Ältere Meldungen "film in mv" 2017-01

13. Ahrenshooper Filmnächte

6. bis 9. September 2017, Ahrenshoop

Sechs unterhaltsame und bewegende Filmbeiträge des neuen deutschen Kinos, eine persönliche Atmosphäre bei den Publikumsgesprächen mit Regisseuren und Darstellern im Ballsall des Hotels THE GRAND sowie ein einzigartiges Ostseepanorama – mit diesem Rezept werden die Zuschauer der Filmnächte begeistert. Eine prominent besetzte Jury und das Publikum wählen jeweils die besten Filme für den Jury- und Publikumspreis.

Mehr zu den Ahrenshooper Filmnächten ansehen

9. Filmfest der Alternativen

28. August bis 2. September 2017, Schwerin

Eine Woche lang ein spannendes Filmprogramm in Schwerin. Dieses Jahr werden Filme zum Hauptthema "Bildung ist keine Ware" präsentiert, die bisher zusammen mehr als 20 internationale Preise gewonnen haben.

Mehr zum Filmfest der Alternativen ansehen

Vom Land geförderte Filme beim 13. Filmfest "der NEUE HEIMAT film"

25. bis 27. August 2017, Burg Klempenow

BODENLOS, so der Titel des diesjährigen Filmfestes "der NEUE HEIMAT film" auf Burg Klempenow, das vom 25.-27. August 2017 zum 13. Mal internationale Kurz- und Dokumentarfilme zeigt. Das Festival bewegt seinen Horizont von persönlichen Geschichten in die weite Welt und fragt: "Wo ist hier?" Mit viel Raum für Gespräche mit Filmemachern und Gästen, dem Kinderfilmfest Otoni, Livemusik, gutem Essen und dem Blick auf das Tollensetal.

DEPORTATION CLASS steht am Freitag, den 25. August um 20:30 Uhr auf dem Programm und wird begleitet von Harald Gloede von Borderline Europe (Aachener Friedenspreis) und Stefan Schmidt, Flüchtlingsbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein.

DEPORTATION CLASS zeichnet erstmals ein umfassendes Bild von einer Sammelabschiebung in Deutschland – Bilder, die so nie zuvor gedreht werden durften: hochaktuell, bewegend, teils dramatisch. Von der detaillierten Planung über den nächtlichen Großeinsatz in den Unterkünften der Asylbewerber bis zu ihrer Ankunft im Heimatland und der Frage, was sie dort erwartet. Teilweise mit drei Kamerateams parallel gedreht, zeichnet der Film ein präzises, sehr nüchternes Bild dieser staatlichen Zwangsmaßnahmen.

FÜNF STERNE. Grimme-Preisträgerin Annekatrin Hendel wird am Sonntag, den 27. August um 17 Uhr ihren Film FÜNF STERNE persönlich vorstellen.

In FÜNF STERNE verbringt Annekatrin Hendel vier existenzielle Wochen mit ihrer Freundin Ines Rastig im Hotel THE GRAND in Ahrenshoop am Meer. Die Themen der beiden Frauen kreisen um die oft glamouröse Vergangenheit in Ostberlin, als Ines als Sängerin, Malerin und Fotografin Teil der legendären Prenzlauer Berg-Boheme war. Nach Jahren, in denen sie nur für Haushalt und Kinder gelebt hat, bringt das Internet und die Flucht zu Facebook wieder die Welt in ihr Leben und sie werden zu Rettungsankern in einem still gewordenen Künstlerinnenleben. Doch dann überschattet eine Diagnose alles andere. Eine Freundschaft zwischen zwei Frauen und eine Lebensbilanz zwischen Krankheit und Facebook, zwischen Scheidung und Online-Liebe. Ein bewegender Film, der noch lange nachwirkt.

Fotos: PIER 54 und IT WORKS!

www.derneueheimatfilm.de

Autoren und Autorinnen mit Film-, Buch- oder Serienprojekten für Kinder gesucht

Bis 25. August bewerben und Stipendiat an der Akademie für Kindermedien 2017/ 18 werden

Bis 25. August 2017 können sich Autoren und Autorinnen für Film, Fernsehen, Literatur und/ oder Transmedia aus dem deutschsprachigen Raum mit einer Projektidee für Kinder in den Bereichen Film, Buch und Serie bewerben. Ziel dieses Stipendiatenprogramms ist es, eigene Ideen bis zur Marktreife zu entwickeln.

 

Weitere Informationen unter
www.akademie-kindermedien.de/bewerbung

Filmabend im Grenzhus: DIE WEITE SUCHEN

Freitag, 4. August 2017, 19 Uhr im Grenzhus Schlagsdorf

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Vorverkauf für das 11. Filmfest Wismar ist gestartet

Bürgermeister Thomas Beyer wird das Filmfestival eröffnen

Seit Montag sind die ersten Tickets für alle Veranstaltungen des 11. Filmfest Wismar verkauft. Einzelkarten erhalten Sie im Filmbüro MV/ Haus 1, Bürgermeister-Haupt-Straüe 51, 23966 Wismar. Das Kartentelefon erreichen Sie unter (03841) 618 100, oder Sie senden uns eine E-Mail unter info[at]filmbuero-mv.de. Alle Karten sind auch an der Kasse im Kino im Filmbüro während des Filmfestes erhältlich. Die reservierten Karten sind bis 15 Minuten vor der Vorstellung abzuholen. Alle Angebote beim Kinderfilmfestival am Freitag, den 30.6. sind kostenfrei (außer Speisen und Getrünke).

"Wir präsentieren die vom Land geförderten Filme in ihrer ganzen Vielfalt, in unterschiedlichen Genres, speziellen Handschriften der FilmemacherInnen und immer mit dem Blick auf und aus Mecklenburg-Vorpommern. Das Programm ist eine FilmSCHAU der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern, die Filmperlen machen neugierig und die ersten Gäste haben sich ihren Platz schon gesichert, für jeden Geschmack sind Filme im Programm", freut sich Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung MV und künstlerische Leiterin des Festivals.

Das 11. Filmfest Wismar wird am Freitag, den 30. Juni um 19:30 Uhr durch Thomas Beyer, den Schirmherr des Festivals und Bürgermeister der Hanse- und Kreisstadt Wismar, eröffnet.

Aktuelle Meldung aus filmfest wismar

Sechs Filme beim 23. Neubrandenburger Jugendmedienfest



Vom 14. bis 16. Juni 2017 fand im Kino Latücht in Neubrandenburg das 23. Neubrandenburger Jugendmedienfest statt, bei dem die Medienwerkstatt mit gleich sechs Filmen vertreten war. DIE SCHMETTERLINGSFAMILIE wurde im Landesweiten Schulvideowettbewerb "Video macht Schule" gezeigt. Am darauffolgenden Tag waren von uns die Filme WORK IT, FIX IT; TREELIFE; FERTIG; BISSVERSTÄNDNIS und RAUBFIEBER zu sehen.
Wir freuen uns sehr, dabei gewesen zu sein!

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Die NAUTILUS Kinderfilmfest-Jury hat entschieden

Am 30. Juni geht's los: NAUTILUS Kinderfilmfest Mecklenburg-Vorpommern

Die Kinder und Jugendlichen haben ihre Entscheidungen für das Programm zum 9. NAUTILUS Kinderfilmfest getroffen. Dabei haben es sich die jungen Juroren bei den vielen tollen eingereichten Filmen nicht leichtgemacht. Es wurde lange und fachkundig diskutiert und das Programm demokratisch zusammengestellt. Zu sehen ist ein buntes Kurzfilmprogramm im Kino im Filmbüro. Und viele der jungen Filmemacher und Filmteams kommen nach Wismar und stellen ihre Filme persönlich vor. Sie reisen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern an – Grevesmühlen, Grabow, Neuburg, Sassnitz auf Rügen, Benz auf Usedom, Niepars, Zingst auf dem Darß, Groß Gievitz, Leopoldshagen und natürlich auch aus Wismar.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmfest wismar

WIE BEKOMME ICH MEIN DREHBUCH IN DEN GRIFF?

Drehbuch-Vortrag: praxisnahes Weiterbildungsangebot zum Filmfest Wismar

Dozenten: Christian Mertens und Bartosz Werner

am 1. Juli 2017 um 13:30 Uhr (kostenloses Angebot)

Vom 30.06. - 2.07. stehen in Wismar wieder besondere Filme aus, über und für Mecklenburg-Vorpommern auf dem Programm. Kinder aus ganz Mecklenburg-Vorpommern präsentieren ihre Arbeiten beim Kinderfilmfest NAUTILUS, junge Filmtalente sind ebenso vertreten wie die Profis.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmfest wismar

Zwölf Nominierungen beim Deutschen NaturfilmPreis 2017

Die Nominierungen für den Deutschen NaturfilmPreis 2017 stehen fest! Alle Informationen dazu finden Sie hier. Das komplette Festivalprogramm mit vielen weiteren Filmen und Veranstaltungen befindet sich in der Planung und soll Anfang August vorgestellt werden.

Sechs Filme aus der Medienwerkstatt Wismar beim 23. Neubrandenburger Jugendmedienfest!

Vom 14. bis 16. Juni 2017 findet das nun schon 23. Neubrandenburger Jugendmedienfest statt. Auch wir von der Medienwerkstatt Wismar sind wieder dabei! Am 15. Juni wird der Film DIE SCHMETTERLINGSFAMILIE im Landesweiten Schulvideowettbewerb "Video macht Schule" gezeigt. Am darauffolgenden Tag sind von uns die Filme WORK IT, FIX IT, TREELIFE, FERTIG, BISSVERSTÄNDNIS und RAUBFIEBER zu sehen. Der Wettbewerb findet im Kino Latücht in Neubrandenburg statt.

Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass die gezeigten Filme aus allen Bereichen der Medienwerkstatt Wismar kommen: vom Kitaprojekt, über Medienaktiv in den Ferien, die Kindermediengruppe Filmspatzen bis hin zu FSJ- und Ausbildungsprojekten.

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Blätterkatalog zu 11. Filmfest Wismar und Nautilus – Kinderfilmfest MV verfügbar!

Blättern Sie los!

Ab sofort steht der Katalog zum 11. Filmfest Wismar vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 zum durchblättern online bereit!

Film, Kunst, Fest, Eröffnung, Termine – alles drin, auf 10 Seiten. Einfach anklicken und losblättern! Ebenfalls liegt die Broschüre in Kürze an vielen Stellen in gedruckter Form aus: in Wismar, Nordwestmecklenburg, Rostock, Schwerin und vielen weiteren Orten – und natürlich im Filmbüro selbst! Kommen Sie gerne vorbei!

Aktuelle Meldung aus filmfest wismar

Katalog zum 11. Filmfest Wismar als Online-Druckversion verfügbar!

Ab sofort steht der Katalog zum 11. Filmfest Wismar vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 zum ausdrucken online bereit!

Film, Kunst, Fest, Eröffnung, Termine – alles drin, auf 24 Seiten. Einfach anklicken und los geht's! Ebenfalls liegt der Katalog in Kürze an vielen Stellen in gedruckter Form aus: in Wismar, Nordwestmecklenburg, Rostock, Schwerin und vielen weiteren Orten – und natürlich im Filmbüro selbst! Kommen Sie gerne vorbei!

Aktuelle Meldung aus filmfest wismar

FiSH – Festival im StadtHafen Rostock

11. bis 14. Mai 2017, Rostock

FiSH – Filmfestival im StadtHafen Rostock ist seit 2004 der Frühlingsevent der jungen deutschen Filmszene. Im Zentrum steht der bundesweite Wettbewerb JUNGER FILM (bis 27 Jahre) mit den besten Kurzfilmen eines Jahrgangs im öffentlichen Jurygespräch. Die junge schwedische Filmszene wird sich im Programmteil "OFF Sverige" mit Kurzfilmen präsentieren und der landesweite Musikvideowettbewerb "PopFiSH" wird zum vierten Mal ausgetragen. Workshops, Empfänge, Netzwerktreffen und Filmpartys sowie das filmische Rahmenprogramm "SehSterne" sorgen für regen Austausch zwischen Publikum und Filmemachern. Im Rahmen von FiSH wird darüber hinaus der landesweit ausgeschriebene Medienkompetenz-Preis M-V vergeben.

Mehr zum FiSH ansehen

59. Nordische Filmtage Lübeck – Call for Entries

Filmeinreichungen für die 59. Nordischen Filmtage Lübeck (1.-5.11.2017) sind bis zum 1. August 2017 möglich.

Alle Nordischen und Baltischen Filme sowie Filme für die Sektion Filmforum mit Bezug zu Schleswig-Holstein und Hamburg können direkt online erfolgen.

Informationen zu den Filmeinreichungen stehen unter Nordisch-Baltisches Programm und Filmforum zum Download bereit.

Weitere Informationen unter sandra.jung[at]filmtage.luebeck.de

Festivalclip ansehen

Weitere Informationen ansehen

27. FILMKUNSTFEST MV

2. bis 7. Mai 2017, Schwerin

Das Frühlingsfestival Deutschlands präsentiert sich auch 2017 mit Wettbewerben für deutschsprachige Spiel-, Dokumentar-, Kinder- und Jugendfilme sowie Kurzfilme. Neben diesem Kernprogramm werden Preise in einer Gesamthöhe von mehr als 40.000 € rund um den Hauptpreis "Der Fliegende Ochse" für den besten Film vergeben werden und es gibt wieder eine filmische Hommage für den Empfänger des Ehrenpreises "Goldener Ochse". In der Reihe "Focus Baltic Sea" werden die Besucher erneut eine filmische Reise durch die Ostsee-Anrainerstaaten unternehmen, ebenso macht das französische Jugendfilmfestival Cineféte wieder Station in Schwerin. Die Reihe "Gedreht in MV" gibt eine Übersicht über die neuen, im Land gedrehten und geförderten Produktionen. Für die Branche wird es wieder eine Fachtagung geben.

Ausführliche Informationen ansehen

ALKI, ALKI beim diesjährigen Filmkunstfest MV

Dienstag, 2. Mai 2017, 21:15 Uhr, Kino 4, Capitol, Schwerin

Der von der Kulturellen Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern geförderte Streifen ALKI, ALKI von Shootingstar Axel Ranisch läuft in der Reihe HOMMAGE IRIS BERBEN. Berben, die in der Tragikomödie die russische Gräfin Galina Schnurkinowa verkörpert, wird der Ehrenpreis des diesjährigen Filmkunstfestes verliehen.

Mehr zur geförderten Produktion ansehen

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus filmförderung

NEU: Der Cinemanya-Filmkoffer

Die Medienwerkstatt Wismar hat eine Kofferpatenschaft für einen Cinemanya-Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendliche übernommen.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Landeskulturrat neu berufen

Kulturministerin Birgit Hesse hat in Schwerin den Landeskulturrat neu berufen. Das Gremium hat 19 Sitze. Den Vorsitz hat erneut Dr. Michael Körner übernommen. Er stand auch in der vergangenen Legislaturperiode dem Landeskulturrat vor. Stellvertretende Vorsitzende sind Dana Bauers, Dr. Jan Hofmann und Prof. Wolfgang Vogt. Das Gremium berät die Ministerin beispielsweise in kulturpolitischen Fragestellungen, zu kulturellen Zielen und zu neuen Förderschwerpunkten des Landes. Außerdem entwickelt der Landeskulturrat konzeptionelle Ideen für einzelne Kulturbereiche und gibt entsprechende Empfehlungen ab.

"Ich freue mich über die Bereitschaft der einzelnen Mitglieder, ihren Sachverstand und ihre Erfahrungen in die kulturpolitische Debatte einzubringen", sagte Kulturministerin Birgit Hesse. "Mit der Neuberufung des Landeskulturrates stärken wir die Position der Kreiskulturräte. Ihre Arbeit nehme ich als große Bereicherung wahr. Die Kreiskulturräte haben daher jeweils einen Sitz im Landeskulturrat erhalten. Ich verspreche mir davon, dass wir den gedanklichen Austausch zwischen der Landesregierung und der kommunalen Ebene intensiver gestalten können", sagte Hesse.

Ausführliche Informationen ansehen

Zum 30. Mal Flotter Dreier

Der Flotter-Dreier-Wettbewerb der KurzFilmAgentur Hamburg stellt den Kurz- und Kürzestfilmern zum 30. Mal die Hausaufgabe: "Erstellt einen Film mit maximal drei Minuten Lauflänge zu einem bestimmten Thema. In der Geschichte des Wettbewerbs blicken wir auf legendäre Jahrgänge zurück wie: Loch, Fisch, Der Kanzler stirbt, Nachbarn oder Heimat. 2017 wird nun das Jahr des Widerstands. Überlegt euch also etwas Widerständiges und produziert Flotte Dreier. Widerstand gegen Schweinesystem und Bullenstaat oder den trumpschen Komplex? Vielleicht Trotzphase oder kindisches Aufbegehren. Widerstand euch Speis oder Trank? Luft- und Rollwiderstand, Trägheit der Masse, ohmsches Gesetz – Unser Thema für den Kurzfilmaufsatz lädt wie üblich zu Muskelspielchen im freien Assoziieren ein. Beiträge mit maximal 3:59 Minuten Lauflänge inklusive Vor- und Abspann müssen bis zum 1. April 2017 bei uns eingehen."

Ton sucht Bild – der Filmwettbewerb zur Wurfsendung

Deutschlandradio Kultur hat in Kooperation mit dem KurzFilmFestival Hamburg einen Filmwettbewerb um ihr ultrakurzes Hörspielformat ausgeschrieben: Für den Dreh eines Kurzfilms zum Ton einer Wurfsendung gibt es eine Reise zur Preisverleihung beim 33. Internationalen KurzFilmFestival Hamburg am 10. Juni 2017 zu gewinnen.

So geht's: Zur Auswahl stehen zwei Serien mit jeweils zehn Wurfsendungen. Zu einer Wurfsendung der Wahl wird ein Film gemacht. Ob die Filmbilder dabei den Ton illustrieren, ad absurdum führen oder ganz assoziativ sind, ist frei wählbar. Die Tonspur der Wurfsendung darf aber nicht verändert werden. Maximale Länge: 1 Minute. Einreichschluss ist der 30. April 2017.

Ausführliche Informationen ansehen

21. Filmfest Schleswig-Holstein in Kiel

Mittwoch, 22. bis Samstag, 25. März 2017, Kiel

"So bekommen Sie Ihr Drehbuch in den Griff" von Christian Mertens und Bartosz Werner

Hilfreiche Tools für die Drehbucharbeit/ neu bei UVK

Sie haben bereits ein Exposé, Treatment oder Drehbuch in der Hand? Oder stehen kurz davor, Ihren Film umzusetzen? Die erfahrenen Regisseure und Autoren Christian Mertens und Bartosz Werner schließen mit "So bekommen Sie Ihr Drehbuch in den Griff" die letzte Lücke in der Drehbucharbeit: Drehbuchautoren, Regisseure, Produzenten oder Redakteure erhalten mit diesem Buch hilfreiche Tips und Tools, um die 7 häufigsten Fehlerquellen in der Filmdramaturgie zu erkennen und zu überwinden. Die Wirkung auf den Zuschauer steht jederzeit dabei im Fokus. Das Buch ist bei UVK erschienen.

Ob "Kausalkette", "Figurenbogen" oder "Eskalationsstufen" – benennen Sie die neuralgischen Punkte und schärfen Sie Ihren Blick auf das Drehbuch. Denn in der Dramaturgie sind alle relevanten Elemente enthalten, um wichtige Entscheidungen treffen zu können bei Meetings, bei den Proben, am Set oder im Schneideraum. So entwickelt sich Ihre Geschichte weiter, nimmt Fahrt auf und überrascht Sie bei jedem weiteren Schritt selbst. Der fertige Film wird hiervon in jedem Fall profitieren.

Christian Mertens ist Regisseur von Dokumentarfilmen, TV- und Kinowerbung sowie Musikvideos. Sein Film "Wiedling" wurde für den "Studio Hamburg Nachwuchspreis" und "First Steps Award" nominiert. Sein Kurzfilm "Die andere Seite" und das Musikvideo "Baukran" für den Hamburger Sänger Niels Frevert gewannen jeweils den Filmpreis Schleswig-Holstein. 2011 initiierte er den Musikvideoabend (mit Musik und Videos). Er lebt und arbeitet in Berlin. Christian Mertens lehrt in den Bereichen Regie und Dramaturgie u. a. an der Universitüt zu Kiel, Fachhochschule Kiel, Filmförderung Bremen, Filmschule Hamburg-Berlin, die medienkademie, Station Next (Dänemark), den Nordischen Filmtagen Lübeck. Er ist zudem Autor der Reihe "Dramaturgie" der Filmzeitschrift ZOOM.

Bartosz Werner ist Filmregisseur, Drehbuchautor und Script Consultant. Zu seinen Spielfilmen als Regisseur zählen "Preußisch Gangstar", "Unkraut im Paradies" und "Anderst schön". Für "Unkraut im Paradies" wurde er beim Norddeutschen Filmpreis 2010 mit dem Sonderpreis für die "Beste Nachwuchsregie" ausgezeichnet. Er ist Dozent an der Medienakademie in Berlin und der Skript Akademie Drehbuch zu Berlin für Autoren, Lektoren & Dramaturgen und lehrt in den Bereichen Regie und Dramaturgie u.a. an der Universitüt zu Kiel, Fachhochschule Kiel und Filmschule Hamburg-Berlin. Er ist zudem Autor der Reihe "Dramaturgie" der Filmzeitschrift ZOOM.

So bekommen Sie Ihr Drehbuch in den Griff

Die Kunst der Dialoggestaltung

Christian Mertens, Bartosz Werner, 140 Seiten, ISBN 978-3-86764-670-3 14,99 € (D), UVK Verlagsgesellschaft mbH. Erschienen im September 2016.

www.drehbuchimgriff.de

www.facebook.com/drehbuchimgriff

Wettbewerb zum "Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2017" gestartet

Der Wettbewerb zum "Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2017" gestartet. Der Wirtschaftsfilmpreis feiert zudem in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum! Anmeldeschluss ist am 2. April 2017.

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis ist einer der ältesten Filmpreise Deutschlands. Er wird jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ausgeschrieben und wird für die besten Filme aus der Wirtschaft und über die Wirtschaft verliehen. Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, die Kenntnis wirtschaftlicher Zusammenhänge in der Bevölkerung zu vertiefen.

Jedes Jahr reichen zahlreiche Agenturen, Industrie- und Handelsunternehmen, Filmproduktionen und Kreative ihre Filme rund um das Thema Wirtschaft ein und nehmen so am Wettbewerb teil. Eine unabhängige Jury wählt aus den eingereichten Beiträgen in den vier Kategorien die überzeugendsten Werke aus, die dann bei der Preisverleihung in Berlin gewürdigt werden.

Seit 2008 ist der Wirtschaftsfilmpreis fester Bestandteil der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Damit sollen insbesondere die journalistische Aufarbeitung von sowie die Wissensvermittlung über wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Zusammenhänge durch audiovisuelle Medien gefördert werden. Der Wettbewerb hat darüber hinaus das Ziel, zur Professionalisierung der Künstler und Kreativen der Filmbranche beizutragen.

Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung in Mecklenburg-Vorpommern: "Ein Blick in die Teilnahmebedingungen lohnt sich, auch junge Filmemacherinnen und Filmemacher sind willkommen."

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis wird 2017 in den Kategorien vergeben:

  1. Wirtschaftsfilme bzw. -reportagen
  2. Imagefilme aus der Wirtschaft
  3. Audiovisuelle Beiträge für digitale Medien
  4. Nachwuchsfilme: Filme aus den Kategorien 1, 2 und 3, die von Studentinnen und Studenten oder Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern gestaltet und realisiert worden sind
  5. Sonderpreis "Deutsche Wirtschaftsgeschichte".

Die besten Beiträge in der Kategorie 4, "Nachwuchs", werden mit Geldpreisen in Höhe von insgesamt 20.000 Euro ausgezeichnet.

Die kostenlose Anmeldung für den Wettbewerb erfolgt online, ausführliche Informationen finden Sie unter www.deutscher-wirtschaftsfilmpreis.de.

Studio Hamburg Nachwuchspreis – Jetzt für (fast) alle unter 30!

Neue Teilnahmebedingungen ab 2017: Junge Kreative können sich (neben Filmschulabsolventen) in den Kategorien Bestes Entertainment und Beste Dokumentation bewerben. Bester Film und Bester Kurzfilm bleiben die klassischen Kategorien nur für Filmschulabsolventen. Jeder Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Der schauspielerische Nachwuchs (Bester Darsteller/ Beste Darstellerin) wird, wie bisher, durch den Fernsehpreis geehrt (ehemals Günter-Strack-Fernsehpreis). Der Hamburger Krimipreis, gestiftet vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands, zeichnet 2017 zum zehnten Mal Regisseure für eine herausragende Krimiproduktion aus.

Einsendeschluss für alle Bewerbungen ist der 24. Februar 2017 (Poststempel). Die Produktionen müssen im Zeitraum März 2016 bis Februar 2017 fertiggestellt bzw. veröffentlicht worden sein.

Am 20. Juni 2017 werden rund 1000 geladene Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Politik zur Preisverleihung des 20. Nachwuchspreises im Thalia Theater Hamburg erwartet.

Der Studio Hamburg Nachwuchspreis wurde als erster Branchenpreis zur Förderung von jungen, kreativen Talenten 1997 gegründet und ist insgesamt mit 40.000 Euro dotiert. Er entwickelte sich schnell zu einem der wichtigsten Förderpreise in Deutschland. Viele der hier ausgezeichneten Newcomer sind inzwischen in Film und Fernsehen etabliert. Dazu gehören Größen wie Matthias Schweighöfer (VIER GEGEN DIE BANK) und Kostja Ullmann (MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN) aber auch Jungstars wie Jonas Nay (DEUTSCHLAND 83), Jella Haase (FACK JU GOETHE 2) und Edin Hasanovic (AUF KURZE DISTANZ).

Weitere Informationen unter: www.nachwuchspreis.de

Für Rückfragen: Studio Hamburg GmbH, Anna Schruttke, Kommunikation, Tel: (040) 66 88 2206, presse[at]studio-hamburg.de

Filmbeiträge aus Mecklenburg-Vorpommern auf der Berlinale 2017

Die Greifswalder Produktionsfirma Hoferichter & Jacobs ist mit KÖNIGE DER WELT von Christian von Brockhausen und Timo Großpietsch über die Band PICTURES in der Reihe Perspektive Deutsches Kino vertreten. Die Band fand um die Jahrtausendwende unter dem Namen "Union Youth" zusammen und generierte sich mit ihrem Mix aus Grunge und Alternative schnell als deutsche "Nirvana".

Die Filmförderung in Mecklenburg-Vorpommern unterstützte Hoferichter & Jacobs mehrfach in den letzten Jahren und gemeinsam wurden bereits viele Erfolge gefeiert.

Ausführliche Informationen ansehen

Und wieder eine Erfolgsmeldung für die Filmförderung in Mecklenburg-Vorpommern. Nachdem der durch die Kulturelle Filmförderung mit einer Produktionsförderung unterstützte Dokumentarfilm FÜNF STERNE von Grimme-Preisträgerin Annekatrin Hendel bereits für den Deutschen Filmpreis 2017 nominiert wurde, feiert er auf der diesjährigen Berlinale im renommierten Panorama Programm seine Weltpremiere. Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmfürderung MV: "Wir freuen uns sehr, dass Annekatrin Hendel, nach den großen Erfolgen mit VATERLANDSVERRÄTER und ANDERSON, erneut durch Mecklenburg-Vorpommern gefördert wurde."

Ausführliche Informationen ansehen

Zusammen arbeiten – Etwas bewegen – Menschen mobilisieren

14. bis 16. Juni 2017, Neubrandenburg

Du bist einfallsreich und kreativ? Du bedienst dich neuer, digitaler Medien um künstlerische Arbeiten umzusetzen? Vom 14.-16. Juni 2017 findet das 23. Neubrandenburger Jugendmedienfest im Kino Latücht statt. Wieder sind wir auf der Suche nach Dokumentar- oder Spielfilmen, nach Musikvideos, Trickfilmen, Powerpoint Präsentationen oder TV-Sendungen und freuen uns auf jeden Beitrag. Habt Ihr bereits fertige Filme in der Schublade (Produktionsjahre 2016-2017), befindet ihr Euch inmitten von Dreharbeiten oder habt Ihr Filme in Planung?

Ausführliche Informationen ansehen

25. Videokunst Förderpreis Bremen 2017

Mit zwei Förderpreisen ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation zweier Videokunstprojekte. Willkommen sind sowohl klassische, lineare, audiovisuelle Konzepte, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen.

Gefördert werden zwei Projekte, die bislang noch nicht realisiert wurden.

  • 1. Preis: 5.000 Euro
  • 2. Preis: 1.500 Euro

Die Ausstellung der mit Hilfe der Preisgelder realisierten Projekte soll in Bremen stattfinden. Hierfür ermöglicht das Filmbüro 2018 eine Ausstellung der Preisträgerarbeiten, traditionell in einem der renommierten Bremer Museen oder Ausstellungshäuser. Zur Teilnahme eingeladen sind Künstler und Künstlerinnen aus dem deutschsprachigen Raum und den Bremer/ Bremerhavener Partnerstädten. Studierende sind willkommen. Es gibt keine Altersbeschrünkung.

Mindestens einen der beiden Preise vergibt die Jury an Bewerber und Bewerberinnen aus Bremen, Bremerhaven oder deren Partnerstädten (Besancon, Cherbourg, Dalian, Danzig, Durban, Frederikshavn, Grimsby, Haifa, Izmir, Kaliningrad, Pori, Riga und Szczecin). Die Einreichung soll in deutscher Sprache erfolgen, ist aber auch auf englisch zulässig. Es kann jeweils nur ein Konzept vorgelegt werden. Die Preise werden von einer jährlich wechselnden, unabhängigen Fachjury vergeben.

Einsendeschluss: Montag, 20. März 2017 (ohne Verlängerungsmöglichkeit)

Mit Unterstützung von: Senator für Kultur Bremen
In Kooperation mit: Künstlerinnenverband Bremen, GEDOK

25. Videokunst Förderpreis Bremen

Filmbüro Bremen e. V.

Hinter der Holzpforte 1, 28195 Bremen

Tel.: (0421) 708 48 91
vkp[at]filmbuero-bremen.de

Weitere Informationen und das Teilnahmeformular finden Sie unter
www.vkp-bremen.de

"Ohne Auswahl kein FiSH" – Auswahlgremium für den Jungen Film tagte erneut im Filmbüro MV in Wismar

Vernetztes Filmschaffen in Mecklenburg-Vorpommern: Vom 30. Januar bis 4. Februar 2017 tagte das Auswahlgremium des bundesweiten Wettbewerbs JUNGER FILM im FiSH – Festival im StadtHafen Rostock im Filmbüro MV in Wismar. Sechs Tage lang hatten sich die Mitglieder des Gremiums unter der Leitung von Matthias Spehr in Klausur begeben und konnten dabei auf eine Rundumbetreuung durch das Filmbüro-Team zählen, bestehend aus Sichtungstechnik, Vollverpflegung und Übernachtung im Filmhostel.

Das Vorauswahlgremium Junger Film beim FiSH 2017 (v. l. n. r.: Phillip Aubel, Arne Papenhagen, Carolin Reschke, Jeanne Lehmann, Matthias Spehr, Anne Thomschke)/ Foto: Filmbüro MV, Michael Grabe

Von vormittags bis nach Mitternacht sichteten die Jury-Mitglieder täglich Filme für das kommende Festival, aus 380 Einreichungen konnte ein spannendes und abwechslungsreiches Programm von 32 Filmen ausgewählt werden: Kurzspielfilme, Dokumentationen, Animationsfilme, Musikvideos und Experimentalfilme. Wieder ist ein großes thematisches Spektrum zu verzeichnen. Die Flüchtlingsbewegung hat viele junge Filmemacher inspiriert, aber auch gleichgeschlechtliche Beziehungen sind dieses Jahr oft Thema. "Der Anteil an Dokumentationen steigt an", so Matthias Spehr, der seit Jahren das Auswahlgremium fachlich betreut.

Ausführliche Information ansehen

DIALOGE: MV-Premiere am 22.2.2017 in Wismar

ÜBER DAS MEER – Die DDR-Flucht des Erhard Schelter

Donnerstag, 2. Februar, 19 Uhr, Grenzhus in Schlagsdorf

Vorführung des von der Filmförderung des Landes geförderten Films

In Anwesenheit von Regisseur Arend Agthe und Erhard Schelter

Neue NACHRICHTEN Filmbüro MV erschienen

Die neue Ausgabe unseres Online-Newsletter NACHRICHTEN Filmbüro MV (2017-01) ist erschienen und kann HIER heruntergeladen werden. Bestellt werden kann der Newsletter über info[at]filmbuero-mv.de.

Plakat zu Filmfestivals in MV 2017 steht bereit

Seit 2015 steht  den Festivalbetreiber, Gemeinden, Landkreisen etc. neben dem gedruckten und dem Online-Flyer auch ein Plakat zur Bewerbung der Filmfestivals in MV zur Verfügung. Einfach die untenstehende Grafik anklicken und schon startet der Download einer druckfähigen PDF-Datei – für Ausdrucke bis DIN A1.

Kalender zu den Filmfestivals in MV 2017 erschienen

Der neue Kalender der Filmfestivals in MV ist soeben erschienen! Er wird durch das Filmbüro MV herausgegeben und ist in Kürze gedrucktan vielen Stellen im Land verfügbar, online ab sofort hier:

Nächster Einreichtermin Kulturelle Filmförderung

Der nächste Einreichtermin für Kulturelle Filmförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist am

                              5. Februar 2017

Es gilt das Datum des Poststempels!

Weitere Informationen und die Antragsunterlagen unter:

Bitte reichen Sie die Drehbücher zu den Anträgen immer doppelseitig kopiert ein.

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Letzter Aufruf! Einreichungen zum 14. FiSH 2017

Der deutschlandweite Kurzfilmwettbewerb JUNGER FILM geht vom 11. bis 14. Mai 2017 in die 14. Runde! Seit 2004 präsentiert das FiSH Filmfestival die besten Kurzfilme von Nachwuchstalenten unter 27 Jahren dem Publikum und einer Expertenjury. Neben dem StadtHafen-Flair macht besonders die kommunikative Atmosphäre zwischen Filmemachern, Fachjury und Publikum das FiSH zu etwas ganz Besonderem! Für alle Interessierten gibt es die Informationen zum Wettbewerb sowie das Einreichformular auf der aufgeführten Website:

www.fish-festival.de/einreichung/junger-film

Einsendeschluß ist am 22.1.2017

Die Preise auf dem FiSH:

  • Film des Jahres – dotiert mit 9.000 €
  • BDFA Gold-, Silber und Bronzemedaillen – Gold dotiert mit je 1.000 €
  • Publikumspreis – dotiert mit 777 € plus Publikumsspenden
  • Sputnik – dotiert mit 500 € und Karten für das Fusion Festival
  • außerdem – DAFF-Delegationen und up-and-coming Nominierungen

fish@ifnm.de

 

Neuere Meldungen ansehen/ ältere Meldungen ansehen