Filmfestivals unserer Nachbarn

Szczecin European Film Festival

Kulturelle Filmförderung MV kooperiert mit Filmfonds aus Polen

Die Kulturelle Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Westpommersche Filmfonds [ZFF] Pomerania Film vereinbaren grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Bei dem 1. Gemeinsamen Filmforum am 20. Oktober 2015 in Stettin diskutieren Experten der Filmbranche erstmals gemeinsam mit der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern und dem Westpommerschen Filmfonds Pomerania Film. Das Szczecin European Film Festival (SEFF) bietet sich als idealer Ort an, um ausgewählte  Filme aus und über die Region von den jeweiligen Filmförderungen direkt an der deutsch-polnischen Grenze zu präsentieren. Die jeweils beispielhaft ausgewählten Filme sind Ausgangspunkt für ein erstes Kennenlernen der jeweiligen Strukturen, der Interessen und Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit.

"Eine sehr gute Gelegenheit um mit Experten und Gästen ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns über diese erste gemeinsame Branchenveranstaltung zur Filmförderung mit unseren Nachbarn in Stettin, stehen den Kolleginnen und Kollegen sehr gern beratend in dieser dynamischen Region zur Seite und sind schon gespannt auf die sich entwickelnden Partnerschaften und Projekte", sagt Sabine Matthiesen, Leiterin der Kulturellen Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Diskutieren werden Vertreter deutscher und polnischer Filmförderungen, Produzenten, Regisseure und Autoren. Am Abend, zur traditionellen und landesweit ausgestrahlten Eröffnung im polnischen Fernsehen TV1, wird Filmproduzent Olaf Jacobs, von Hoferichter&Jacobs aus Greifswald (u.a. NUR DER POLE BRINGT DIE KOHLE, UNTER MÄNNERN – Schwul in der DDR, DDR-Ahoi, DDR-Zeitreisen) die Ergebnisse präsentieren.

Aus Mecklenburg-Vorpommern werden die folgenden geförderten Streifen gezeigt, in Anwesenheit der Regisseure:

FUN_AMBULE von Lennart Langanki

FUN_AMBULE

NUR DER POLE BRINGT DIE KOHLE von Markus Stein

NUR DER POLE BRINGT DIE KOHLE

Erstmals wird auch der Findlings-Preis des Landesverbandes Filmkommunikation M-V e. V. an einen Wettbewerbsfilm vergeben, der dann auf einer Tournee in deutschen und polnischen Kinos präsentiert wird.

Mehr auf dieser Website ansehen

www.europeanfilmfestival.szczecin.pl

Szczecin European Film Festival

Das Szczecin European Film Festival (SEFF; Stettin) ist Filmevent, Begegnungs- und Kooperationsforum der Filmbranche direkt an der deutsch-polnischen Grenze. Veranstalter ist der Stettiner Verein OFFicyna. Das Programm des Festivals wird in Partnerschaft mit dem deutsch-polnischen Netzwerk der Organisatoren durchgeführt und in Szczecin/ Polen und anderen Orten in Polen und Deutschland präsentiert.

Das Festival nimmt Bezug auf die neuesten Tendenzen der künstlerischen Entwicklung der Bild- und Tonbearbeitung. Im Blickpunkt steht immer die Überschreitung der formellen Grenzen, insbesondere solchen, die nach neuen Einsichten streben. Dieses Spektrum wird noch ergänzt durch das umfangreiche Begleitprogramm, das von den Klassikern des Dokumentarfilms bis zu modernen Experimenten mit Bild und Ton reicht.

Neben den Filmpräsentationen sind klassischerweise Diskussionen mit Filmemachern wichtiger Bestandteil der Veranstaltung. Eine deutsch-polnische Programmkommission trifft die Filmauswahl. Die Preise werden von der durch die Veranstalter berufenen internationalen Jury verliehen.

Die Festivalleitung wird auf polnischer Seite von Bartosz Wójcik verantwortet, auf deutscher Seite von der Neubrandenburgerin Claudia Dietrich.

Zahlen und Fakten zum SEFF 2014 mit dem Schwerpunkt: "Grenzüberschreitungen" (im regionalen, thematischen wie formalen Sinn)“:

  • Veranstaltungszeitraum 8 Tage
  • über 400 Einreichungen aus 42 Ländern zum Wettbewerbsteil
  • 31 Filme aus 18 Ländern im europäischen Wettbewerb     
  • 13 Filme im polnischen Wettbewerb
  • 10 Programme mit 32 Programmblöcken
  • über 220 Filme, ca. 130 Stunden Screenings
  • ca. 32 Diskussionen
  • ca. 80 Gäste aus mehreren Ländern
  • ca. 4.000 Publikumsgäste
  • 11 Festivalorte in Szczecin, 8 Events in der Region auf beiden Seiten der Grenze (Rostock, Greifswald, Prenzlau, Anklam, Neubrandenburg, Stargard Szczeciński, Świnoujście, Kołbacz);
  • Preise in einer Gesamtsumme von über 50.000,00 PLN;
  • Förderung: Stadt Szczecin, zentrales Ministerium für Kultur und Nationales Erbe, Polnisches Filminstitut, Internationaler Visegrad Fonds, Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Marschallamt der Wojewodschaft Westpommern
  • Schirmherrschaft: Frau Minister für Kultur und Nationales Erbe Prof. Małgorzata Omilanowska (Warszawa), Marschall der Wojewodschaft Westpommern Olgierd Geblewicz, Präsident (Bürgermeister) der Stadt Szczecin Piotr Krzystek, Polnischer  Filmemacherverband  
  • 13 Medienpartner (gesamtpolnische und lokale Medien: u. a. TVP Kultura, TokFM, TVP Szczecin, Filmweb, Kino, Kurier Szczeciński, nach Stettin, Echo Szczecina).

europeanfilmfestival.szczecin.pl