Aktuelles

Ein bunter Strauß Kurzfilme bei tollem Ambiente in der Wasserkunst

"Liebe Filmfans und Kinogucker! Haben Sie Lust sich bei einem heißen Getränk knackige Kurzfilme anzuschauen?"

Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn wir, das Team der Medienwerkstatt des Filmbüro MV, lädt Sie am kürzesten Tag des Jahres, dem 21.12.2017, herzlich zum KURZFILMTAG  in die Wasserkunst auf dem Marktplatz in Wismar ein. Unsere Praktikantin im freiwilligen sozialen Jahr der Kultur, Clara Eckardt, hat ein tolles Programm für die ganze Familie ausgewählt. Die Filme sind von Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit der Medienwerkstatt Wismar selbst gedreht worden.

Gäste im Gewölbe in der Wasserkunst 2016

Ausführliche Informationen ansehen

Der kürzeste Tag in Rostock

Der 21. Dezember gilt seit Urzeiten als kürzester Tag des Jahres. Aber wie lässt sich die dazugehörende längste Nacht am Besten durchstehen? Mit Kurzfilmen!

Daher lädt das FiSH-Team zum Kurzfilmtag an der FRIEDA23 nach Rostock ein, um gemeinsam bei Glühwein und Beamerschein die Nacht des Kurzfilms zu feiern!

Passend zu Weihnachten und dem Weihnachtsmann wurde ein Programm unter dem Thema "Männer unterwegs" zusammengestellt. Geeignet ist das Ganze aber nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen und sowieso die ganze Familie.

Ab 17 Uhr wird vor dem Haus mit Glühwein, Feuerschalen, Decken und was Mann und Frau sonst noch zum Warmhalten brauchen, gestartet. Das 40-minütige Filmprogramm beginnt um 18 Uhr und setzt sich wie folgt zusammen:

  • A Heap of Trouble | UK, 2000, 4:10 min
  • BIG BAG | UK, 2016, 1:55 min
  • Tim & Tom | D, 2015, 4:47 min
  • Working with Animals | NO, 2016, 4:02 min
  • Welcome Home Allen | AU, 2016, 11:02 min
  • Die Santa Maria | D, 2016, 4:34 min
  • Meinungsverschiedenheiten | D, 2014, 4:45 min

Das Wichtigste: die Veranstaltung ist natürlich kostenlos, besinnlich und unter freiem Weihnachtshimmel.

In Wismar zeigt die Medienwerkstatt zum Kurzfilmtag ab 15 Uhr ein spannendes Kurzfilmprogramm in der historischen Wasserkunst auf dem Marktplatz.

Ausführliche Informationen zum Wismarer Kurzfilmtag ansehen

Ausführliche Informationen zum FiSH ansehen

Glücklich, satt, müde – volles Haus zur 
9. Kinderfilmnacht Wismar

Mehr konnten wir als Veranstalter am Freitag zur Kinderfilmnacht nicht erwarten "Ich bin total glücklich", sagte uns ein kleiner Besucher am Ende der langen Filmnacht und marschierte an der Hand von Mama nur noch nach Hause und ins Bett.

Voller Saal zur Kinderfilmnacht

Der Ansturm auf die besten Plätze im Saal startete pünktlich um 15:30 Uhr, Schlafsäcke, Lieblingskissen und Kuscheltiere wurden ausgepackt und sich ein Platz gesichert. Mehr als 120 große und kleine Besucher staunten dann über die vielen tollen Kurzfilme von Kindern, die über die Leinwand flimmerten. Voller Stolz präsentierten die jungen Filmemacherinnen und Filmemacher ihre Animationsfilme, Spielfilme, Dokumentationen, Naturfilme und mehr. Tatkräftig unterstützt bei den Vorführungen wurde das Team von Karla und Alma Mira, die beim Kinderschwedenfest einen Gutschein über einen Tag als Filmvorführerinnen gewonnen hatten. Echte Talente, sogar ein Überraschungsfilm in 35mm-Format wurde von den beiden auf die Spulen und Rollen gebracht und der Film professionell gestartet. Die Neugier der anderen Kinder war dann natürlich groß, und so wurde der Vorführraum, der sonst immer für Außenstehende geschlossen bleibt, zu einem echten Abenteuer, bei dem vor allem die Mädchen die Regie übernehmen wollten.

Die beiden Filmvorführerinnen

Ausführliche Information ansehen

Die Einreichung zum JUNGEN FILM endet im Januar

Noch bis zum 17. Januar 2018 können Filmwerke für den Bundeswettbewerb JUNGER FILM beim Rostocker Filmfestival im StadtHafen (FiSH) eingereicht werden. Folgende Kriterien müssen sie erfüllen:

  • die Filmemacher sollten bei Fertigstellung des Films nicht älter als 26 Jahre gewesen sein
  • die Lauflänge sollte 30 Minuten nicht überschreiten
  • der Film muss nach dem 01.01.2016 fertiggestellt worden sein

Alle Filme, die auf dem Festival gezeigt werden, bekommen die Chance auf den Hauptpreis, der mit 9.000 € dotiert ist!

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Filmfestivals in MV – Termine 2018

In Mecklenburg-Vorpommern finden über das ganze Jahr und das ganze Land verteilt Filmfestivals statt – auch im nächsten Jahr gehen mindestens 17 Festivals prall gefüllt mit Filmen aller Arten und Genres an den Start.

Die Festivals haben ganz verschiedene Schwerpunkte wie Natur und Nachhaltigkeit (Darß, Neustrelitz, Schwerin), Filme aus MV für MV (Wismar), Heimat (Burg Klempenow), Junger Film (Rostock), Dokumentarfilm (Neubrandenburg), Ostsee, Insel, Meer (Rügen) und das bedeutende Filmkunstfest MV (Schwerin) mit Wettbewerben für deutschsprachigen Spiel-, Dokumentar-, und Kurzfilm – um nur einige zu nennen. Das Filmbüro MV macht diese Vielfalt seit über zehn Jahren über seinen jährlich erscheinenden Kalender "Filmfestivals in MV" auch sichtbar, der neue Kalender mit den Terminen 2018 erscheint im Januar 2018 (wir bemühen uns dabei um Vollständigkeit).

Ausführliche Informationen zu den neuen Festivalterminen ansehen

9. Kinderfilmnacht im Kino im Filmbüro MV

Freitag, 8. Dezember 2017, 16-22 Uhr, Kino im Filmbüro

Am 8. Dezember feiern wir im Kino im Filmbüro wieder die traditionelle und beliebte Kinderfilmnacht. KULT-Kino zum Kuscheln für Groß und Klein! Wie immer ohne Sitze, nur mit Decken und Kissen – auf mehreren Ebenen – im ganzen Kinosaal. Bringt eigene Schlafsäcke und Decken und Kuscheltiere gern mit.

Wir starten mit Film ab-Premieren und tollen Filmen aus dem Filmbüro, danach gibt‘s ein abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm und zum Schluss einen weihnachtlichen Film für die ganze Familie.

Ausführliche Informationen ansehen

Aktuelle Meldung aus kino/ veranstaltungen

Tournee Junger Europäischer Kurzfilm

Mittwoch, 29. November 2017, 19:30 Uhr, Kino im Filmbüro

Im November und Dezember 2017 gehen junge Filmemacher und Filmemacherinnen mit ihren Filmen auf Tour durch Kulturelle Kinos und Filmclubs in Mecklenburg-Vorpommern, organisiert durch den Landesverband Filmkommunikation MV. Auch in Wismar macht die Tournee Halt und ein knackiges Programm wird im Kino im Filmbüro am Mittwoch, 29. November 2017 um 19:30 Uhr gezeigt. In Anwesenheit von Gästen. Lassen Sie sich überraschen!

ZWI3, der FiSH - Findlingspreisträger 2017 ist ein filmischer Poetry Slam, der sich dem Wunsch nach Freiheit widmet und in PATRIOTIC LESSON, einem polnischen Beitrag vom Europäischen Film Festival in Stettin (SEFF) dreht sich alles um einen Song Contest in einer polnischen Grundschule. WAS WIR WISSEN hat in diesem Jahr den Wettbewerb beim FiSH-Festival in Rostock gewonnen, er lässt drei junge Freunde herausfinden, was sie einander bedeuten und ob das auch alles so stimmt, was sie glauben. TIM & TOM sind zwei Brüder, die in dieser Action-Comedy eine Tankstelle ausrauben wollen, leider sind sie total ungeübt. In die wunderbare Welt des Mr. Lo werden wir in dem schwarz-weiß Portrait TELL ME MR. LO entführt, der liebt Papier und den Zirkus und er lässt den Zuschauer an seiner zutiefst berührenden Welt teilhaben. Und, und, und…

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Das Programm in Wismar ansehen

Vom Land geförderte Filme bei den 1. Schweriner Architektur-Filmtagen

Ein weiteres neues Filmfestival in Mecklenburg-Vorpommern geht an den Start: die Schweriner Architektur-Filmtage! Die erste Auflage wird am 11. und 12. November 2017 im Kino 4 des Filmpalastes Capitol in Schwerin stattfinden. Im Programm befinden sich u. a. zwei von der Kulturellen Filmförderung MV geförderte Filme über den Architekten Ulrich Müther (1934-2007), einem herausragenden Vertreter der architektonischen Moderne und Pionier des Betonschalenbaus, von dem mehrere prägnante Bauwerke in Mecklenburg-Vorpommern zu finden sind, so z. B. der berühmte Teepott in Warnemünde.

Filmstill aus SCHALENTERRITORIEN

An der Hochschule Wismar befindet sich das Müther-Archiv, an dem von diesem Jahr an verstärkt geforscht wird und von dem man in Zukunft sicherlich noch viele neue Einblicke in das Schaffen Müthers erhalten wird.

Sabine Matthiesen und Maix Mayer beim 11. Filmfest Wismar 2017

Gefördert wurde von der durch das Filmbüro MV verantworteten Filmförderung des Landes 2003 entstandene Streifen FÜR DEN SCHWUNG SIND SIE ZUSTÄNDIG von Margarete Fuchs (Sonntag, 12.11. um 11:00 Uhr). 2017 entstand dann, ebenfalls von der Filmförderung in MV gefördert das Dokumentarfilm-Essay SCHALENTERRITORIEN (Samstag, 11.11. um 15:00 Uhr). Regie führte Maix Mayer, der den Film in seiner Uraufführung als Eröffnungsfilm des 11. Filmfest Wismar 2017 bereits persönlich vorstellte. Produziert wurde der Film von der Greifswalder Produktionsfirma Hoferichter&Jacobs. Maix Mayer wird laut den Veranstaltern zur Vorführung im Capitol anwesend sein.

Das Ahornblatt als Torte wird beim 11. Filmfest Wismar angeschnitten

Weitere Informationen ansehen

15. FiSH Filmfestival 2018 startet in die Ausschreibungsphase

Vom 26. bis 29. April 2018 findet das 15. FiSH Filmfestival im StadtHafen Rostock statt, welches jährlich mehr als 3.500 Besucher und Gäste in die Spielstätten entlang der Warnow lockt.

FiSH-Preisträger 2017

Ab sofort können junge Filmemacher unter 27 Jahren ihre Kurzfilme für den bundesweiten Wettbewerb JUNGER FILM einreichen, und so die Chance auf den Titel Film des Jahres bekommen, welcher mit 9.000 € Preisgeld dotiert ist.

Mehr Informationen unter www.fish-festival.de

Kinoprogrammpreise des Bundes verliehen – Kinos in Ludwigslust und Neustrelitz wieder ausgezeichnet

Mit den Kinoprogramm- und Verleiherpreisen fördert der Bund die Vielfalt von Filmkunst in Deutschland und Europa

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat am 18. Oktober 2017 in Potsdam 214 Kinos und drei Filmverleiher mit dem Kinoprogramm- und Verleiherpreis des Bundes ausgezeichnet. Gastgeber der diesjährigen Preisverleihung war das "Thalia Programmkino" in Potsdam, das im vergangenen Jahr den Spitzenpreis für das beste Filmprogramm erhalten hatte. Der diesjährige Spitzenpreis geht nach Münster in das Filmtheater "Cinema & Kurbelkiste", dort ist die Freude groß über den Preis für das beste Jahresprogramm und die damit verbundene Prämie in Höhe von 20.000€.

Und auch in Mecklenburg-Vorpommern gibt es wieder Grund zum Feiern für zwei Kinos. Das Luna Filmtheater in Ludwigslust und das fabrik.kino 1 in Neustrelitz erhalten je eine Auszeichnung verbunden mit einer Prämie in Höhe von 7.500€.

Luna Filmtheater Ludwigslust (Quelle: http://www.lunafilmtheater.de)

fabrik. Programmkino Neustrelitz (Quelle: http://www.basiskulturfabrik.de)

Sabine Matthiesen, Leiterin der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern und Geschäftsführerin des Filmbüro MV gratuliert ganz herzlich: "Liebe Bettina Westermann, lieber Christian Quis und lieber Horst Conradt, wir gratulieren Euch herzlich zu diesem Preis für eines der besten Jahresprogramme der Bundesrepublik. Eine sehr schöne Würdigung von Staatsministerin Grütters für Euer unermüdliches Engagement, Euren Mut und den Fleiß, der dahinter steht. Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg! Und vielleicht wird es ja auch in Mecklenburg-Vorpommern bald den Kinokulturpreis geben, es wäre ein schönes Zeichen aus dem eigenen Bundesland an die engagierten Kinomacherinnen und Kinomacher in Mecklenburg-Vorpommern."

Die Preise für die Filmverleiher, dotiert mit je 75.000€, gingen an "PANDORA FILM", "NFP marketing & distribution" und "Piffl Medien".

Weitere Informationen zur Verleihung des Kinoprogrammpreises ansehen

59. Nordische Filmtage Lübeck: Filmprogramm
ab 21. Oktober 2017 online

Mittwoch, 1. bis Sonntag, 5. November 2017, Lübeck

Ab dem 21. Oktober 2017 steht das Film- und Eventprogramm der 59. Nordischen Filmtage Lübeckmit allen Zeiten und Veranstaltungsdetails auf der Homepage des Festivals. Die Übersicht zu den 195 Filmen sowie die einzelnen Programmraster finden sich dann auf der Website.

Der Katalog der Nordischen Filmtage Lübeck steht ab Freitag, 27. Oktober 2017, an folgenden Verkaufsstellen zum Preis von 9 Euro zur Verfügung:
- CineStar Filmpalast Stadthalle, Mühlenbrücke 11, 23560 Lübeck
- Pressezentrum, Breite Straße 79, 23552 Lübeck
- Lübeck und Travemünde Marketing GmbH, Holstentorplatz 1, 23552 Lübeck
- Die Konzertkasse im Haus Hugendubel, Königstr. 67a, 23552 Lübeck
- Kommunales Kino Lübeck Koki, Mengstr. 35, 23552 Lübeck
- CineStar Filmhaus Lübeck, Königstr. 38-40, 23552 Lübeck

Die Lübecker Nachrichten, langjähriger Medienpartner der Filmtage, fügt sein Journal, die Sonderbeilage, anlässlich der Filmtage dieses Jahr bereits am Samstag, 21. Oktober 2017 der regulären Zeitung bei.

Am Samstag, 28. Oktober 2017 um 15 Uhr beginnt der Kartenvorverkauf im CineStar Filmpalast Stadthalle, Mühlenbrücke 11 in Lübeck und zeitgleich online.

Weitere Informationen zum Festival ansehen

59. Nordische Filmtage Lübeck starten bald

Mittwoch, 1. bis Sonntag, 5. November 2017, Lübeck

Die 59. Ausgabe der Nordischen Filmtage Lübeck startet am 1. November 2017. 195 Filme werden an fünf Tagen in den vier Festivalkinos sowie diversen Sonderspielstätten gezeigt – davon allein 18 Filme im Spielfilmwettbewerb um den mit 12.500 Euro dotieren NDR-Filmpreis. Mehr als die Hälfte der Wettbewerbsfilme sind Debütfilme. Dabei sind die Länder Dänemark und Schweden mit fünf bzw. vier Filmen vertreten, neben Norwegen und Finnland mit je drei Filmen.

Die Nordischen Filmtage Lübeck sind einzigartig als Filmfestival in Deutschland und auf dem europäischen Kontinent mit ihrem Schwerpunkt auf Filmen aus den Nordischen Ländern und dem Baltikum. Veranstalter des Filmfestivals ist die Hansestadt Lübeck.

Eröffnet wird das Festival am 1. November 2017 mit der Deutschlandpremiere der schwedischen Produktion TRÄUM' WEITER (DRÖM VIDARE/ BEYOND DREAMS), dem Spielfilmdebüt der jungen Regisseurin Rojda Sekersöz. Der Film steht stellvertretend für viele Produktionen im Wettbewerbsprogramm, die junge Protagonistinnen und Protagonisten in den Mittelpunkt der Handlung stellen und ihre Lebenswelten in großer Themenvielfalt abbilden. In vielen Filmen sind es junge Frauen, die in ganz vielfältigen Hauptrollen zu sehen sind. Wie in MIAMI von Zaida Bergroth aus Finnland, in dem zwei ungleiche Schwestern durchs Land reisen. Die Regisseurin und beide Darstellerinnen stellen ihren Film in Lübeck vor.

Weitere Informationen zum Festival ansehen

Schülerzeitungsworkshop "Zukunftsredaktion"

Freitag, 10. bis Sonntag, 12. November 2017, Filmbüro MV

Die Gründung oder Verbesserung einer Schülerzeitung und Input zu den Themen Print-, Online- und Videojournalismus – der Workshop Zukunftsredaktion ist für Schülerinnen und Schüler konzipiert, die in Schulmedien wie einer Schülerzeitungsredaktion mitarbeiten. Das Angebot richtet sich nicht nur an Anfängerinnen und Anfänger, sondern auch an Jugendliche, die ihr Expertenwissen gerne als Multiplikatoren weitergeben möchten.

Veranstaltungsort ist das

Filmbüro MV, Bürgermeister-Haupt-Straße 51, 23966 Wismar

Eine Veranstaltung der Landesinformationsstelle Schülerzeitung (LiSZ) – die neue Einrichtung beim Landesjugendring MV in Kooperation mit dem JMMV – Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern.

Ausführliche Informationen zu der Veranstaltung ansehen

Filme aus MV auf der dokumentArt 2017

Vom 13. bis 17. Oktober ist in Neubrandenburg wieder dokumentART – zum 26. Mal! Neben dem europäischen Wettbewerb, dem Programm "Ostblock" und der Präsentation einer europäischen Filmhochschule wird am 14. Oktober auch das MV-Programmfenster geöffnet. Präsentiert werden die beiden Dokumentarfilme LANDSTÜCK von Volker Koepp und PARCHIM INTERNATIONAL von Stefan Eberlein und Manuel Fenn, die bei der Produktion durch die Kulturelle Filmförderung des Landes unterstützt wurden. Es sind zwei sehr unterschiedliche, sehenswerte und eindrucksvolle Produktionen aus dem Bundesland hoch oben im Nordosten und ein kleiner Ausschnitt aus dem vielfältigen Schaffen der hiesigen Filmszene, die auf dem renommierten europäischen Dokumentarfilmfestival zu sehen sind.

LANDSTÜCK von Volker Koepp

Samstag 14.10.2017, 17-19 Uhr

Cinestar, Saal 1, Neubrandenburg

PARCHIM INTERNATIONAL von Stefan Eberlein und Manuel Fenn

Samstag 14.10.2017, 20-22 Uhr

Cinestar, Saal 1, Neubrandenburg

In Anwesenheit der Filmemacher/ Filmteam

Eintrittspreis: 5 €

Mehr zur dokumentART ansehen

Premieren des Jugend NaturfilmCamps 2017 zum
13. Darßer NaturfilmFestivals

Im Programmfenster "Kakadu" des 13. Darßer NaturfilmFestivals feierten am 7. Oktober 2017 die zwei Kurzspielfilme JEFFS WILDNISTIPPS und FLASCHENGEIST im Kulturkaten Prerow ihre Premiere. Die Filme sind im Rahmen des Jugend NaturfilmCamps 2017 auf dem Darß entstanden. Das anwesende Publikum war begeistert und belohnte die jungen Filmemacher mit großem Applaus.

Nach der Premiere ist vor dem Filmgespräch: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugend Naturfilmcamps stellen sich den Fragen

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Ausführliche Informationen zum Projekt ansehen

Pressemitteilung der Landesarbeitsgemeinschaft Medien Mecklenburg-Vorpommern e. V.

"Wir brauchen ein Fachkräfteprogramm für die Medienbildung in MV!"

Landesweit erste Studie zur Qualität der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern erschienen – Fachtag am 3. November in Schwerin

Mit der Publikation "Qualität in der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern" erschien am 10.10.2017 in Rostock die erste empirische Untersuchung zur Situation der medienpädagogischen Facharbeitsstellen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Landesarbeitsgemeinschaft Medien Mecklenburg-Vorpommern e. V. hatte im Rahmen ihres Projektes Qualität in der Medienbildung (QuiM) im Jahr 2016 eine Onlinebefragung durchgeführt und 130 Einrichtungen und Organisationen der außerschulischen Medienbildung in MV eingeladen, daran teilzunehmen. Diese Anzahl war vorher von den vier Regionalkoordinatorinnen und -koordinatoren des QuiM-Projektes ermittelt worden. 30 medienpädagogische Fachkräfte haben den Fragebogen abschließend ausgefüllt.

Aktuelle Meldung aus medienwerkstatt

Archivfilmnacht zur Kulturnacht Schwerin 2017

Samstag, 28. Oktober 2017, 18 Uhr, Schwerin


Gelungene Premiere: Bericht zum 1. Rügen International Film Festival

In Mecklenburg-Vorpommern finden über das ganze Jahr und das ganze Land verteilt 17 Filmfestivals statt – und ab dem 4. Oktober 2017 mit dem Rügen International Film Festival nunmehr 18! Die Festivals haben ganz verschiedene Schwerpunkte wie Natur und Nachhaltigkeit (Darß, Neustrelitz, Schwerin), Filme aus MV für MV (Wismar), Heimat (Burg Klempenow), Junger Film (Rostock), Dokumentarfilm (Neubrandenburg) und das bedeutende Filmkunstfest MV (Schwerin) mit Wettbewerben für deutschsprachigen Spiel-, Dokumentar-, und Kurzfilm  – um nur einige zu nennen. Das Filmbüro MV macht diese Vielfalt seit über zehn Jahren über seinen jährlich erscheinenden Kalender Filmfestivals in MV auch sichtbar.

Der Kalender erscheint online und liegt als Flyer an vielen Stellen im Land aus.

Es macht dem Team des Filmbüro MV deshalb besondere Freude, diese vielfältige Festivallandschaft sogar noch wachsen zu sehen, eben durch das neue Festival auf Rügen, das sich thematisch mit unseren baltischen Nachbarn auseinandersetzt. Hier ein kleiner Bericht zum feierlichen Abschluss der ersten Auflage dieses Festivals am vergangenen Samstag in Putbus.

Minister Harry Glawe bei der feierlichen Preisverleihung

Ein gelungener Start für das 1. Rügen International Film Festival auf der schönen Ostseeinsel. An zehn Spielstätten wurde ein interessantes und buntes Filmprogramm aus den baltischen Nachbarländern gezeigt. "Filme bringen uns auf eine spannende Weise die Menschen der anderen Länder näher, und davon haben sich die vielen Filmfestivalgäste überzeugen können", freute sich Festivalchef Alexander Ris. Die Teilnahme an der feierlichen Preisverleihung im historischen Theater Putbus ließen sich auch der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Harry Glawe und der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel, nicht entgehen. Sie freuten sich besonders über die gute Kooperation zwischen den Partnern, allen voran dem Landkreis Vorpommern-Rügen und der Kulturstiftung Rügen, die die Idee zu dem Filmfestival auf Rügen bereits vor drei Jahren initiierten. Entsprechend gut gelaunt bedankte sich auch Heiko Miraß, der Vorsitzende der Kulturstiftung Rügen, bei allen Beteiligten. "Ein wunderbares Angebot für Einheimische und Touristen in der Nachsaison, Rügen ist nun um ein kulturelles Highlight im Herbst reicher" so Heiko Miraß. Und ganz nach dem Slogan "Eine Insel voller Filme" können wir uns bereits auf die zweite Auflage in 2018 freuen. Mit Filmen der Ostseeanrainerstaaten und des Partnerlandes Litauen.

Heiko Miraß bei der feierlichen Preisverleihung

Den mit 7.500€ von der Ostsee-Zeitung gesponserten Hauptpreis "Sophia" gewann der dänische Wettbewerbsbeitrag ACROSS THE WATERS von Nicolo Donato. Die Sophia, eine Filmdose greifende Eule, die von Bildhauer Thomas Jastram geschaffen wurde. Der Film widmet sich einem dunklen Kapitel der Geschichte des 20. Jahrhunderts. 1943 beginnen die Deutschen auch im bisher sicheren Dänemark mit der Verfolgung der Juden. Der Jazz-Musiker Arne schafft die Flucht in letzter Sekunde. Doch wie kommt er mit seiner Familie über die Ostsee ins sichere Schweden? Die packend inszenierte Geschichte wirft ein Licht auf ein ­filmisch bisher wenig bearbeitetes Kapitel dänischer Geschichte. Unter dem Titel VÖGEL ÜBER DEM SUND ist er als DVD erhältlich.

Verleihung an DIE FISCHER AUF RÜGEN

Das Kaufhaus Stolz stiftete den mit 2.000 € dotierten Preis "Leben am Wasser". Diesen erhielten Schülerinnen und Schüler der Altenkirchener Schule "Windland" für ihren Film DIE FISCHER AUF RÜGEN – EIN BERUF IM WANDEL DER ZEIT. Gemeinsam mit der Medienwerkstatt Identity Films aus Stralsund und deren Leiter Stefan Koeck wurde der 10-minütige Dokumentarfilm 2016 realisiert und erhielt bereits beim landesweiten Medienkompetenz-Preis M-V 2016 den Themenpreis mit dem Schwerpunkt "Nachhaltige Zukunft". Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit dem Beruf des Fischers auseinandergesetzt und mit den schwierigen politischen, wirtschaftlichen und ökologischen Rahmenbedingungen, unter denen Fischerei auf Rügen heute stattfindet. Ein sehr eindrucksvolles und überzeugendes Portrait eines Berufsstandes auf der Suche nach seinem Platz zwischen Wirtschaftlichkeit, Fangquoten und Nachhaltigkeitsdiskussion. Damit bleibt ein Preis nicht nur auf der Insel, sondern die Schülerinnen und Schüler versprachen, ein weiteres Filmprojekt für die nächste Ausgabe des Filmfestivals vorzubereiten. Unterstützt werden sie dabei ganz sicher wieder vom Team der Medienwerkstatt Stralsund.

Findlingspreis für FATHER 0

Und der Landesverband Filmkommunikation, der Verband der Kulturellen Kinos und Filmclubs in Mecklenburg-Vorpommern, stiftete erneut einen "Findlingspreis", gekoppelt mit einer Tournee durch die Kulturellen Kinos in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Den gewann der polnische Film FATHER 0, ein fast dokumentaristisch anmutender Spielfilm, den Kinder eines Heimes im polnischen Ort Trzebiez am Stettiner Haff gedreht haben. Rauchen, Abhauen, Liebe, Punk, Rap und Mobbing – ihre Lebenswirklichkeit im Heim, ihre Träume und Hoffnungen bestimmen diesen Film. Regisseur Konrad Pachciarek kann sich nun auf eine Tournee mit seinem Film durch Mecklenburg-Vorpommern freuen.

Regisseurin Tini Tüllmann freute sich riesig über den Publikumspreis für ihren deutschen Wettbewerbsbeitrag FREDDY/EDDY, der Spielfilm feierte bereits auf vielen anderen Festivals Erfolge. FREDDY/EDDY wurde 2016 gedreht und ist ein raffinierter Psycho-Thriller, in dem ein junger Künstler von seinem bösartigen, triebhaften Über-Ich zur Rede gestellt wird. Zum Glück des Filmteams fehlt jetzt nur noch ein Filmverleih, damit dieses großartige Spielfilmdebut möglichst viele Menschen auf der Leinwand sehen können.

"Rügen steht nun einmal im Jahr auch ganz im Zeichen des Films, es bietet ein beeindruckendes Programm mit Filmen aus den Ostseeanrainerstaaten, eine tolle Idee, die  mit viel Herzblut und vor allem großem Engagement gleich im ersten Jahr erfolgreich umgesetzt werden konnte", freut sich Sabine Matthiesen, Leiterin der Kulturellen Filmförderung in Mecklenburg-Vorpommern, bei der feierlichen Abschlussveranstaltung in Putbus.

Mehr zum Rügen International Film Festival ansehen

Mehr zu den Filmfestivals in MV ansehen

Falk Schuster im Wismarer DIAlog

1. November 2017, Campus Wismar, Haus 7a, Hörsaal

Wismarer DIAlog: Die Mittwochabend-Gespräche der Fakultät Gestaltung mit anschließendem Dialog und Bier an der Bar. 

Falk Schuster: animated stories

Falk Schusters Arbeiten erzählen die großen und kleinen Geschichten des Lebens in Wort, Bild und Film. Das gestalterische Spektrum umfasst den klassischen Zeichentrick, Puppentrick, Legetrick, Illustration, aber auch digitale Produktionen. Aus dieser Vielzahl an Ausdrucksmöglichkeiten schöpfend entstehen Kinderfilme, Kurzfilme, Imagefilme, Musikivideos, Bilderbücher, Corporate Designs und freie Illustrationen.

Für Furore in Mecklenburg-Vorpommern sorgte Falk Schuster 2015 mit seinem Film DIE WEITE SUCHEN, der auch mit Mitteln der Kulturellen Filmförderung im Land realisiert wurde.

Filmstill aus DIE WEITE SUCHEN

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Informationen zum Wismarer DIAlog ansehen

Filmpremieren beim Darßer NaturfilmFestival 2017

4. bis 8. Oktober 2017, Darß

Die Premieren der Kurzspielfilme JEFFS WILDNISTIPPS und FLASCHENGEIST finden am Samstag, den 7. Oktober um 11 Uhr im Kakadu-Programm des Darßer NaturfilmFestivals statt!

Die Filme entstanden im Rahmen des Jugend-NaturfilmCamp – eine Veranstaltung der Deutschen NaturfilmStiftung gGmbH und des Förderverein des Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, in Kooperation mit der Medienwerkstatt Wismar.

Ort: Kulturkaten Kiek In, Prerow auf dem Darß

Die Teilnehmer suchen das beste Bild

Ausführliche Informationen zum Festival ansehen

Ausführliche Informationen zum Projekt ansehen

1. Rügen International Film Festival gestartet

Mittwoch, 4. bis Sonntag, 8. Oktober 2017

Sellin, Binz, Sassnitz, Putbus, Lauterbach, Stralsund, Greifswald

Filmfestivallandschaft in MV erweitert sich

Nun ist es soweit, am gestrigen Mittwochabend startete auf Rügen das erste Rügen International Film Festival mit TRUGSPUR auf der Seebrücke Sellin als Eröffnungsfilm. Am heutigen Donnerstag geht es weiter an den anderen Spielorten wie Putbus, Binz, Stralsund u. a. m. Gezeigt werden an den fünf Tagen über 30 Filme (!) in unterschiedlichen Kategorien wie Inselwelten, Local Heros, Europäische Klassiker sowie im Wettbewerb: To See the Sea. Auf einer Pressekonferenz im Theater Putbus wurde am Donnerstag (28. September) nochmals auf filmische Highlights im Festivalprogramm hingewiesen und die Hintergründe für das Festival erläutert. Erstmals wurde die von dem Bildhauer Thomas Jastram geschaffene Preisfigur für den von der Ostseezeitung gestifteten und mit 7.500 Euro dotierten Hauptpreis des Festivals vorgestellt. Es ist die "Sophia", eine auf einer Filmrolle sitzende Eule, die ihre Flügel spreizt.

Mehr zum Rügen International Film Festival ansehen

Mehr zu den Filmfestivals in MV ansehen

Festivalprogramm 2017 ist online

4. bis 8. Oktober 2017, Darß

Das Festivalprogramm zum Darßer Naturfilmfestival 2017 ist online und der Ticketverkauf hat begonnen. Außerdem ist die Fachbesucher-Akkreditierung ab sofort freigeschaltet.

Die Verleihung des 10. Deutschen NaturfilmPreises findet am Samstag, 7. Oktober 2017 um 20 Uhr in der Darßer Arche statt.

Das Festivalprogramm ansehen

GEMA Workshop für Kulturträger, Ehrenamt und Verwaltung

20. September 2017, Rostock

Martin Schweda, der seit 2008 als Bezirksdirektor bei der GEMA Berlin beschäftigt ist, steht Rede und Antwort zu folgenden Themen:

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Fakten zur GEMA
  • Was macht der GEMA Außendienst?
  • Rechte und Pflichten GEMA/ Musiknutzer
  • Was ist bei der Anmeldung zu beachten?
  • Tarifbeispiele Veranstaltungen/ Einzellizenzen und Dauerlizenzen
  • Angemessenheitsprüfung
  • GEMA Außendienst seit 1.7.2016

Der Workshop findet in Kooperation mit der Ehrenamtsstiftung MV statt;
die Teilnahme ist kostenlos.

Referent: Martin Schweda, GEMA Geschäftsstelle Berlin
Ort:
FRIEDA 23, Friedrichstr. 23, 18057 Rostock
Termin:
Mittwoch 20. September 2017, 16-18 Uhr

Anmeldung unter: veranstaltungen[at]servicecenter-kultur.de

13. Ahrenshooper Filmnächte

6. bis 9. September 2017, Ahrenshoop

Sechs unterhaltsame und bewegende Filmbeiträge des neuen deutschen Kinos, eine persönliche Atmosphäre bei den Publikumsgesprächen mit Regisseuren und Darstellern im Ballsall des Hotels THE GRAND sowie ein einzigartiges Ostseepanorama – mit diesem Rezept werden die Zuschauer der Filmnächte begeistert. Eine prominent besetzte Jury und das Publikum wählen jeweils die besten Filme für den Jury- und Publikumspreis.

Mehr zu den Ahrenshooper Filmnächten ansehen

9. Filmfest der Alternativen

28. August bis 2. September 2017, Schwerin

Eine Woche lang ein spannendes Filmprogramm in Schwerin. Dieses Jahr werden Filme zum Hauptthema "Bildung ist keine Ware" präsentiert, die bisher zusammen mehr als 20 internationale Preise gewonnen haben.

Mehr zum Filmfest der Alternativen ansehen

Vom Land geförderte Filme beim 13. Filmfest "der NEUE HEIMAT film"

25. bis 27. August 2017, Burg Klempenow

BODENLOS, so der Titel des diesjährigen Filmfestes "der NEUE HEIMAT film" auf Burg Klempenow, das vom 25.-27. August 2017 zum 13. Mal internationale Kurz- und Dokumentarfilme zeigt. Das Festival bewegt seinen Horizont von persönlichen Geschichten in die weite Welt und fragt: "Wo ist hier?" Mit viel Raum für Gespräche mit Filmemachern und Gästen, dem Kinderfilmfest Otoni, Livemusik, gutem Essen und dem Blick auf das Tollensetal.

DEPORTATION CLASS steht am Freitag, den 25. August um 20:30 Uhr auf dem Programm und wird begleitet von Harald Gloede von Borderline Europe (Aachener Friedenspreis) und Stefan Schmidt, Flüchtlingsbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein.

DEPORTATION CLASS zeichnet erstmals ein umfassendes Bild von einer Sammelabschiebung in Deutschland – Bilder, die so nie zuvor gedreht werden durften: hochaktuell, bewegend, teils dramatisch. Von der detaillierten Planung über den nächtlichen Großeinsatz in den Unterkünften der Asylbewerber bis zu ihrer Ankunft im Heimatland und der Frage, was sie dort erwartet. Teilweise mit drei Kamerateams parallel gedreht, zeichnet der Film ein präzises, sehr nüchternes Bild dieser staatlichen Zwangsmaßnahmen.

FÜNF STERNE. Grimme-Preisträgerin Annekatrin Hendel wird am Sonntag, den 27. August um 17 Uhr ihren Film FÜNF STERNE persönlich vorstellen.

In FÜNF STERNE verbringt Annekatrin Hendel vier existenzielle Wochen mit ihrer Freundin Ines Rastig im Hotel THE GRAND in Ahrenshoop am Meer. Die Themen der beiden Frauen kreisen um die oft glamouröse Vergangenheit in Ostberlin, als Ines als Sängerin, Malerin und Fotografin Teil der legendären Prenzlauer Berg-Boheme war. Nach Jahren, in denen sie nur für Haushalt und Kinder gelebt hat, bringt das Internet und die Flucht zu Facebook wieder die Welt in ihr Leben und sie werden zu Rettungsankern in einem still gewordenen Künstlerinnenleben. Doch dann überschattet eine Diagnose alles andere. Eine Freundschaft zwischen zwei Frauen und eine Lebensbilanz zwischen Krankheit und Facebook, zwischen Scheidung und Online-Liebe. Ein bewegender Film, der noch lange nachwirkt.

Fotos: PIER 54 und IT WORKS!

www.derneueheimatfilm.de

Autoren und Autorinnen mit Film-, Buch- oder Serienprojekten für Kinder gesucht

Bis 25. August bewerben und Stipendiat an der Akademie für Kindermedien 2017/ 18 werden

Bis 25. August 2017 können sich Autoren und Autorinnen für Film, Fernsehen, Literatur und/ oder Transmedia aus dem deutschsprachigen Raum mit einer Projektidee für Kinder in den Bereichen Film, Buch und Serie bewerben. Ziel dieses Stipendiatenprogramms ist es, eigene Ideen bis zur Marktreife zu entwickeln.

 

Weitere Informationen unter
www.akademie-kindermedien.de/bewerbung

Filmabend im Grenzhus: DIE WEITE SUCHEN

Freitag, 4. August 2017, 19 Uhr im Grenzhus Schlagsdorf

Aktuelle Meldung aus filmförderung

Vorverkauf für das 11. Filmfest Wismar ist gestartet

Bürgermeister Thomas Beyer wird das Filmfestival eröffnen

Seit Montag sind die ersten Tickets für alle Veranstaltungen des 11. Filmfest Wismar verkauft. Einzelkarten erhalten Sie im Filmbüro MV/ Haus 1, Bürgermeister-Haupt-Straüe 51, 23966 Wismar. Das Kartentelefon erreichen Sie unter (03841) 618 100, oder Sie senden uns eine E-Mail unter info[at]filmbuero-mv.de. Alle Karten sind auch an der Kasse im Kino im Filmbüro während des Filmfestes erhältlich. Die reservierten Karten sind bis 15 Minuten vor der Vorstellung abzuholen. Alle Angebote beim Kinderfilmfestival am Freitag, den 30.6. sind kostenfrei (außer Speisen und Getrünke).

"Wir präsentieren die vom Land geförderten Filme in ihrer ganzen Vielfalt, in unterschiedlichen Genres, speziellen Handschriften der FilmemacherInnen und immer mit dem Blick auf und aus Mecklenburg-Vorpommern. Das Programm ist eine FilmSCHAU der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern, die Filmperlen machen neugierig und die ersten Gäste haben sich ihren Platz schon gesichert, für jeden Geschmack sind Filme im Programm", freut sich Sabine Matthiesen, Leiterin der Filmförderung MV und künstlerische Leiterin des Festivals.

Das 11. Filmfest Wismar wird am Freitag, den 30. Juni um 19:30 Uhr durch Thomas Beyer, den Schirmherr des Festivals und Bürgermeister der Hanse- und Kreisstadt Wismar, eröffnet.

Aktuelle Meldung aus filmfest wismar

 

Ältere Meldungen ansehen