11. Filmfest Wismar 2017

COMRADE – WHERE ARE YOU TODAY?

Samstag, 1. Juli 2017, 22:15 Uhr

Dokumentarfilm

Wismar Premiere

Gefördert durch die Kulturelle Filmförderung MV

(Copyright: Kerstin El-Sayed)

Kirsi (mittig) inszeniert an der Jugendhochschule ihr erstes eigenes Theaterstück. Nach Ende des Studienjahrs im Sommer 1998 wird sie selbst dann auch keine Funktionärin einer linken Jugendorganisation, sondern studiert in Finnland Schauspiel an der Theaterhochschule.

Der Traum der Revolution

In den 80ern fliegt die Finnin Kirsi Marie Liimatainen in die DDR, um die Lehren von Marx und Lenin zu studieren. In ihrer Heimatstadt Tampere hatte sie Häuser besetzt, jetzt trifft sie an der FDJ-Jugendhochschule "Wilhelm Pieck" am Bogensee in der Nähe Berlins auf Gleichgesinnte aus über achtzig Ländern. Sie sind Funktionäre, Befreiungskämpfer oder linke Aktivisten. Lauter junge Menschen, vereint in ihrer Hoffnung auf eine bessere Welt. Kurz nach Ende des Studienjahrs fällt im Herbst 1989 die Berliner Mauer und die DDR ist bald Vergangenheit.

(Copyright Ilanga Films)

1988: Kirsi in einem Jugendclub in Dresden bei einem ihrer privaten (und eigentlich verbotenen) Ausflüge raus aus der Jugendhochschule. Die Leute, die sie dort kennenlernt, sind weder in der FDJ noch halten sie viel vom Sozialismus. Sie wollen weg in den Westen...

Heute, über zwanzig Jahre später, sucht Kirsi Marie nach den Kameraden von damals. Der Dokumentarfilm versucht Antworten für die Attraktivität und spätere Krise der internationalen linken Bewegung zu finden. Er führt sie rund um den Globus  – nach Bolivien, Chile, in den Libanon und nach Südafrika.

(Copyright: Ilanga Films)

70er Jahre in Tampere, Finnland: Kirsi an der Hand ihrer Großmutter bei ihrer ersten Mai-Demo im Leben.

D 2016, Dokumentarfilm, 110 min, OmdtU, Buch, Regie: Kirsi Marie Liimatainen, mit Lucia, Esteban, Ghazwan, Nabil, Duma, Produktion: Ilanga Films und Making Movies Oy, gefördert durch BKM, DFFF, Finnish Film Foundation, Stiftungen und Filmförderung MV

www.comrade.wfilm.de

 

Kirsi Marie Liimatainen

Annekatrin Hendel ist in Ost-Berlin geboren und hat 2 Kinder. Nach Abschluß eines Designstudiums beginnt sie freiberuflich als Kostüm- und Szenenbildnerin für Bühne und Film zu arbeiten. Im Januar 1989 ist sie Mitbegründerin des Berliner Theater 89. Ihr Regiedebüt gibt sie 1999 mit dem Kurzfilm CHIQUITA FOR EVER. Im Jahr 2004 gründet sie die IT WORKS! Medien GmbH, wo sie als Geschäftsführerin tätig ist. Gleich der erste hier produzierte Film ZUR ZEIT VERSTORBEN gewinnt zahlreiche Festivalpreise und wird nominiert zum Deutschen Kurzfilmpreis 2004. Im Jahr 2013 bekam sie den Grimme-Preis für ihren Film VATERLANDSVERRÄTER verliehen. Seit 2014 ist sie Vorstandsmitglied im MV Film e. V. Mit Lust und Hingabe für das Filmemachen und mit einem kontinuierlich arbeitenden Pool von Mitarbeitern stellt Annekatrin Hendel erfolgreich anspruchsvolle Publikumsfilme her.

Filme (Auswahl)

2001 Modlicha

2002 Frühlingshymne

2006 Sonja

2011 Festung

www.facebook.com/kirsi.m.liimatainen

 

Mit Dank an die Unterstützer des 11. Filmfest Wismar und von NAUTILUS – Kinderfilmfest Mecklenburg-Vorpommern: