Filmfestivals in MV

Filmfest der Alternativen

Allerorts sind Menschen über die aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Mißstände empört. Es bilden sich unterschiedlichste Formen des Protestes von Demonstrationen bis Revolutionen. Aber gibt es überhaupt Alternativen zu unserem aktuellen Gesellschaftsentwurf?

JA, die gibt es! Beim Filmfest der Alternativen in Schwerin gehen die Veranstalter seit 2009 diesen Entwürfen nach und sprechen mit den unterschiedlichsten "Experten" zu den jeweiligen Themen.

Mit dem Hof Medewege ist der Veranstaltungsort nicht zufällig gewählt. In der Hofgemeinschaft Medewege gibt es bereits gelebte Alternativen!

Die Organisatoren bitten darum, Klappstühle und Decken mitzubringen, da aktuell nur 40 Sitzplätze verfügbar sind und es sich  gezeigt hat, daß diese manchmal nicht ausreichen.

www.hof-medewege.de

www.facebook.com

8. Filmfest der Alternativen

In Zeiten der Propaganda

Mit Lehrvideos von Jasinna

13.-16. September 2016, jeweils 19 Uhr, Hof Medewege, Schwerin

Das Programm

  • Dienstag, HYPNOTISIERTE MASSEN – Ein Phänomen was so einfach ist.
  • Mittwoch, PROPAGANDA und MINDCONTROL – Ist PR von heute nicht die Propaganda von gestern?
  • Donnerstag, MINDCONTROL und DEIN EXPERIMENT – Was hat mein Handy damit zu tun?
  • Freitag, DIE TTIP-VERSCHWÖRUNG – Was ist TTIP? Was ist eine Verschwörung?

Wie immer sind alle Veranstaltungen beim Filmfest der Alternativen kostenlos, aber nicht umsonst und deshalb freuen sich die Veranstalter über jede Geldspende!

7. Filmfest der Alternativen 2015

14. bis 19. September 2015, Schwerin (in der Getreidehalle auf Hof Medewege und im Capitol in Schwerin)

Das Thema "Krieg und Frieden" steht im Mittelpunkt der ersten bei­den Tage beim 7. Filmfest der Alternativen, das am 14. September in Schwerin be­ginnt.

Von Mittwoch bis Samstag geht es um "Boden- und (Lebens-)Kultur", mit Dokumentarfilmen von Bertram Verhaag, der – ganz besonders – Gast beim Festival sein wird. Am Mittwoch werden DAS LIEBE RINDVIEH und Donnerstag DER ACHTE SCHÖPFUNGSTAG aufgeführt. DER BAUER UND SEIN PRINZ (sehr empfehlenswert, war bei seiner Aufführung im Juni im Kino im Filmbüro in Wismar ausverkauft, mit begeistertem Publikum) ist Filmfest-Hö­hepunkt und wird wegen der großen Nachfrage am Samstag im Schweriner Capitol gezeigt.

Manager der Duchy Home Farm David Wilson

Der Film zeigt einen Prinzen (Prince Charles), der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er mit seinem charismatischen Farmmanager David Wilson jetzt schon seit 30 Jahren. Die einmalige Zusammenarbeit der beiden beweist mit poetisch eindrücklichen Bildern, wie ökologische Landwirtschaft funktioniert und welchen Nutzen und welche Heilkraft von ihr ausgeht. Der Film ist übrigens mittlerweile in Großbritannien verboten (!)

Das Programm

6. Filmfest der Alternativen 2014

13. bis 17. Mai 2014, Schwerin (in der Getreidehalle auf Hof Medewege)

Bereits zum 6. Mal gibt es in Schwerin ein "Filmfest der Alternativen". Nachdem letztes Jahr ein Zuschauerrekord mit 286 interessierten Menschen in der Getreidehalle erreicht wurde, findet die diesjährige Veranstaltung ebenfalls in der Halle statt.

Dennoch bitten die Organisatoren, Klappstühle und Decken mitzubringen, da aktuell nur 40 Sitzplätze verfügbar sind und das letzte Jahr gezeigt hat, daß diese manchmal nicht ausreichen.

Mit dem Hof Medewege ist der Veranstaltungsort nicht zufällig gewählt. In der Hofgemeinschaft Medewege gibt es bereits gelebte Alternativen!

Weitere Partner des diesjährigen Fest sind neben dem Kulturverein Medewege, der BUND MV, attac Schwerin, die Lokale Agenda 21 und der "Freundeskreis für ein bedingungsloses Grundeinkommen" Schwerin. Mit diesen Gruppen wurde das diesjährige Programm erstellt und die jeweiligen Referenten eingeladen.

Das Programm

Dienstag, 13.5., NESTLÉ – BOTTLED LIFE, von DokLab, mit ? (Nestlé oder IHK – angefragt.)

Mittwoch, 14.5. GEORG ELSER – EINER AUS DEUTSCHLAND von Klaus Maria Brandauer, präsentiert vom BUND mit Dr. Burkhard Roloff

Donnerstag, 15.5., ALPHABET von Erwin Wagenhofer, mit Prof. Dr. Norbert Schwarte

Freitag, 16.05. Zum Grundeinkommen: DESIGNING SOCIETY, mit Susanne Wies

Samstag, 17.5. Man trifft sich auf dem Rathausmarkt in Schwerin ab 10 Uhr zum stricken und drehen kleinerer Beiträge zum Thema Demokratie und Zukunftsvisionen.

5. Filmfest der Alternativen 2013

6. bis 12. Mai 2013, Schwerin (im Hofcafé Medewege)

Wir schreiben das Jahr 2013! Allerorts sind Menschen über die aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Mißstände empört. Es bilden sich unterschiedlichste Formen des Protestes von Demonstrationen bis Revolutionen.

Aber gibt es überhaupt Alternativen zu unserem aktuellen ökonomischen und ökologischen Gesellschaftsentwurf? JA, die gibt es, davon sind die Macher des Filmfest der Alternativen in Schwerin überzeugt und gehen diesen Entwürfen bereits zum fünften Mal nach (ihr Motto: Steter Tropfen höhlt den Stein) und sprechen mit den unterschiedlichsten "Experten" zu den jeweiligen Themen.

Dieses Jahr kehrt das Festival zurück an seinen Entstehungsort, Hof Medewege in Schwerin. Denn dort gibt es bereits heute schon Alternativen! Die Aufführungen werden im Hofcafé Medewege stattfinden. Beginn ist jeweils um 18 Uhr.

 

Das Programm

Montag, 6.5.2013, MORE THAN HONEY

Dienstag, 7.5.2013, FRIEDLICH IN DIE KATASTROPHE

Mittwoch, 8.5.2013, LEBEN MIT DER ENERGIEWENDE

Donnerstag, 9.5.2013, Kultur-Klub-Kino, "Hof Medewege sagt Hallo"

Freitag, 10.5.2013, VOICES OF TRANSITION – STIMMEN DES WANDELS

Samstag, 11.5.2013, POLYPOLY – GELD FÜR ALLE

 

Ohne Eintritt, mit viel Freude über kleine und größere Spenden!

Wegbeschreibung

Weitere Informationen auf www.facebook.com