichenden Finanzierung. Fehlen diese Voraussetzungen, wird es eine Reise ins Ungewisse. Aber in dieser Krise liegt die Chance. Realisiert auf engstem Raum und durch Krankheit limitierte Zeit, thematisiert der Film eine Freundschaft und bilanziert Beziehungen. Ein filmisches Experiment. Gut, wenn es den Mut und die Möglichkeit gibt zum Experimentieren".

Im Hotelzimmer

Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung MV: "Internationale Aufmerksamkeit für unser Bundesland auf der ganz großen Filmbühne in Berlin. Wir freuen uns sehr, daß Annekatrin Hendel einen weiteren großen Erfolg feiern kann! Die Welturaufführung am 13. Februar in Berlin war ein berührendes Erlebnis. Trotz des traurigen Themas sorgte der Film für Heiterkeit im Saal, ein intensiver Abend für die Zuschauer und auch sehr für Annekatrin Hendel. FÜNF STERNE war auch für den GLASHÜTTE ORIGINAL DOKUMENTARFILMPREIS der Berlinale nominiert und ist in der Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis, die am 16. März bekannt gegeben werden. Der Film ist in Ahrenshoop entstanden und die Dreharbeiten wurden durch das dortige 5-Sterne-Hotel THE GRAND unterstützt".

Herzlichen Glückwunsch von der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern an Annekatrin Hendel und ihr Team!

Und auch der Mecklenburg-Vorpommern Filmverein, Träger der Filmförderung des Landes, gratuliert seinem Vorstandsmitglied Annekatrin Hendel zur Wahl in den Vorstand der Deutschen Filmakademie.

HEINER-CAROW-PREIS

Eine aus drei Mitgliedern bestehende Jury vergibt den Heiner-Carow-Preis zur Förderung der deutschen Filmkunst an einen Dokumentar-, Spiel- oder Essayfilm der Berlinale-Sektion Panorama. Er wird von der DEFA-Stiftung ausgelobt und ist mit 5.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden Filme, die sich sozialen und politischen Fragen der Gegenwart und Geschichte mit außergewöhnlichen ästhetischen Mitteln annehmen.

Die Jurymitglieder 2017: Angelo Acerbi (Programmdirektion Seattle International Filmfestival), Peter Ziesche (Kameramann), Melanie Hauth (DEFA-Stiftung).

Übersicht aller Auszeichnungen der Berlinale ansehen

Weitere Informationen unter:

http://itworksmedien.com/films/fuenf-sterne

www.defa-stiftung.de

Filmbeiträge aus Mecklenburg-Vorpommern auf der Berlinale 2017

Der von der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern geförderte FÜNF STERNE von Annekatrin Hendel läuft im renommierten Panorama Programm

FÜNF STERNE

Und wieder eine Erfolgsmeldung für die Filmförderung in Mecklenburg-Vorpommern. Der durch die Kulturelle Filmförderung mit einer Produktionsförderung unterstützte Dokumentarfilm FÜNF STERNE von Annekatrin Hendel feiert auf der diesjährigen Berlinale seine Weltpremiere. Internationale Aufmerksamkeit für unser Bundesland auf der ganz großen Filmbühne in Berlin. Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung MV: "Wir freuen uns sehr, daß Annekatrin Hendel, nach den großen Erfolgen mit VATERLANDSVERRÄTER und ANDERSON, erneut durch Mecklenburg-Vorpommern gefördert wurde. Der Film ist in Ahrenshoop entstanden und die Dreharbeiten wurden durch das dortige 5-Sterne-Hotel THE GRAND unterstützt".

Aus der Pressemeldung der Berlinale: "Nach ihrem Panorama-Erfolg ANDERSON ist Annekatrin Hendel zurück mit einer höchst intimen Freundschaftsgeschichte mit gesellschaftlicher Dimension. In FÜNF STERNE verbringt sie vier existenzielle Wochen mit ihrer Freundin in einem Hotel am Meer. Die Themen der beiden Frauen kreisen um die oft glamouröse Vergangenheit in Ostberlin, den aktuellen Kampf mit einer Diagnose – und wie sich Lebensentwürfe zum Leben verhalten."

Weitere Information von der Berlinale: DIE PANORAMA DOKUMENTE

FÜNF STERNE bei Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2017

Vorauswahl für Deutschen Filmpreis abgeschlossen – durch die Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern geförderter Film in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2017

27 Spielfilme, 6 Kinderfilme und 7 Dokumentarfilme können sich Hoffnung auf eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis machen. Bis Mitte März werden die vorausgewählten Filme von den 1.800 Mitgliedern der Deutschen Filmakademie gesichtet. Am 16. März werden die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis bekanntgegeben, der am 28. April in Berlin verliehen wird.

Das neue Jahr beginnt höchst spannend, denn der durch die Kulturelle Filmförderung MV mit einer Produktionsförderung unterstützte Dokumentarfilm FÜNF STERNE von Grimme-Preisträgerin Annekatrin Hendel ist ebenfalls im LOLA-Rennen. Erneut erhält die Filmförderung des Landes bundesweite Aufmerksamkeit auf der ganz großen Filmbühne, ein schöner audiovisueller Botschafter für das Land Mecklenburg-Vorpommern!

Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung MV: "Wir freuen uns sehr, daß Annekatrin Hendel, nach den großen Erfolgen mit VATERLANDSVERRÄTER und ANDERSON, erneut durch Mecklenburg-Vorpommern gefördert wurde. Der Film ist in Ahrenshoop entstanden und die Dreharbeiten wurden durch das dortige 5-Sterne-Hotel THE GRAND unterstützt."

Herzlichen Glückwunsch an Annekatrin Hendel und ihr Team von der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern! Nun heißt es Daumen drücken für den 16. März, wenn die endgültigen LOLA-Nominierten bekannt gegeben werden. Auch der Mecklenburg-Vorpommern Filmverein, Träger der Filmförderung des Landes, freut sich über diesen Erfolg für sein Vorstandsmitglied Annekatrin Hendel.

Synopsis

Eine Frau, zu lebendig um zu sterben, eine Geldbörse, die sich nicht füllen läßt und ein Laptop, der eine tragende Rolle spielt. FIVE STARS (AT) ist ein filmisches Abenteuer, das aus dem engen Wirklichkeitsausschnitt von 30 Quadratmetern eines Grand Hotels am Meer von einer Freundschaft erzählt, die FACEBOOK überdauern wird. Selten ging es in neunzig Minuten Endaufnahmen so radikal persönlich ans Eingemachte wie in diesem Film.

Annekatrin Hendel

geboren in Ost-Berlin

ab 1987 freie Kostüm- und Szenenbildnerin

1999 erste Kurzfilmregie

2004 Gründung der It Works! Medien GmbH/ Geschäftsführerin

2013 Grimme-Preis für VATERLANDSVERRÄTER

Vorstandsmitglied MV Film e. V. (seit 2014)

Filme (Auswahl)

2000 Ein Star im Off

2008 Mit Phantasie gegen den Mangel

2011 Mein Leben – Christian 'Flake' Lorenz

2011 VATERLANDSVERRÄTER

2012 DARFST BANI ZU MIR SAGEN (Drehbuch)

2014 ANDERSON

2017 FÜNF STERNE